Abo
  • Services:
Anzeige
Die neuen Radeon Settings setzen teils die Lüftersteuerung falsch.
Die neuen Radeon Settings setzen teils die Lüftersteuerung falsch. (Bild: Marc Sauter/Golem.de)

Crimson-Treiber: AMD behebt fehlerhafte Grafikkarten-Lüftersteuerung

Die neuen Radeon Settings setzen teils die Lüftersteuerung falsch.
Die neuen Radeon Settings setzen teils die Lüftersteuerung falsch. (Bild: Marc Sauter/Golem.de)

Mit einem Hotfix-Treiber hat AMD ein schwerwiegendes Problem bei Radeon-Grafikkarten behoben, das einige Modelle betroffen haben soll. Anwender berichteten von zu geringen Lüfterdrehzahlen und daraus resultierenden Defekten im laufenden Betrieb.

Anzeige

AMD hat die Radeon Software Crimson Edition 15.11.1 Beta veröffentlicht, die neben diversen Fehlern in Spielen auch ein Problem mit der Lüftersteuerung diverser Grafikkarten behebt. Zuvor hatten sich Nutzer in Foren und bei Reddit gemeldet und geschrieben, dass nach der Installation der Crimson Edition zu geringe Drehzahlen angelegt werden. Das soll in einigen Fällen zu einem Defekt geführt haben, gesichert ist der Zusammenhang aber nicht.

Offenbar legt die bisherige Radeon Software 15.11 teilweise fix die minimale, vom Grafikkartenhersteller vorgesehene Lüfterdrehzahl an, was unter Last in einer Überhitzung resultiert. Zwar sollte die GPU bei zu hohen Temperaturen drosseln und sich zur Not abschalten, bei günstigeren Platinendesigns könnten aber die empfindlicheren Spannungswandler beschädigt werden.

Wer sich selbst eine Lüfterkurve in beispielsweise MSIs Afterburner angelegt hat, der war von den falschen Drehzahlen offenbar nicht betroffen. Wir konnten den Fehler weder mit einer Radeon R9 Nano noch einer Sapphire Radeon R9 290X Tri-X reproduzieren. Nicht korrekt implementierte Lüftersteuerungen im Treiber schaffen es gelegentlich durch die Qualitätskontrolle, beispielsweise Nvidias Forceware 196.75 vor fünf Jahren.

Abseits der Lüfterproblematik behebt die Radeon Software Crimson Edition 15.11.1 Beta AMD zufolge einige Render-Fehler in Star Wars Battlefront und in Just Cause 3. Zu den bekannten, noch vorhandenen Problemen zählen ein 144-Hz-Bug in Fallout 4 und ein Flackern im neuen Just Cause 3.


eye home zur Startseite
ms (Golem.de) 02. Dez 2015

Der 'Qualitätsjournalismus nach Art Golem' schreibt: "Wer ein bisschen...

artem 01. Dez 2015

*AMD ATI gibt es nicht mehr.

Skorvamon 01. Dez 2015

Der defekte Treiber hat keinen BETA-Aufdruck, der Treiber mit Fix aber sehr wohl.



Anzeige

Stellenmarkt
  1. Allianz Deutschland AG, Stutt­gart
  2. Kontron AG, Augsburg
  3. Robert Bosch GmbH, Abstatt
  4. Mobile Trend GmbH, Hamburg


Anzeige
Top-Angebote
  1. (alle Angebote versandkostenfrei, u. a. Xbox One Special Edition Controller je 37,00€, Game of...
  2. für je 11,99€
  3. 22,46€

Folgen Sie uns
       


  1. Smartphones und Tablets

    Bundestrojaner soll mehr können können

  2. Internetsicherheit

    Die CDU will Cybersouverän werden

  3. 3D-Flash-Speicher

    Micron stellt erweiterte Fab 10X fertig

  4. Occipital

    VR Dev Kit ermöglicht Roomscale-Tracking per iPhone

  5. XPG SX8000

    Adatas erste PCIe-NVMe-SSD nutzt bewährte Komponenten

  6. UBBF2016

    Telefónica will 2G-Netz in vielen Ländern abschalten

  7. Mögliche Übernahme

    Qualcomm interessiert sich für NXP Semiconductors

  8. Huawei

    Vectoring erreicht bald 250 MBit/s in Deutschland

  9. Kaufberatung

    Das richtige Solid-State-Drive

  10. Android-Smartphone

    Huawei bringt Nova Plus doch nach Deutschland



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Swift Playgrounds im Test: Apple infiziert Kinder mit Programmiertalent
Swift Playgrounds im Test
Apple infiziert Kinder mit Programmiertalent
  1. Asus PG248Q im Test 180 Hertz erkannt, 180 Hertz gebannt

MacOS 10.12 im Test: Sierra - Schreck mit System
MacOS 10.12 im Test
Sierra - Schreck mit System
  1. MacOS 10.12 Sierra fungiert als alleiniges Sicherheitsupdate für OS X
  2. MacOS Sierra und iOS 10 Apple schmeißt unsichere Krypto raus
  3. Kaspersky Neue Malware installiert Hintertüren auf Macs

Android 7.0 im Test: Zwei Fenster für mehr Durchblick
Android 7.0 im Test
Zwei Fenster für mehr Durchblick
  1. Android-X86 Desktop-Port von Android 7.0 vorgestellt
  2. Android 7.0 Erste Nougat-Portierung für Nexus 4 verfügbar
  3. Android 7.0 Erste Nougat-Portierungen für Nexus 5 und Nexus 7 verfügbar

  1. Re: Die E-Fahrzeuge von Mercedes sollen künftig...

    laserbeamer | 01:39

  2. Re: Warum nicht sicher landen...

    frostbitten king | 01:28

  3. Re: Pflaumen

    Moe479 | 01:17

  4. Die Reichweite nach Fahrzyklus NEFZ ist...

    Atalanttore | 01:14

  5. Tripple Level

    kernash | 01:14


  1. 19:24

  2. 19:05

  3. 18:25

  4. 17:29

  5. 14:07

  6. 13:45

  7. 13:18

  8. 12:42


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel