3D-Drucker Cube: mehr Farben, höhere Auflösung
3D-Drucker Cube: mehr Farben, höhere Auflösung (Bild: 3D Systems)

Cube X druckt größer

Anzeige

Für größere Gegenstände ist das zweite Modell, der Cube X, geeignet: Dieses Modell gibt es in drei Ausführungen, die Gegenstände bis zur Größe eines Basketballs herstellen können.

  • Den neuen Cube gibt es in mehreren Farben. (Bild: 3D Systems)
  • Cube X baut größere Objekte und - je nach Modell - auch in mehreren Farben. (Bild: 3D Systems)
  • Die Geräte werden auf der CES vorgestellt. (Bild: 3D Systems)
Cube X baut größere Objekte und - je nach Modell - auch in mehreren Farben. (Bild: 3D Systems)

Wie der kleine Cube verarbeiten auch die großen Cubes ABS und PLA, die aber in 17 beziehungsweise 18 Farben vorliegen. Alle drei Geräte bieten die Möglichkeit, die Auflösung einzustellen - zur Auswahl stehen dabei die Schichtstärken 0,5 Millimeter, 0,25 Millimeter und 0,125 Millimeter.

Eine, zwei oder drei Farben

Die Modelle Cube X, Cube X Duo und Cube X Trio unterscheiden sich durch ihre Druckköpfe voneinander: Sie können ein-, zwei- oder dreifarbig drucken. Die Anzahl der Farben geht zulasten der Baugröße: Der Cube X mit dem einfarbigen Kopf druckt Gegenstände bis zu einer Größe von 27,5 x 27,5 x 20 Zentimetern. Bei den Geräten mit den Mehrfarbköpfen werden die Werkstücke schmaler - beim Zwei-Farb-Drucker sind sie noch 23 Zentimeter breit, beim Drei-Farb-Drucker 18,5 Zentimeter.

Die drei Cube-X-Modelle sind rund 52 x 52 x 60 Zentimeter groß und wiegen je nach Druckkopf zwischen 36 und 38 Kilogramm. Sie können ab sofort vorbestellt werden: Den Cube X gibt es für knapp 2.160 US-Dollar, den Cube X Duo für etwas mehr als 2.800 US-Dollar und den Cube X Trio für unter 3.500 US-Dollar. Die 3D-Drucker sollen Anfang Februar ausgeliefert werden.

 Cube: 3D Systems stellt zwei neue 3D-Drucker vor

Grom 13. Jun 2013

Tolle Sache das mit dem Drucker nur leider können die in Deutschland anscheinend...

nn.max 10. Jan 2013

Und spätestens wenn Du die Wandhaken, das Türschild, die Kühlschrankmagneten, den...

Kommentieren



Anzeige

  1. Senior Java Entwickler (m/w)
    CeTEC GmbH & Co KG, Bremen
  2. Promotion - Fahrzeug zu Fahrzeug Kommunikation (LTE)
    Robert Bosch GmbH, Hildesheim
  3. Supportingenieur (m/w) für ein Konfigurationsmanagementsyst- em
    Continental AG, Regensburg
  4. System- / Softwareentwickler/in Inbetriebnahme Fahrfunktionen
    Robert Bosch GmbH, Abstatt

 

Detailsuche


Hardware-Angebote
  1. Seagate Supersale bei Alternate
  2. Crucial CT51264BF160B DDR3-RAM 4GB (1600MHz, CL11, 204-polig) für Notebooks etc.
    24,56€
  3. TOPSELLER: Buffalo USB-Gamepad für PC (SNES-Design)
    ca. 11,12€ inkl. Versand

 

Weitere Angebote


Folgen Sie uns
       


  1. Microsoft

    Update für Windows RT erscheint in einigen Wochen

  2. Umbau

    Microsoft verkauft zwei Geschäftsbereiche

  3. Ablenkung

    HUDs verringern die Fahrsicherheit beim Autofahren

  4. iOS 8.4

    Apple Music startet heute Nachmittag

  5. Oneplus Two

    Fingerabdrucksensor ist angeblich schneller als beim iPhone

  6. Einigung

    Ende der Roaming-Aufschläge in EU bestätigt

  7. Frankreich

    Telefon-Headsets beim Auto- und Fahrradfahren verboten

  8. Telekom

    Technische Umstellung führt zu Problemen bei Entertain

  9. Fairy Lights

    Holographisches Display aus Laser zum Anfassen

  10. Java-Rechtsstreit

    Google verliert vor oberstem US-Gericht



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de



E-Sport im Fußballstadion: Größer, professioneller - und weiter weg
E-Sport im Fußballstadion
Größer, professioneller - und weiter weg
  1. E-Sport Nächste ESL One Counter-Strike in Köln
  2. Dreamhack Leipzig E-Sport auf den Spuren der Games Convention
  3. E-Sport The International legt los

Adblocker Humancredit: Faire Werbung für gute Menschen
Adblocker Humancredit
Faire Werbung für gute Menschen
  1. Sourcepoint Ex-Google-Manager bietet Blocker gegen Adblocker
  2. Adblocker EU-Mobilfunkbetreiber wollen Google-Werbung blockieren
  3. In eigener Sache Golem.de erweitert sein Abo um eine Schnupper-Version

Linux Mint 17.2 im Test: Desktops ohne Schnickschack, aber mit Langzeitunterstützung
Linux Mint 17.2 im Test
Desktops ohne Schnickschack, aber mit Langzeitunterstützung
  1. Fedora 22 im Test Das Ende der Experimentierphase
  2. Linux Mint Cinnamon 2.6 verringert CPU-Last deutlich
  3. Linux-Distributionen im Test Rosa Desktop Fresh kooperiert mit aktueller Hardware

  1. Re: "Forschungsbericht"

    Kurama | 10:12

  2. Re: Und Tacho und Drehzahlmesser erst.

    violator | 10:12

  3. Re: autoradios verbieten!

    Parlan | 10:11

  4. Re: Super, noch ein App-Icon mehr...

    Trollversteher | 10:11

  5. Re: ich wüsste jetzt nich was mein Fingerabdruck...

    dontcare | 10:10


  1. 10:07

  2. 09:02

  3. 08:49

  4. 08:13

  5. 07:37

  6. 07:33

  7. 23:43

  8. 20:04


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel