Counter-Strike Global Offensive
Counter-Strike Global Offensive (Bild: Valve Software)

Counter-Strike Global Offensive jetzt mit Deathmatch

Einfach mal nur ballern: Per Update liefert Valve für seine jüngste Counter-Strike-Version Global Offensive jetzt den Deathmatch-Modus nach.

Anzeige

Wer keine Lust auf teambasierte oder komplizierte Spielmodi hat und einfach nur ballern möchte, kann das jetzt auch in Global Offensive, der im August 2012 veröffentlichten Version von Counter-Strike. Als Update liefert Entwickler Valve das per Matchmaking und offline verfügbare Deathmatch nach. Laut den Entwicklern steht der Modus auf den Classic-Karten, aber auch auf Demolition und Arms Race zur Verfügung.

Auch die Spielbalance hat Valve grundlegend überarbeitet - nach eigenen Angaben gemeinsam mit Profispielern. Betroffen sind davon vor allem die Waffen. Dazu kommen eine Reihe kleinerer Neuerungen und Anpassungen, über die die ausführlichen Patch-Notes informieren.


polarbär 04. Mär 2013

Naja zum Thema mit Recoil und CSS. Du kannst das Sprayen in CSS nicht recoil nennen, es...

tomatentee 25. Jan 2013

Genau so siehts aus :D Haters gonna hate, ich find das neue Recoil (größtenteils, P90...

tomatentee 25. Jan 2013

Also beim Ping unter 80 hatte ich bisher keine Probleme, außer leicht verzögerte Reg...

tomatentee 25. Jan 2013

Auf _se nicht :P

dEEkAy 25. Jan 2013

bah... ausgelutschtes genre

Kommentieren



Anzeige

  1. Mitarbeiter (m/w) VMware / Windows-Support
    SHD Technologie und Service GmbH & Co. KG, Andernach
  2. Teamleiter IT (m/w)
    über Baumann Unternehmensberatung AG, Schwandorf
  3. Software Application Engineer E-Commerce (m/w)
    Home Shopping Europe GmbH, Ismaning (Raum München)
  4. Junior Consultant Finance Processes & Applications (m/w)
    Fresenius Netcare GmbH, Bad Homburg

 

Detailsuche


Folgen Sie uns
       


  1. Elektroautos

    Tesla will Akkufabrik in Deutschland bauen

  2. Studie

    Mädchen interessieren sich quasi gar nicht für IT-Berufe

  3. Taxi-Konkurrenz

    Uber will Gesetzesreform

  4. Star Citizen

    Virtuelles Raumschiff für 2.500 US-Dollar

  5. Patentstreit

    Samsung fordert Importverbot für Nvidia-GPUs

  6. Spieleklassiker

    Retrogolem spielt Star Wars X-Wing (DOS)

  7. Panasonic Lumix DMC-LX100 im Test

    Kamera zum Begeistern und zum Verzweifeln

  8. Kanzlerhandy

    Bundesanwaltschaft will NSA-Ermittlungsverfahren einstellen

  9. Internetsuche

    EU-Parlamentarier erwägen Google-Aufspaltung

  10. 15 Jahre Unreal Tournament

    Spiel, Bot und Sieg



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de



Yoga 3 Pro Convertible im Test: Flach, leicht, hochauflösend, kurzatmig
Yoga 3 Pro Convertible im Test
Flach, leicht, hochauflösend, kurzatmig
  1. Benchmark Apple und Nvidia schlagen manchmal Intels Core M
  2. Weniger Consumer-Notebooks Toshiba baut 900 Arbeitsplätze in der PC-Sparte ab
  3. Asus Zenbook UX305 Das flachste Ultrabook mit QHD-Display

IMHO zum Jugendmedienschutz: Altersschranke nützt nicht Kindern, sondern Erotikseiten
IMHO zum Jugendmedienschutz
Altersschranke nützt nicht Kindern, sondern Erotikseiten
  1. Pornofilter Internet Provider gegen britische Zensurkultur
  2. Internetzensur Tor und die große chinesische Firewall
  3. Kein britisches Modell Medienrat will Pornofilter ohne Voraktivierung

Lichtfeldkamera Lytro Illum: Das Spiel mit der Tiefenschärfe
Lichtfeldkamera Lytro Illum
Das Spiel mit der Tiefenschärfe
  1. Lichtfeldkamera Lytro will in neue Märkte einsteigen
  2. Augmented Reality Google investiert 542 Millionen US-Dollar in Magic Leap
  3. Lytro Lichtfeldfotografie bildet die Tiefe der Welt ab

    •  / 
    Zum Artikel