Abo
  • Services:
Anzeige
Vizeadmiral Michael Rogers: Zugang zu den Computern noch bis November 2013
Vizeadmiral Michael Rogers: Zugang zu den Computern noch bis November 2013 (Bild: Reuters/US Navy)

Cracker: Teurer iranischer Angriff auf US-Marine-Computer

Ein Angriff iranischer Cracker auf ein Computersystem der US-Marine ist gravierender gewesen als angenommen: Die Angreifer konnten deutlich mehr, als die USA ihnen zugetraut hatten. Der Schaden geht in die Millionen.

Anzeige

Ein Angriff iranischer Cracker auf Computersysteme der US-Marine im vergangenen Jahr ist deutlich schwerwiegender gewesen, als zunächst erkennbar war. Es habe Monate gedauert, den Schaden zu beheben, berichtet das Wall Street Journal (WSJ). Der finanzielle Schaden ist hoch.

Im September 2013 war entdeckt worden, dass Cracker in das Navy Marine Corps Intranet eingedrungen waren. Das ist ein nicht geheimes Netz, das die US-Marine unter anderem für das Hosting ihrer Websites sowie für Video- und Audiokommunikation nutzt. Außerdem werden dort Daten, die nicht als vertraulich eingestuft sind, gespeichert.

Auftrag oder Billigung der Regierung

Als Drahtzieher wurde eine Gruppe im Iran ausgemacht, die entweder im Regierungsauftrag oder zumindest mit deren Wissen und Billigung gehandelt hat. Nach Angaben der Marine war es den Iraner nicht gelungen, in geheime Netze einzudringen.

Die Sicherheitslücken seien schnell geschlossen, die Eindringlinge schnell vertrieben gewesen, hieß es zunächst. Doch das habe sich als Irrtum erwiesen: Die Angreifer seien in den "Blutkreislauf" der Systeme der US-Marine und des Marine Corps eingedrungen, haben offizielle Stellen inzwischen zugegeben. Noch bis November hätten die Iraner Zugang zu den Computern gehabt.

Iranische Überraschung

Militär und Geheimdienste waren überrascht vom Können der Iraner. Sie waren der Ansicht gewesen, dass das Land Cyberattacken durchführen wolle. Die nötigen Fertigkeiten dazu hatten sie den Iranern jedoch nicht zugetraut.

Durch den Angriff seien viele Sicherheitslücken aufgedeckt worden, schreibt das WSJ - in den Computersystemen der Marine ebenso wie in denen des US-Verteidigungsministeriums. "Das war eine große Sache", sagte ein hochrangiger US-Beamter der Zeitung. Der Einbruch habe erhebliche Schwächen im System offenbart. Die Arbeiten, um die Computersysteme abzusichern, dauern noch an.

Millionenschaden

Auch finanziell hat der Angriff erheblichen Schaden angerichtet: Rund zehn Millionen US-Dollar hätten die Aufräumarbeiten bisher gekostet, sagte ein hochrangiger Mitarbeiter des US-Verteidigungsministeriums. Anderen Quellen der Zeitung zufolge sollen die Kosten jedoch noch deutlich höher ausfallen: Es seien Anschaffungen und Aktualisierungen der Systeme notwendig, die die Kosten in den Bereich von mehreren hundert Millionen US-Dollar treiben könnten.

Einige US-Parlamentarier sind beunruhigt darüber, dass es so lange gedauert hat, den Schaden zu beheben. Es wird deshalb erwartet, dass sich Michael Rogers bei der Anhörung vor dem Senat, die ihn in seinem neuen Amt bestätigen soll, einige Fragen der Abgeordneten dazu anhören muss. Vizeadmiral Michael Rogers ist designierter Chef des technischen Geheimdienstes National Security Agency (NSA) und war zu der Zeit oberster Cyberkrieger der US-Marine.


eye home zur Startseite
DY 24. Feb 2014

wie damals, als man auf den Trümmern in Manhatten die Pässe gefunden hat. Demnächst mehr...

Pwnie2012 22. Feb 2014

http://de.wikipedia.org/wiki/Cracker_(Computersicherheit)

ffx2010 21. Feb 2014

:)

Ben Stan 20. Feb 2014

Denke ich auch. Sollte irgend ein "Islamist" den Anschlag verübt haben (was ich nicht...

User_x 20. Feb 2014

also updates und veraltete technik wird nicht mehr abgeschrieben, sondern als...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. Robert Bosch GmbH, Leonberg
  2. über Ratbacher GmbH, Kirchheim unter Teck
  3. Der Polizeipräsident in Berlin, Berlin
  4. über Hays AG, Karlsfeld


Anzeige
Hardware-Angebote

Folgen Sie uns
       

Anzeige
Whitepaper
  1. Praxiseinsatz, Nutzen und Grenzen von Hadoop und Data Lakes
  2. Mit digitalen Workflows Geschäftsprozesse agiler machen
  3. Kritische Bereiche der IT-Sicherheit in Unternehmen


  1. Syndicate (1993)

    Vier Agenten für ein Halleluja

  2. Nintendo

    Super Mario Run für iOS läuft nur mit Onlineverbindung

  3. USA

    Samsung will Note 7 in Backsteine verwandeln

  4. Hackerangriffe

    Obama will Einfluss Russlands auf US-Wahl untersuchen lassen

  5. Free 2 Play

    US-Amerikaner verzockte 1 Million US-Dollar in Game of War

  6. Die Woche im Video

    Bei den Abmahnanwälten knallen wohl schon die Sektkorken

  7. DNS NET

    Erste Kunden in Sachsen-Anhalt erhalten 500 MBit/s

  8. Netzwerk

    EWE reduziert FTTH auf 40 MBit/s im Upload

  9. Rahmenvertrag

    VG Wort will mit Unis neue Zwischenlösung für 2017 finden

  10. Industriespionage

    Wie Thyssenkrupp seine Angreifer fand



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Steep im Test: Frei und einsam beim Bergsport
Steep im Test
Frei und einsam beim Bergsport
  1. PES 2017 Update mit Stadion und Hymnen von Borussia Dortmund
  2. Motorsport Manager im Kurztest Neustart für Sportmanager
  3. NBA 2K17 10.000 Schritte für Ingame-Boost

Gigaset Mobile Dock im Test: Das Smartphone wird DECT-fähig
Gigaset Mobile Dock im Test
Das Smartphone wird DECT-fähig

Civilization: Das Spiel mit der Geschichte
Civilization
Das Spiel mit der Geschichte
  1. Civilization 6 Globale Strategie mit DirectX 12
  2. Take 2 GTA 5 saust über die 70-Millionen-Marke
  3. Civilization 6 im Test Nachhilfestunde(n) beim Städtebau

  1. Re: Wird hier ein "Narrative" vorbereitet?

    DG-82 | 11:04

  2. Uralte Klassiker:

    Necator | 11:03

  3. Re: Samsung verlangt die erste Nacht der...

    ChMu | 10:59

  4. Re: Eigentlich reicht auch der Entzug der...

    Sharra | 10:55

  5. Re: Da verschwinden 4,8 Millionen Dollar in 7...

    Trockenobst | 10:52


  1. 09:49

  2. 17:27

  3. 12:53

  4. 12:14

  5. 11:07

  6. 09:01

  7. 18:40

  8. 17:30


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel