Crossover XI: Codeweavers legt Crossover-Versionen zusammen
Crossover XI basiert auf Wine 1.4. (Bild: Codeweavers)

Crossover XI Codeweavers legt Crossover-Versionen zusammen

Codeweavers hat mit Crossover XI grundlegende Veränderungen an seiner Software vollzogen, mit der Windows-Programme unter Linux und Mac OS X ausgeführt werden können. Künftig gibt es nur noch eine Variante: Crossover.

Anzeige

Mit Crossover XI hat Codeweavers seine kommerzielle Wine-Distribution, mit der Windows-Programme unter Linux und Mac OS X ausgeführt werden können, vereinheitlicht. Statt der Varianten Pro, Standard und Bundle gibt es künftig nur noch eine Version: Crossover. Diese umfasst auch Crossover Games, das in das Hauptprodukt integriert wurde.

Darüber hinaus unterstützt Crossover XI zahlreiche zusätzliche Anwendungen, darunter auch Microsoft Office 2010. Crossover XI basiert dabei auf Wine 1.4, in das seit Wine 1.2 mehr als 16.000 Patches eingeflossen sind. Dadurch sollen viele Anwendungen besser laufen als mit älteren Versionen.

Crossover XI läuft unter Mac OS X ab der Version 10.5 alias Leopard, künftige Versionen der Software werden aber mindestens OS X 10.6 (Snow Leopard) voraussetzen.

Nutzer können Crossover XI 14 Tage kostenlos testen. Wer die Software länger nutzen will, muss ein kostenpflichtigen Supportvertrag abschließen. Bei einer Laufzeit von einem Monat kostet dieser 34 Euro, für sechs Monate 43 Euro und für zwölf Monate 51 Euro.


elgooG 08. Mär 2012

Genau die Software ist nur bei einer Neuanschaffung etwas "teurer", wobei der Preis...

Kommentieren



Anzeige

  1. Direktor (m/w) Collaboration und Web Technologien
    BIOTRONIK SE & Co. KG, Berlin
  2. (Junior) Consultant (m/w) Big Data / Business Intelligence / Data Warehouse
    saracus consulting GmbH, Münster und Baden-Dättwil (Schweiz)
  3. Mobile Developer - Andriod / iOS (m/w)
    PAYBACK GmbH, München
  4. SAP CRM Berater (m/w)
    SPIRIT/21, Braunschweig

 

Detailsuche


Folgen Sie uns
       


  1. Verbraucherzentrale

    Auf Schreiben wegen Rundfunkbeitrag reagieren

  2. Filmstreaming

    Erste Preise für Netflix Deutschland sichtbar

  3. Alone in the Dark

    Atari setzt auf doppelten Horror

  4. LMDE

    Linux Mint wechselt zu Debian Stable neben Ubuntu

  5. Preisvergleich

    Ergebnisse in Preissuchmaschinen nicht zuverlässig

  6. Akoya P2213T

    Medion stellt Windows-Convertible für 400 Euro vor

  7. Hacker

    Lizard Squad offenbar verhaftet

  8. Lennart Poettering

    Systemd und Btrfs statt Linux-Distributionen mit Paketen

  9. Dircrypt

    Ransomware liefert Schlüssel mit

  10. Wegen Computerabstürzen

    Nasa will Speicher eines Marsroboters neu formatieren



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de



Qnap QGenie im Test: Netzwerkspeicher fehlt's an Speicher
Qnap QGenie im Test
Netzwerkspeicher fehlt's an Speicher
  1. Qnap QGenie NAS-System für die Hosentasche
  2. HS-251 Qnap beschleunigt lüfterloses NAS-System
  3. QNAP TS-EC1080 Pro Erweiterbares NAS-System im Tower mit mSATA-Plätzen

Kinkobox angeschaut: E-Mail-Verschlüsselung leicht gemacht
Kinkobox angeschaut
E-Mail-Verschlüsselung leicht gemacht
  1. IT-Sicherheitsgesetz Telekomfirmen müssen Nutzer über Cyberangriffe informieren
  2. IT-Sicherheitsgesetz Unternehmen dürfen ungefährliche Angriffe anonym melden
  3. Cryptophone Telekom mit Ende-zu-Ende-Verschlüsselung für Smartphones

Neues Instrument Holometer: Ist unser Universum zweidimensional?
Neues Instrument Holometer
Ist unser Universum zweidimensional?
  1. Gehirnforschung Licht programmiert Gedächtnis um
  2. Audio aus Video Gefilmte Topfpflanze verrät Gespräche
  3. Nahrungsmittel Trinken statt Essen

    •  / 
    Zum Artikel