Abo
  • Services:
Anzeige
Lea auf der Maker Faire Berlin
Lea auf der Maker Faire Berlin (Bild: René Bohne)

Farbmuster entsteht aus Urlaubsbild

Das Programm für die Generierung der Muster hat André Riesberg eigentlich für ein anderes Heimprojekt geschrieben: eine große LED-Wand im Bad. Statt einfach nur monotone Farben anzuzeigen, sollte diese harmonische Farbmuster darstellen. Dazu wendete Riesberg statt mathematischer Formeln einen Trick an: Sein Programm liest ein Bild ein, darüber läuft eine Art Rechen in einem beliebigen Winkel über das Bild. Der Farbwert jedes Pixels unter dem Rechen wird zur Ansteuerung einer korrespondierenden RGB-LED benutzt. Das Ergebnis wirkt erstaunlich harmonisch und trotzdem abwechslungsreich und vielfältig.

Anzeige

Doch Riesberg hat die Nogs-Plattform zusammen mit seinem Entwicklungspartner Carsten Möllers nicht nur entwickelt, um seine Tochter zu unterstützen oder das Bad zu beleuchten. Er ist derzeit mit der Entwicklung und dem Test von Steuerungselektronik für Windräder beschäftigt. Privat beschäftigt er sich schon lange mit der Heimautomatisierung, mit der Licht- und Heizungssteuerung im Haus.

  • Lea Riesberg in ihrem Kostüm (Foto: René Bohne)
  • Lea Riesberg in ihrem Kostüm (Foto: René Bohne)
  • Lea Riesberg in ihrem Kostüm (Foto: René Bohne)
  • Lea und André Riesberg (Foto: Michael Wieczorek/Golem.de)
  • Ein Blick in den Schaltkasten (Foto: Michael Wieczorek/Golem.de)
  • Lea Riesberg packt in der Werkstatt ihr Kostüm aus. (Foto: Michael Wieczorek/Golem.de)
  • Allein in einer Armschiene stecken mehr als 30 LEDs. (Foto: Michael Wieczorek/Golem.de)
  • Zusammengebaut wurde die Elektronik im eigenen Labor. (Foto: Michael Wieczorek/Golem.de)
  • Wo auch weitere Cosplay-Accessoirs entstehen. (Foto: Michael Wieczorek/Golem.de)
Ein Blick in den Schaltkasten (Foto: Michael Wieczorek/Golem.de)

Als er einen Schaltschrank zeigt, weist er uns auf die Anfänge hin: "Mein erster Steuerungsrechner war ein Amiga 500". Zwischenzeitlich war dann ein klassischer Industrie-PC im Einsatz, der im Schaltschrank allerdings regelmäßig zu viel Wärme produzierte und deshalb inzwischen von einem kleinen ARM-basierten Bastelcomputer abgelöst wurde. Die notwendige Elektronik und Software, um mit den übrigen elektrischen Komponenten und Sensoren im Haus zu kommunizieren und die Daten auszuwerten, entwickelte und schrieb er selbst.

Per Scriptsprache zu schnelleren Ergebnissen

Riesberg ist deshalb mit den wiederkehrenden Problemen vertraut, die sich jedem stellen, der Steuerungselektronik programmieren muss. Die Nogs-Plattform soll das vereinfachen. Auf jeden der sogenannten Nodes in einem Nogs-Netzwerk läuft ein Lua-Interpreter. Ein Node kann nicht nur vorab gespeicherte Skripte ausführen, der Code kann auch im Betrieb ohne Neustart angepasst werden. Auch Steuerungsbefehle können in Form von Lua-Aufrufen übermittelt werden. So entfällt laut Riesberg der Aufwand, "die Software jedes Mal von Grund auf neu zu programmieren und Datenformate zu definieren".

Damit leuchten nicht nur die LEDs auf Leas Kostüm, künftig sollen damit auch Einkaufscenter cleverer und schöner beleuchtet werden. Für das Jahr 2016 hat André Riesberg weitere Projekte für das Nogs-System in Planung. Eines davon ist ein neues Cosplay-Kostüm für Tochter Lea. Das soll nicht nur bunter werden. Diesmal kann sich Lea durchaus vorstellen, selbst einmal zum Lötkolben zu greifen.

 Cosplay: Liebling, ich habe das Kind elektrifiziert

eye home zur Startseite
Leaderfish 30. Dez 2015

Ja ich habe eine Facebookpage für meine Cosplays https://www.facebook.com/Lord-Karpador...

Bouncy 28. Dez 2015

Sooo viele Worte, soo viel Text - und nicht ein einziges Mal sieht man das Objekt, um das...

SeppKrautinger 26. Dez 2015

Nachdem "router" bei denen schon etwas anderes bedeutet musste man ja zwangsläufig etwas...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. Statistisches Bundesamt, Wiesbaden
  2. Vodafone GmbH, Düsseldorf
  3. Daimler AG, Sindelfingen
  4. inovex GmbH, verschiedene Standorte


Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. (u. a. Die Goonies, John Mick, Auf der Flucht, Last Man Standing)
  2. 24,99€ (Vorbesteller-Preisgarantie)
  3. (u. a. Der Hobbit 3 für 9,99€ u. Predator für 12,49€)

Folgen Sie uns
       


  1. Der große Ultra-HD-Blu-ray-Test (Teil 1)

    4K-Filme verzeihen keine Fehler

  2. Snapdragon 835

    Erst Samsung, dann alle anderen

  3. Innogy

    Telekom-DSL-Kooperation hilft indirekt dem Glasfaserausbau

  4. Hyperloop

    HTT baut ein Forschungszentrum in Toulouse

  5. Apps ohne Installation

    Android-Instant-Apps gehen in den Live-Test

  6. Cisco

    Mit dem Webex-Plugin beliebigen Code ausführen

  7. Verband

    DVD-Verleih in Deutschland geht wegen Netflix zurück

  8. Google

    Alle kommenden Chromebooks sollen Android-Apps unterstützen

  9. Social Bots

    Furcht vor den neuen Wahlkampfmaschinen

  10. Fire OS 5.2.4.0 im Test

    Amazon vernetflixt die Fire-TV-Oberfläche



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Shield TV (2017) im Test: Nvidias sonderbare Neuauflage
Shield TV (2017) im Test
Nvidias sonderbare Neuauflage
  1. Wayland Google erstellt Gamepad-Support für Android in Chrome OS
  2. Android Nougat Nvidia bringt Experience Upgrade 5.0 für Shield TV
  3. Nvidia Das Shield TV wird kleiner und kommt mit mehr Zubehör

Nintendo Switch im Hands on: Die Rückkehr der Fuchtel-Ritter
Nintendo Switch im Hands on
Die Rückkehr der Fuchtel-Ritter
  1. Nintendo Vorerst keine Videostreaming-Apps auf Switch
  2. Arms angespielt Besser boxen ohne echte Arme
  3. Nintendo Switch Eltern bekommen totale Kontrolle per App

Autonomes Fahren: Laserscanner für den Massenmarkt kommen
Autonomes Fahren
Laserscanner für den Massenmarkt kommen
  1. BMW Autonome Autos sollen mehr miteinander quatschen
  2. Nissan Leaf Autonome Elektroautos rollen ab Februar auf Londons Straßen
  3. Autonomes Fahren Neodriven fährt autonom wie Geohot

  1. Re: Fordere Verbot von Bots und Wahlversprechen

    daarkside | 11:58

  2. Teuer?

    Magdalis | 11:56

  3. Danke

    werpu | 11:55

  4. Re: Selbst schuld, einfach zu teuer und zu...

    Lügenbold | 11:55

  5. Re: Währenddessen bei TP-Link...

    JohnStones | 11:54


  1. 12:05

  2. 11:58

  3. 11:51

  4. 11:39

  5. 11:26

  6. 10:54

  7. 10:52

  8. 10:47


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel