Anzeige
Die gedruckte Tastatur von CSR
Die gedruckte Tastatur von CSR (Bild: CSR)

CSR Ein halber Millimeter Tastatur

Das für seine Bluetooth-Chips bekannte Unternehmen CSR hat eine rollbare Tastatur vorgestellt, die die dünnste der Welt sein soll. Das Gerät ist ein Prototyp, soll aber bis Ende 2014 zur Serienreife entwickelt werden.

Anzeige

Genau 0,49 Millimeter ist sie dick - die Bluetooth-Tastatur von CSR. Das Unternehmen, das auch schon an Teilen der Bluetooth-Standards mitgearbeitet hat, stellt das neue Gerät auf der Ifa in Berlin vor.

Interessant ist aber nicht nur die Funkanbindung - sie basiert auf Bluetooth Smart -, sondern vor allem die Fertigung der Tastatur selbst. Deren Elektronik ist mittels eines Tintenstrahlverfahrens auf einer dünnen Kunststofffolie aufgedruckt. Die Technik dafür stammt vom Unternehmen Conductive Inkjet Technology.

Dabei werden nicht nur die Tasten selbst zu funktionierenden Elementen gemacht, die gesamte Folie kann wie ein Touchscreen bedient werden. Das, was bei heutigen mechanischen Tastaturen die Handballenauflagen darstellt, dient als riesiges Touchpad. Es ist nur eine Frage der Software, die Handballen von Fingern zu unterscheiden - bei Tablets mit Stiftfunktionen klappt das schließlich auch schon. Mit einem speziellen Stift soll auf den freien Bereichen der Tastatur auch handschriftliches Notieren möglich sein.

  • Weniger als 0,5 Millimeter ist sie dick, ... (Bilder: CSR)
  • ... die Folientastatur von CSR.
  • Beschriftung und auch Leiterbahnen werden per Inkjet gedruckt.
Weniger als 0,5 Millimeter ist sie dick, ... (Bilder: CSR)

Zusammenrollen lässt sich das Tastenfeld auch, und zwar bis auf einen Durchmesser von 2,5 Zentimetern. Die Bluetooth-Elektronik und andere Elemente wie der Akku sind noch starr ausgeführt.

Da das Tastenfeld durch den Druck einfach und günstig hergestellt werden kann, sieht CSR vor allem Vorteile in der flexiblen Fertigung. Verschiedene Formfaktoren für Tablets oder Notebooks sollen sich ebenso wie exotische Tastaturlayouts günstig herstellen lassen. Eine Tastatur in Standardgröße soll 60 bis 70 US-Dollar kosten.

Bis zum Ende des Jahres 2014 will CSR das Gerät serienreif machen, ob das Unternehmen es dann auch unter eigenem Namen selbst vertreibt, gab CSR noch nicht an.


naks 06. Sep 2013

Wenn ich absolut kein Feedback von der Tastatur habe kann ich doch gleich den Touchscreen...

Andre S 06. Sep 2013

Mit der Tastatur zu schreiben ist für mich wie ein Musikinstrument bedienen, ich muss...

Lemo 06. Sep 2013

Aber keine Laser.

Lemo 06. Sep 2013

Jaa... ääähh... uuund? Ich erkenne den Zusammenhang nicht. Wolltest du nochmals...

Atrocity 05. Sep 2013

Ansichtssache. Klare Linien mit hohem Kontrast und ohne Schnickschack. Ich finde es super

Kommentieren



Anzeige

  1. IT-Teilprojektleiter/-in für cross-funktionale Prozesse im Rahmen des Vorstandprojektes PBK
    Daimler AG, Sindelfingen
  2. IT Mitarbeiter/-in Service Desk
    UBL Informationssysteme GmbH über Personalberatung ExIntern GmbH, Neu Isenburg
  3. Support Engineer (m/w)
    inatec Solutions GmbH, Frankfurt am Main
  4. Softwareentwickler/in
    Robert Bosch GmbH, Leonberg

Detailsuche


Top-Angebote
  1. BIS SONNTAG GÜNSTIGER: Project Cars
    19,95€
  2. NEU: Watch Dogs [PC Download]
    7,50€
  3. GRATIS BEI GOG: Consortium: The Master Edition

Weitere Angebote


Folgen Sie uns
       


  1. Micron

    Von 1Y-/1Z-DRAM-, 3D-Flash- und 3D-Xpoint-Plänen

  2. Hochbahn

    Hamburger Nahverkehr bekommt bald kostenloses WLAN

  3. ViaSat Joint Venture

    Eutelsat wird schnelleres Satelliten-Internet bieten

  4. SSDs

    Micron startet Serienfertigung von 3D-NAND-Flash

  5. TV-Kabelnetz

    Ausfall für 30.000 Haushalte bei Unitymedia

  6. Nordrhein-Westfalen

    Mehrere Krankenhäuser von Malware befallen

  7. Erneuerbare Energien

    Brennstoffzelle produziert Strom oder Wasserstoff

  8. Fitness-Apps

    Asics kauft Runkeeper

  9. Silicon Photonics

    Nanodraht-Laser sollen optische Chips wirtschaftlich machen

  10. Fallout 4

    Überarbeiteter Überlebensmodus und größere Sichtweite



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Raspberry Pi Zero angetestet: Der Bastelrechner für stille, dunkle Ecken
Raspberry Pi Zero angetestet
Der Bastelrechner für stille, dunkle Ecken
  1. Jaguarboard Noch ein Bastelcomputer mit Intel-Chip
  2. Cricetidometer mit Raspberry Pi Ein Schrittzähler für den Hamster
  3. Orange Pi Lite Preis- und Größenkampf der Bastelcomputer

Lumberyard: Amazon krempelt den Spielemarkt um
Lumberyard
Amazon krempelt den Spielemarkt um
  1. Lumberyard Amazon veröffentlicht Engine auf Basis der Cryengine

VBB-Fahrcard: Der Fehler steckt im System
VBB-Fahrcard
Der Fehler steckt im System
  1. VBB-Fahrcard Busse speichern seit mindestens April 2015 Bewegungspunkte
  2. VBB-Fahrcard Berlins elektronische Fahrkarte speichert Bewegungsprofile

  1. Re: Jetzt noch austauschbare Standardakkus

    Atalanttore | 07:56

  2. Re: Also mein Fire-Stick zeigt Version 54.1.2.3...

    zeldafan | 07:30

  3. Re: planmäßige Landschaftsverschandelung

    Der_aKKe | 07:15

  4. Re: habe gerade getestet...

    Rulf | 07:05

  5. Re: Reicheweite durch 2 teilen

    wasabi | 06:45


  1. 00:24

  2. 18:25

  3. 18:16

  4. 17:46

  5. 17:22

  6. 17:13

  7. 17:07

  8. 16:21


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel