Creative Suite 6: Adobe CS6 steht zum Download bereit
Creative Cloud startet erst Ende dieser Woche. (Bild: Adobe)

Creative Suite 6 Adobe CS6 steht zum Download bereit

Adobe bietet seine Creative Suite 6 (CS6) ab sofort zum Download an. Die Creative Cloud, mit der CS6 auch im Abo genutzt werden kann, startet am 11. Mai 2012.

Anzeige

Adobe CS6, unter anderem mit Photoshop, Indesign, Illustrator, Dreamweaver, Premiere Pro, After Effects, Flash Professional, ist ab sofort in vier Varianten verfügbar: Creative Suite 6 Design & Web Premium, Creative Suite 6 Design Standard, Creative Suite 6 Production Premium und Creative Suite 6 Master Collection. Die Neuerungen von Adobe CS6 haben wir bereits im April zusammengefasst.

Die größte Neuerung ist Adobe Creative Cloud, ein Cloud-Angebot, das auch die Miete der Software umfasst. Die Creative Cloud startet allerdings erst Ende dieser Woche, am 11. Mai 2012. Die Miete beträgt bei einem monatlich kündbaren Abo 88,55 Euro, bei einem Jahresabo liegt die Monatsmiete bei 59,03 Euro.

Die Creative Suite 6 Design Standard kostet als Vollversion 1.783,81 Euro, Creative Suite 6 Design & Web Premium sowie Production Premium kosten jeweils 2.616,81 Euro, die Creative Suite 6 Master Collection 3.568,81 Euro.


Hanmac 07. Mai 2012

Adobe "missbraucht" die Raubmordkopierer als BetaTester

Kommentieren



Anzeige

  1. Mitarbeiter/in Informationstechnologie CAD / CAM Prozesskette
    Daimler AG, Wörth
  2. Planungsingenieurin / Planungsingenieur
    Berliner Verkehrsbetriebe (BVG), Berlin
  3. Softwareentwickler (m/w)
    Pilz GmbH & Co. KG, Ostfildern
  4. PHP Web Entwickler/-in (m/w)
    mediawave internet solutions GmbH, München

 

Detailsuche


Folgen Sie uns
       


  1. Microsoft

    China Telecom vertreibt Xbox One ab September 2014

  2. Samsung Galaxy Tab S im Test

    Flaches, poppig buntes Leichtgewicht

  3. Sysadmin Day

    Danke für laufende Rechner!

  4. Bungie

    Beta von Destiny für alle Spieler

  5. Ron Sommer

    Ex-Telekom-Chef greift Nachfolger an

  6. Prepaid

    Media Markt und Saturn starten eigenen Mobilfunktarif

  7. Hannspad SN1AT74

    Neues 10-Zoll-Tablet mit Kitkat für 170 Euro

  8. Spielevideos

    Google soll 1 Milliarde Dollar für Twitch.tv zahlen

  9. Gear VR

    Software für Samsungs VR-Brille entdeckt

  10. Hamburg

    Uber legt Widerspruch gegen Verbot ein



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Let's Player: "Es gibt Spiele, für die man bezahlt wird"
Let's Player
"Es gibt Spiele, für die man bezahlt wird"
  1. Transocean Handelssimulation mit Ozeanriesen
  2. Dieselstörmers angespielt Diablo plus Diesel
  3. Quo Vadis Computec Media übernimmt Mehrheit an Aruba Events

Oneplus One im Test: Unerreichbar gut
Oneplus One im Test
Unerreichbar gut
  1. Oneplus One Eigenes ROM mit Stock Android 4.4.4 vorgestellt
  2. Oneplus One-Update macht verkürzte Akkulaufzeit rückgängig
  3. Oneplus One könnte ab dem dritten Quartal vorbestellbar sein

Quantencomputer: Die Fast-alles-Rechner
Quantencomputer
Die Fast-alles-Rechner
  1. Quantencomputer Der Wundercomputer, der wohl keiner ist
  2. Das A-Z der NSA-Affäre Fantastigabyte, Kühlschrank und Trennschleifer
  3. Quantencomputer Schlüssel knacken mit Quanten-Diamanten

    •  / 
    Zum Artikel