Cry Engine 3: Update auf SDK 3.4 bietet verbesserte Tessellation
Crysis 2 (Bild: Crytek)

Cry Engine 3 Update auf SDK 3.4 bietet verbesserte Tessellation

Verbesserungen bei der Darstellung von gläsernen Oberflächen, bei den Augen von Ingame-Figuren und der Tessellation bietet Version 3.4 des kostenlosen SDK der Cry Engine.

Anzeige

Crytek hat Version 3.4 seines Software Development Kit (SDK) der Cry Engine 3 veröffentlicht - also die Fassung der Engine, die etwa Mod-Autoren kostenlos für ihre Projekte verwenden können. Neuerungen sind unter anderem Verbesserungen bei den Funktionen für Tessellation unter DirectX-11 und zusätzliche Optionen für Augen und Haut von Charakteren. So lässt sich ab sofort mit einem vergleichsweise einfachen Menü die Stärke des natürlichen Ölfilms auf der Haut festlegen. Auch die Darstellung von gläsernen Oberflächen hat Crytek optimiert - das gilt sowohl für Fenster als auch für sonstige Objekte und durchsichtige Kunststoffe.

Außerdem bietet Cry Engine 3.4 SDK ab sofort überarbeitete Navigationsebenen, so dass die Erstellung von Wegfindungsroutinen etwa für Gegner einfacher umzusetzen ist. Dazu kommen eine Reihe von kleineren Verbesserungen und Fehlerkorrekturen.


neocron 18. Apr 2012

okok, das ot ist hiermit nachgetragen!

YoungManKlaus 16. Apr 2012

http://www.phoronix.com/scan.php?page=news_item&px=MTA4Mjk

Kommentieren



Anzeige

  1. IT-Spezialist (m/w) Analytik / Labor
    Phytolab GmbH & Co. KG, Vestenbergsgreuth (Großraum Nürnberg)
  2. Software - Programmierer (m/w)
    BEEWEN GmbH & Co. KG, Siegen
  3. Mitarbeiter (m/w) Logistik / Zoll im Bereich Beschaffung
    Martin Bauer GmbH & Co. KG, Vestenbergsgreuth (Großraum Nürnberg)
  4. Project Engineer / Projekt Ingenieur (m/w) Broadcast / Sportanalyse
    ST SPORTSERVICE GmbH, Ismaning bei München

 

Detailsuche


Folgen Sie uns
       


  1. Wartungspanne

    Totalausfall bei Time Warners Internetzugängen

  2. AGB

    Amazon.de verschlechtert Bedingungen für Kreditkarte

  3. Rockstar Games

    GTA 5 wird zu groß für 12-GByte-Playstation

  4. Nach 36 Jahren

    Bundesdatenschutz wird unabhängige Behörde

  5. Lumina

    PC-BSD zeigt Fortschritte des eigenen Desktops

  6. Cloud

    Niedrigerer Preis und neue Funktionen bei Dropbox

  7. Dragon Age Inquisition

    Multiplayer mit Mikrotransaktionen

  8. Lyft

    Uber soll Konkurrenten mit unsauberen Methoden bekämpfen

  9. Enlightenment

    E19 bekommt offiziell neuen Wayland-Compositor

  10. Cybercrime

    BKA fordert Gesetze zur Ermittlung von Tor-Nutzern



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de



IPv6: Der holprige Weg zu neuen IP-Adressen
IPv6
Der holprige Weg zu neuen IP-Adressen
  1. Containerverwaltung Docker 1.2 erlaubt Regelung von Containerneustarts
  2. Stellenanzeige Facebook will Linux-Netzwerkstack wie in FreeBSD
  3. Für Azure Microsoft gehen US-IPv4-Adressen aus

Formel E: Motorsport zum Zuhören
Formel E
Motorsport zum Zuhören

Raspberry B+ im Test: Sparsamer Nachfolger für mehr Bastelspaß
Raspberry B+ im Test
Sparsamer Nachfolger für mehr Bastelspaß
  1. Erweiterungsplatinen Der Raspberry Pi bekommt Hüte
  2. Odroid W Raspberry Pi-Klon für Fortgeschrittene
  3. Eric Anholt Langsamer Fortschritt bei Raspberry-Pi-Grafiktreiber

    •  / 
    Zum Artikel