Anzeige
Logo Kickstarter
Logo Kickstarter (Bild: Kickstarter)

Crowdfunding Kickstarter warnt vor Stretch-Goal-Risiken

Durch Zusatzziele auf Kickstarter bekommen die Entwickler zwar ein größeres Budget - aber es gibt auch Risiken, warnt jetzt einer der Gründer der Crowdfunding-Plattform.

Anzeige

"Wir haben bei einigen Projekten gesehen, dass sie durch Stretch Goals überfrachtet wurden, dass das Budget zu groß wurde und dass sie in Terminverzug geraten sind", schreibt Yancey Strickler, einer der Gründer und Chefs von Kickstarter im Firmenblog. Stretch Goals: Das sind Zusatzziele, die etwa Firmen auf Kickstarter nach dem Erreichen der Mindestsumme dafür aussetzen, dass die Unterstützer mehr Geld nachschießen.

Beispielsweise versprechen die Entwickler von Project Phoenix, nachdem die Mindestsumme von 100.000 US-Dollar erreicht ist, dass sie bei einem Betrag von 650.000 US-Dollar ausmodellierte Städte sowie eine Charaktergenerierung in ihr Werk einbauen. Entwickler machen das, um "ein möglichst hohes Budget für die Entwicklung zu haben", wie Charles Cecil, Chef von Revolution Software, nach der Kampagne für Baphomets Fluch 5 erklärt hat.

Yancey Strickler sieht darin Gefahren für die Studios und ihre Projekte. Wenn ein Projekt wachse, dann ändere das immer auch die kreative Vision und setze damit das ganze Vorhaben einem Risiko aus. Er dürfte dabei unter anderem an Broken Age denken: Das Adventure von Tim Schafer hatte statt 400.000 US-Dollar ganze 3,34 Millionen US-Dollar bekommen. Kürzlich hat Schafer bekanntgegeben, trotzdem Finanzprobleme zu haben. Er sei "übermütig geworden und habe ein derart großes Spiel entworfen, dass sogar noch mehr Finanzmittel nötig sind", so Schafer Anfang Juli 2013.

Aber auch für die Unterstützter sieht Strickler durch die Strech Goals gewisse Risiken. Etwa dann, wenn die mit Hinblick auf ein bestimmtes Ziel mehr Geld zuschießen, das dann aber nicht erreicht werde - das führe zu unnötigen Frustrationen. Strickler rät den Entwicklern, sich auch jenseits der finanziellen Angelegenheiten um die Community zu bemühen. "Geld ist irgendwann weg, aber eine starke Community bleibt", schreibt er.


eye home zur Startseite
Hotohori 14. Aug 2013

Es kommt immer auf die Anzahl der Pledger an, nimmt es solche Ausmaße wie bei Star...

Hotohori 14. Aug 2013

Einige haben das auch so gemacht, zum Beispiel bekommt das auch über Kickstarter...

Kommentieren



Anzeige

  1. Consultant Automotive Sales (m/w)
    T-Systems on site services GmbH, München, Leinfelden-Echterdingen
  2. Architect Microsoft Exchange / Lotus Notes (m/w)
    T-Systems International GmbH, Leinfelden-Echterdingen, Bonn, Bremen, Hamburg, München
  3. Junior Softwareentwickler C# / Java (m/w)
    Mönkemöller IT GmbH, Stuttgart
  4. Software Entwickler Java (m/w)
    team24x7 Gesellschaft für Lösungen in der Datenverarbeitung mbH, Bonn

Detailsuche



Anzeige
Top-Angebote
  1. NUR HEUTE: Samsung UE49KU6409UXZG 49 Zoll-UHD-Fernseher (Triple Tuner, Smart TV) silber [Energieklasse A]
    734,00€ inkl. Cashback (Preis erscheint am Ende des Bestellvorganges) - Vergleichspreise ab ca...
  2. VORBESTELLBAR: Dishonored 2: Das Vermächtnis der Maske - Collector's Edition [PC & Konsole]
    109,99€ (Vorbesteller-Preisgarantie)
  3. NUR HEUTE: Saturn Super Sunday
    (alle Angebote versandkostenfrei, u. a. Samsung Galaxy J3 119,00€ u. UEFA Euro 2016 PS4 14,99€)

Weitere Angebote


Folgen Sie uns
       


  1. Battlefield 1 angespielt

    Zeppeline, Sperrfeuer und die Wiedergeburts-Spritze

  2. Förderung

    Telekom räumt ein, dass Fiber-To-The-Home billiger sein kann

  3. Procter & Gamble

    Windel meldet dem Smartphone, wenn sie voll ist

  4. AVM

    Routerfreiheit bringt Kabel-TV per WLAN auf mobile Geräte

  5. Oculus App

    Vive-Besitzer können wieder Rift-exklusive Titel spielen

  6. Elektroauto

    Supersportwagen BMW i8 soll 400 km rein elektrisch fahren

  7. Keine externen Monitore mehr

    Apple schafft Thunderbolt-Display ersatzlos ab

  8. Browser

    Safari 10 soll auch auf älteren OS-X-Versionen laufen

  9. Dota

    Athleten müssen im E-Sport mehr als nur gut spielen

  10. Die Woche im Video

    Superschnelle Rechner, smarte Zähler und sicherer Spam



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Telefonabzocke: Dirty Harry erklärt mein Windows für kaputt
Telefonabzocke
Dirty Harry erklärt mein Windows für kaputt
  1. Security Ransomware-Bosse verdienen 90.000 US-Dollar pro Jahr
  2. Security-Studie Mit Schokolade zum Passwort
  3. Festnahme und Razzien Koordinierte Aktion gegen Cybercrime

Autotracker Tanktaler: Wen juckt der Datenschutz, wenn's Geld gibt?
Autotracker Tanktaler
Wen juckt der Datenschutz, wenn's Geld gibt?
  1. Ubeeqo Europcar-App vereint Mietwagen, Carsharing und Taxis
  2. Rearvision Ex-Apple-Ingenieure entwickeln Dualautokamera
  3. Tod von Anton Yelchin Verwirrender Automatikhebel führte bereits zu 41 Unfällen

Zenbook 3 im Hands on: Kleiner, leichter und schneller als das Macbook
Zenbook 3 im Hands on
Kleiner, leichter und schneller als das Macbook
  1. 8x Asus ROG 180-Hz-Display, Project Avalon, SLI-WaKü-Notebook & mehr
  2. Transformer 3 (Pro) Asus zeigt Detachable mit Kaby Lake
  3. Asus Zenbook Flip kommt für fast 800 Euro in den Handel

  1. Re: Automatische Waffen beim WW1?

    Sharra | 19:02

  2. Golem.de mit der Gamestar in einem Satz

    Sharra | 19:00

  3. Re: Hinter den Kulissen

    derKlaus | 18:56

  4. Re: Sehr gefährlich da drahtlos....

    FreiGeistler | 18:56

  5. Re: Apple halt...

    Tolomeo | 18:55


  1. 15:00

  2. 10:36

  3. 09:50

  4. 09:15

  5. 09:01

  6. 14:45

  7. 13:59

  8. 13:32


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel