Abo
  • Services:
Anzeige
NSA-Chef Michael Rogers gehört zu den Befürwortern von Verschlüsselungshintertüren.
NSA-Chef Michael Rogers gehört zu den Befürwortern von Verschlüsselungshintertüren. (Bild: Joshua Roberts/Reuters)

Cryptowar: Hintertür für verschlüsselte Smartphone-Daten gesucht

NSA-Chef Michael Rogers gehört zu den Befürwortern von Verschlüsselungshintertüren.
NSA-Chef Michael Rogers gehört zu den Befürwortern von Verschlüsselungshintertüren. (Bild: Joshua Roberts/Reuters)

Experten haben im Auftrag der US-Regierung darüber nachgedacht, wie Behörden Zugang zu verschlüsselten Daten auf Smartphones bekommen können - und vier Optionen entwickelt. Doch alle bringen große technische Probleme mit sich.

Anzeige

Eine Expertengruppe der Obama-Regierung hat im Sommer eine Reihe von Möglichkeiten erwogen, um Zugang zu verschlüsselten Smartphone-Daten zu erhalten. Wie die Washington Post berichtet, haben die Berater dabei vier Optionen entwickelt, um die verschlüsselten Daten für Ermittlungen von Strafverfolgungsbehörden verfügbar zu machen. Bei allen vorgestellten Optionen gebe es jedoch technische Probleme.

Den Beratern war bewusst, dass alle Möglichkeiten "mit größter Wahrscheinlichkeit einen zentralen Schwachpunkt für Angriffe darstellen" würden. Aus diesem Grund werde bislang auf die Einführung der Hintertüren verzichtet.

Eine Option wäre die Einführung eines verschlüsselten Ports, der von Justizbehörden nur mit physischem Zugang zu dem Gerät und nur bei Vorliegen eines Gerichtsbeschlusses ausgelesen werden kann. Die technischen Anpassungen würden hohe Kosten bei den Herstellern verursachen, die Sicherheitsrisiken seien jedoch gering, da die Schwachstelle nicht online ausgenutzt werden könne.

Softwareupdates als Einfallstor diskutiert

Auch die Softwareupdates der Hersteller diskutierte die Expertengruppe als mögliches Einfallstor. Über die Updatefunktion könne das Gerät mit Spyware infiziert werden, um die verschlüsselten Daten dann im laufenden Betrieb abzufangen. Die Option würde jedoch "das Vertrauen in die Updatekanäle infrage stellen" und könnte daher insgesamt zu einem Verzicht auf Updates führen - und somit die Sicherheit vieler Geräte gefährden.

Eine von NSA-Chef Michael Rogers ins Gespräch gebrachte Idee ist ein Generalschlüssel, der den einzelnen Behörden nur in Einzelteilen vorliege. Nur gemeinsam könnten die Behörden nach einem Gerichtsbeschluss die Schlüssel zusammenfügen, um Daten auszulesen. Wie genau das funktionieren soll, ist nicht beschrieben. Die hohe Komplexität eines solchen Verfahrens dürfte für neue Verwundbarkeiten von Smartphones sorgen.

Als letzte Option brachten die Experten ein nicht verschlüsseltes Zwangsbackup ins Spiel. Auch dies würde jedoch massive Anpassungskosten bei den Herstellern verursachen. Vor kurzem ist bekanntgeworden, dass Apple Protokolle des iMessage-Dienstes, der verschlüsselt ist, unverschlüsselt in der eigenen iCloud ablegt. Auf diesem Wege konnte Apple den US-Behörden Zugriff auf die Daten geben.


eye home zur Startseite
plutoniumsulfat 26. Sep 2015

10? Viel zu viel :D

nicoledos 25. Sep 2015

Es könnte schwierig werden jeden Hersteller und Importeur zur Kooperation zur...

hg (Golem.de) 25. Sep 2015

Apple legt nach eigenen Angaben Backups von iMessage in iCloud ab. (https://support.apple...

plutoniumsulfat 25. Sep 2015

Der war noch besser :D



Anzeige

Stellenmarkt
  1. Software-Schmiede Vogler & Hauke GmbH, Neckarsulm
  2. Hemmersbach GmbH & Co. KG, Nürnberg
  3. Dürr Systems AG, Bietigheim-Bissingen
  4. BG-Phoenics GmbH, München


Anzeige
Hardware-Angebote
  1. beim Kauf ausgewählter Gigabyte-Mainboards
  2. (täglich neue Deals)
  3. (Core i7-6700HQ + Geforce GTX 1060)

Folgen Sie uns
       

Anzeige
Whitepaper
  1. Praxiseinsatz, Nutzen und Grenzen von Hadoop und Data Lakes
  2. Potenzialanalyse für eine effiziente DMS- und ECM-Strategie
  3. Sicherheitsrisiken bei der Dateifreigabe & -Synchronisation


  1. Hololens

    Microsoft holoportiert Leute aus dem Auto ins Büro

  2. Star Wars

    Todesstern kostet 6,25 Quadrilliarden britische Pfund am Tag

  3. NSA-Ausschuss

    Wikileaks könnte Bundestagsquelle enttarnt haben

  4. Transparenzverordnung

    Angaben-Wirrwarr statt einer ehrlichen Datenratenangabe

  5. Urteil zu Sofortüberweisung

    OLG empfiehlt Verbrauchern Einkauf im Ladengeschäft

  6. Hearthstone

    Blizzard schickt Spieler in die Straßen von Gadgetzan

  7. Jolla

    Sailfish OS in Russland als Referenzmodell für andere Länder

  8. Router-Schwachstellen

    100.000 Kunden in Großbritannien von Störungen betroffen

  9. Rule 41

    Das FBI darf jetzt weltweit hacken

  10. Breath of the Wild

    Spekulationen über spielbare Zelda



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Senode: Eine ganze Komposition in zwei Graphen
Senode
Eine ganze Komposition in zwei Graphen
  1. Offlinemodus Netflix erlaubt Download ausgewählter Filme und Serien
  2. LG PH450UG LED-Kurzdistanzprojektor arbeitet mit Akku
  3. Freenet TV DVB-T2 Receiver mit Twin-Tuner brauchen nur ein Abo

HTC 10 Evo im Kurztest: HTCs eigenwillige Evolution
HTC 10 Evo im Kurztest
HTCs eigenwillige Evolution
  1. Virtual Reality HTC stellt Drahtlos-Kit für Vive vor
  2. Google Im Pixel steckt wohl mehr HTC als gedacht
  3. Desire 10 Lifestyle HTC stellt noch ein Mittelklasse-Smartphone für 300 Euro vor

Turris Omnia im Test: Ein Router zum Basteln
Turris Omnia im Test
Ein Router zum Basteln
  1. Botnetz Telekom-Routerausfälle waren nur Kollateralschaden
  2. BGH-Urteil Keine Störerhaftung bei gehacktem WLAN-Passwort
  3. Fritzbox 6430 Cable AVM liefert Einsteigerrouter für Kabelanschluss

  1. Kann ja nur ein Grüner oder Linker gewesen sein (kwt)

    sundilsan | 20:55

  2. Erinnert an diesen neuen US-Tarnkappen-Zerstörer...

    CHU | 20:49

  3. Re: Willkommen im Neuland

    sg-1 | 20:49

  4. Re: Statt Rueckrufaktion bei Autos mit defekten...

    SirFartALot | 20:43

  5. Ist das britische Pfund ...

    Moe479 | 20:43


  1. 18:27

  2. 18:01

  3. 17:46

  4. 17:19

  5. 16:37

  6. 16:03

  7. 15:34

  8. 15:08


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel