Anzeige
Intel-Vize Kirk Skaugen zeigt einen Broadwell, hier rechts im Bild.
Intel-Vize Kirk Skaugen zeigt einen Broadwell, hier rechts im Bild. (Bild: Nico Ernst/Golem.de)

CPUs: Intels Broadwell-U für Notebooks erscheint erst nach der CES

Intel-Vize Kirk Skaugen zeigt einen Broadwell, hier rechts im Bild.
Intel-Vize Kirk Skaugen zeigt einen Broadwell, hier rechts im Bild. (Bild: Nico Ernst/Golem.de)

Zwar wird Intel auf der CES in Las Vegas Anfang Januar 2015 wohl Notebooks mit Prozessoren der Serie Core-i-5000 vorstellen - aber kaufen kann man sie erst später. Auch der Termin für den Launch steht fest.

Anzeige

Nicht in der ersten Woche des Januar 2015, sondern erst am 19. Januar 2015 fällt der Startschuss für die nächsten Core-CPUs von Intel für schnelle Notebooks. Dies sagten mehrere PC-Hersteller Golem.de unabhängig voneinander. Die Informationen decken sich mit Intels neuen Roadmaps, die eine Verfügbarkeit der Prozessoren erst für das Frühjahr 2015 vorsehen.

Zwar ist die Broadwell-Generation mit 14-Nanometer-Fertigung seit kurzem schon als Core M verfügbar, auf die höher getakteten CPUs der Serien Core i3/5/7 muss aber noch gewartet werden. Diese Notebook-CPUs verfügen über eine höhere TDP von 15 oder 28 Watt und sind auf internen Roadmaps als Broadwell-U verzeichnet. Sie lösen die U-Modelle von Haswell ab, die beispielsweise als Core i5 4200U in vielen Ultrabooks zu finden sind. Die Modellnummern der Prozessoren und ihre Ausstattung sind bereits länger bekannt.

Den Angaben der Hersteller zufolge will Intel seinen Partnern zwar erlauben, auf der CES in Las Vegas erste Notebooks mit Broadwell-U zu zeigen. Dies dürfte auch Intel selbst tun, denn Konzernchef Brian Krzanich hält am 6. Januar 2015 auf der CES eine Keynote-Ansprache.

Tests der Produkte sind aber erst ab dem 19. Januar 2015 erlaubt, also nach dem Ende der Messe. Darüber, warum das so ist, wollten die von Golem.de befragten PC-Hersteller nicht spekulieren. Die CPUs, so war zu hören, werden schon seit einiger Zeit nicht mehr nur als Vorserienmodelle (ES) von Intel bereitgestellt, sondern schon in größerer Stückzahl als finale Produkte.

Vielleicht wollte Intel auch den Testern die Arbeit etwas erleichtern, denn bisher lagen die Sperrfristen für neue CPU-Generationen oft auf dem ersten Tag einer großen Messe. Im Fall der CES, die stets kurz nach Neujahr beginnt, war das besonders problematisch - nicht nur wegen Arbeit zwischen Weihnachten und Silvester. Auch die Logistik gestaltete sich durch lange Paketlaufzeiten zwischen den Feiertagen als schwierig.


eye home zur Startseite
plutoniumsulfat 25. Nov 2014

vielen Dank!

Kommentieren



Anzeige

  1. Abteilungsleiter IT (m/w)
    GAG Immobilien AG, Köln
  2. Prozess- und Systemgestalter im Bereich IT AfterSales (m/w)
    Daimler AG, Neu-Ulm
  3. IT Domain Architect (m/w) für Business Architecture und Design
    Allianz Managed Operations & Services SE, München
  4. IT-Architect Vernetzte Dienste (m/w)
    T-Systems on site services GmbH, München, Gaimersheim

Detailsuche



Anzeige

Folgen Sie uns
       


  1. Battlefield 1 angespielt

    Zeppeline, Sperrfeuer und die Wiedergeburts-Spritze

  2. Förderung

    Telekom räumt ein, dass Fiber-To-The-Home billiger sein kann

  3. Procter & Gamble

    Windel meldet dem Smartphone, wenn sie voll ist

  4. AVM

    Routerfreiheit bringt Kabel-TV per WLAN auf mobile Geräte

  5. Oculus App

    Vive-Besitzer können wieder Rift-exklusive Titel spielen

  6. Elektroauto

    Supersportwagen BMW i8 soll 400 km rein elektrisch fahren

  7. Keine externen Monitore mehr

    Apple schafft Thunderbolt-Display ersatzlos ab

  8. Browser

    Safari 10 soll auch auf älteren OS-X-Versionen laufen

  9. Dota

    Athleten müssen im E-Sport mehr als nur gut spielen

  10. Die Woche im Video

    Superschnelle Rechner, smarte Zähler und sicherer Spam



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Telefonabzocke: Dirty Harry erklärt mein Windows für kaputt
Telefonabzocke
Dirty Harry erklärt mein Windows für kaputt
  1. Security Ransomware-Bosse verdienen 90.000 US-Dollar pro Jahr
  2. Security-Studie Mit Schokolade zum Passwort
  3. Festnahme und Razzien Koordinierte Aktion gegen Cybercrime

Autotracker Tanktaler: Wen juckt der Datenschutz, wenn's Geld gibt?
Autotracker Tanktaler
Wen juckt der Datenschutz, wenn's Geld gibt?
  1. Ubeeqo Europcar-App vereint Mietwagen, Carsharing und Taxis
  2. Rearvision Ex-Apple-Ingenieure entwickeln Dualautokamera
  3. Tod von Anton Yelchin Verwirrender Automatikhebel führte bereits zu 41 Unfällen

Zenbook 3 im Hands on: Kleiner, leichter und schneller als das Macbook
Zenbook 3 im Hands on
Kleiner, leichter und schneller als das Macbook
  1. 8x Asus ROG 180-Hz-Display, Project Avalon, SLI-WaKü-Notebook & mehr
  2. Transformer 3 (Pro) Asus zeigt Detachable mit Kaby Lake
  3. Asus Zenbook Flip kommt für fast 800 Euro in den Handel

  1. Re: Ich versteh immer nicht

    spezi | 22:34

  2. Re: Amazing, Tesla Roadster Äquivalent 8 Jahre zu...

    Sebbi | 22:34

  3. Re: Hauptsache, die Chips sind vegan ;-)

    Neuro-Chef | 22:25

  4. Re: Das ist ein Fan-Film-Verbot

    neocron | 22:22

  5. Re: Wie wird Telefon verfügbar gemacht?

    Tuxraxer007 | 22:22


  1. 15:00

  2. 10:36

  3. 09:50

  4. 09:15

  5. 09:01

  6. 14:45

  7. 13:59

  8. 13:32


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel