Ein Walhai mit Taucher im Größenvergleich
Ein Walhai mit Taucher im Größenvergleich (Bild: KAZ2.0/CC BY-SA 2.0)

Crowdresearch Urlaubsbilder bei Flickr und Youtube sollen Walhaie schützen

Flickr und Youtube für den Naturschutz: Aufnahmen von Hobbytauchern sollen helfen, Walhaie automatisiert anhand ihres Punktmusters zu identifizieren. Forscher hoffen, mit dem Hai-Barcode den Lebensraum der Tiere genauer ergründen zu können.

Anzeige

Forscher wollen sich die im Internet massenhaft verfügbaren privaten Urlaubsbilder zunutze machen, um eine vom Aussterben bedrohte Tierart zu schützen: die Walhaie. Die öffentlich über Bildplattformen zugänglichen Bilder von den bis zu 13 Meter langen Tieren wollen sie dazu nutzen, den digitalen Fingerabdruck einzelner Tiere zu ermitteln und so mehr über ihre Lebensweise zu erfahren. Dass das funktioniert, zeigt eine Studie, die Tim Davies vom Imperial College London durchgeführt hat.

  • Die Muster hinter den Kiemen ermöglichen die Identifikation einzelner Walhaie. (Bild: whaleshark.org)
  • Die Muster hinter den Kiemen ermöglichen die Identifikation einzelner Walhaie. (Bild: whaleshark.org)
Die Muster hinter den Kiemen ermöglichen die Identifikation einzelner Walhaie. (Bild: whaleshark.org)

Im Rahmen des "Whale Stark Identification"-Programms werden die individuellen Muster hinter den Kiemen der Walhaie ausgewertet. Sie unterscheiden sich von Tier zu Tier. Die punktförmigen Muster können vom Rechner automatisch erkannt und die Bilder einzelnen Exemplaren zugeordnet werden. Wenn bekannt ist, wann und wo die Fotos aufgenommen wurden, lässt sich abstecken, wie weit sich die Tiere im Meer bewegen. Walhaie stehen auf der Roten Liste der bedrohten Tierarten.

Im Rahmen der Studie wurden Hunderte von Bildern, beispielsweise von Flickr, und Videos von Youtube verwendet. In 85 Prozent der Fälle konnten einzelne Tiere erkannt werden. Im Vergleich zu den 100-Prozent-Aufnahmen professioneller Fotografen, die zur Beobachtung der Tiere eingesetzt wurden, war das eine hohe Quote.

Davies sagte angesichts dieser Ergebnisse, dass gerade in Gebieten wie den Malediven, wo das Waltauchen kommerzialisiert ist, diese Art der Datenerhebung genutzt werden sollte. Ein erstes Ergebnis liegt auch schon vor: In den vergangenen Jahren reduzierte sich die Population der Walhaie bei den Malediven nicht.

Urlaubsbilder kosten nichts

Die Bilder der Laien sind im Gegensatz zu denen der Profis kostenlos und in großer Zahl von vielen Orten verfügbar. Das ist auch notwendig, da Walhaie weltweit in fast allen warmen, tropischen und subtropischen Gewässern leben.

Anders als bei den Crowdresearch-Projekten Einstein@Home und Seti@home, bei denen private Computer für wissenschaftliche Berechnungen eingesetzt werden, wird beim Walhai-Projekt nicht auf die Rechenleistung der Heimrechner zurückgegriffen. Die Bilder der Masse reichen aus.

Dennoch können Interessierte auch beim Whale Shark Identification aktiv helfen. Wer Aufnahmen der Tiere gemacht hat, kann die Bilder über die Website "ECOCEAN Whale Shark Identification" selbst hochladen. Dabei sind neben den Aufnahmen der Muster auch Verletzungen an den Flossen interessant, mit denen eingeordnet werden kann, wann die Bilder entstanden.


Netspy 12. Feb 2013

Man kann nur das schützen, was man auch versteht und worüber mal Bescheid weiß. Genau da...

Kommentieren



Anzeige

  1. Mitarbeiter (m/w) für die Stabstelle im Bereich IT-Prozesse
    Hoffmann GmbH Qualitätswerkzeuge, München
  2. Systemingenieur/in für technisch-logistischen Luftfahrtbereich
    ESG Elektroniksystem- und Logistik-GmbH, Fürstenfeldbruck
  3. Kaufmännischer Sachbearbeiter (m/w) für die Kundenbetreuung im Dokumentenmanagement
    PS Team Deutschland GmbH & Co. KG, Walluf bei Wiesbaden
  4. Leiter IT (CIO) (m/w)
    MKM Mansfelder Kupfer und Messing GmbH, Hettstedt bei Halle (Saale)

Detailsuche


Top-Angebote
  1. TOP-PREIS: SAMSUNG UE55JU6050U, 138 cm (55 Zoll), UHD 4K, LED TV, , DVB-T, DVB-T2, DVB-C, DVB-S, DVB-S2
    799,00€ (im Preisvergleich sonst ab 1500,45€)
  2. DEAL DER WOCHE: ANNO 2070 - Bonus Edition [PC Download]
    6,36€
  3. NEU: 4 Blu-rays für 30 EUR
    (u. a. Interstellar, Grand Budapest Hotel, Teenage Mutant Ninja Turtles, Django Unchained, Edge of...

Weitere Angebote


Folgen Sie uns
       


  1. Asus GX700

    Übertakter-Notebook läuft mit WaKü und geheimer Nvidia-GPU

  2. Testlauf

    Techniker Krankenkasse zahlt Ärzten Online-Videosprechstunde

  3. Mate S im Hands On

    Huawei präsentiert Smartphone mit Force-Touch-Display

  4. Smartwatch

    Huawei Watch kostet in der Luxusausführung 800 Euro

  5. Sonys Xperia-Z5-Modellreihe im Hands on

    Das erste Smartphone mit 4K-Display

  6. Für unterwegs und Homeoffice

    Telekom bietet den neuen Service "One Number"

  7. Copyrightstreit um Happy Birthday

    Kinderlieder gegen Time Warner

  8. Star Wars

    Galaxy of Heroes auf dem Mobilegerät

  9. Verdeckte PR

    Wikipedianer schmeißen Sockenpuppen raus

  10. Ideapad Miix 700 im Hands On

    Lenovo baut ein Surface



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de



Primove in der Hauptstadt: Berlin hat wieder eine E-Bus-Linie
Primove in der Hauptstadt
Berlin hat wieder eine E-Bus-Linie
  1. Berliner Verkehrsbetriebe Update legt elektronischen Echtzeit-Fahrplan tagelang lahm
  2. Bombardier Primove Eine E-Busfahrt, die ist lustig
  3. Bombardier Primove Erste Tests mit Induktionsbussen in Berlin

Digiskopie ausprobiert: Ich schau dir in die Augen, Wildes!
Digiskopie ausprobiert
Ich schau dir in die Augen, Wildes!
  1. Modulo Neue Kamera belichtet nie über
  2. Obstruction-Free Photography Algorithmus entfernt störende Elemente aus Fotos
  3. Flir One Hochauflösende Wärmebildkamera für iOS und Android

Snowden-Dokumente: Die planmäßige Zerstörungswut des GCHQ
Snowden-Dokumente
Die planmäßige Zerstörungswut des GCHQ
  1. Macbooks IBM wechselt vom Lenovo Thinkpad zum Mac
  2. Liske Bitkom schließt Vorstandsmitglied im Streit aus
  3. IuK-Kommission Das Protokoll des Bundestags-Hacks

  1. Re: Wer will sowas?

    foo | 18:54

  2. Re: Irgendwie bin ich da raus aus der Nummer

    Moe479 | 18:47

  3. Jetzt bitte mit noch kleinerem Akku kombinieren...

    jayjay | 18:46

  4. Re: Wieso kein Thunderbolt 3?

    fokka | 18:46

  5. Re: Da ist mehr möglich

    Moe479 | 18:44


  1. 18:20

  2. 17:49

  3. 17:43

  4. 17:24

  5. 16:45

  6. 15:23

  7. 15:13

  8. 14:56


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel