Paintshop Photo Pro X4
Paintshop Photo Pro X4 (Bild: Corel)

Corel Update für Paintshop Pro X4 kommt reichlich spät

Corel hat einen Service Pack für Paintshop Photo Pro vorgestellt. Damit werden die Rohdaten neuer Digitalkameras unterstützt und Fehler beseitigt. Für einige Fotografen mit alten Kameras kommt das Update aber deutlich zu spät.

Anzeige

Corels Service Pack 2 für Paintshop Photo Pro X4 ermöglicht es, die Rohdaten neuer Digitalkameras von Canon, Leica, Olympus, Panasonic, Phase One, Samsung und Sony zu öffnen. Darüber hinaus wird der Import von Photoshop-Dateien verbessert.

Schwierigkeiten mit dem Zugriff auf Facebook, Tastenkommandos und der Darstellung des Histogramms sollen ebenso der Vergangenheit angehören wie Stabilitätsprobleme der Software, die zu Programmabstürzen führten.

  • Die neue Benutzeroberfläche von Corel Paintshop Pro X4 (Bild: Corel)
  • Beschnittfunktion von Corel Paintshop Pro X4 (Bild: Corel)
  • HDR-Stapelverarbeitung von Corel Paintshop Pro X4 (Bild: Corel)
  • Bildretusche in Corel Paintshop Pro X4 (Bild: Corel)
  • Rohdatenkonverter von Corel Paintshop Pro X4 (Bild: Corel)
  • Export zu Onlinebilderdiensten innerhalb von Corel Paintshop Pro X4 (Bild: Corel)
  • Corel Paintshop Pro X4 (Bild: Corel)
Die neue Benutzeroberfläche von Corel Paintshop Pro X4 (Bild: Corel)

Das Service Pack 2 für Corel Paintshop Photo Pro X4 ermöglicht den Bildimport von Rohdaten der Kompaktkameras Canon Powershot S100, Fujifilm Finepix F600EXR, Fujifilm X10, Leica V-LUX 3, Nikon Coolpix P7100 und Panasonic DMC-FZ150. Auch die Systemkameras Nikon 1, Olympus E-PL3, Olympus E-PM1, Panasonic DMC-GX1, Samsung NX200, Sony NEX-3, NEX-5N und NEX-7 werden nach der Installation unterstützt. Dazu kommt der Rohdatenimport der DSLRs Sony SLT-A65 und SLT-A77 sowie der digitalen Rückteile Phase One H 25 und P40.

Gerade die Besitzer von Sony- und Panasonic-Kameras dürften schon fast die Hoffnung verloren haben, dass Corel sie erhört. Schließlich erschienen die PL3 und die E-PM1 von Olympus schon im Herbst 2011. Die Sony NEX-3 ist sogar älter als Paintshop Photo Pro X4 selbst.

Corel hatte Paintshop Pro X4 im September 2011 vorgestellt. Das Programm bietet eine Stapelverarbeitung und HDR-Werkzeuge. Mit dem Werkzeug "Fülllicht" können unterbelichtete Bereiche selektiv aufgehellt werden. Die Klarheit-Funktion hingegen hebt feine Details hervor. Darüber hinaus kann eine Verlagerung der Schärfenebene wie bei einem Tilt-Shift-Objektiv nachträglich ins Bild hineingerechnet werden. Mit der Fotokombinationen-Funktion können mit einer einfachen Maske störende Objekte aus einem Bild herausgerechnet werden. Die entstehende Lücke bleibt nicht leer, sondern wird umgebungsabhängig gefüllt. Das ähnelt der Photoshop-Funktion Content Fill.

Corel Paintshop Pro X4 kostet rund 70 Euro. Das Update wird für rund 50 Euro angeboten. Dazu gibt es eine zeitlich beschränkte Testversion, die ohne Funktionsabstriche arbeitet.


redex 07. Jun 2012

Und warum. wird es dann so oft genannt und empfohlen wenn es doch eigentlich um...

zenker_bln 06. Jun 2012

...zu integrieren! Und dann würde mich ja mal interessieren, ob immer noch der Fehler...

Kommentieren



Anzeige

  1. Software-Projektleiter/in Connected Gateway
    Robert Bosch GmbH, Leonberg
  2. SW-Entwickler Fahrerassistenzfunktionen Location referencing and Map Data (m/w)
    Robert Bosch Car Multimedia GmbH, Hildesheim
  3. Systembetreuer/in für das Einlagengeschäft Online Banking
    Daimler AG, Stuttgart
  4. Datenbank-Administrator (m/w) für Softwarelösungen
    DAN Produkte Pflegedokumentation GmbH, Siegen

 

Detailsuche


Spiele-Angebote
  1. PS4-Bundles (u. a. mit GTA 5, Arkham Knight, 2 Controllern)
    je 399,00€
  2. NEU: The Elder Scrolls Online: Tamriel Unlimited - PlayStation 4
    39,00€
  3. Aktion: Batman: Arkham Knight PS 4 kaufen und 10€ Gutschein auf Seasonpass erhalten

 

Weitere Angebote


Folgen Sie uns
       


  1. Kim Dotcom

    "Daten auf Mega sind nicht mehr sicher"

  2. Latitude 12 Rugged Tablet

    Dells erstes Outdoor-Tablet braucht einen zweiten Akku

  3. Bundestags-Hack

    Reparatur des Bundestagsnetzes soll vier Tage dauern

  4. Zombi

    Untoter Abstecher nach London

  5. Sysadmin Day

    Mögest du in interessanten Zeiten leben

  6. Internet

    Facebook stellt Aquila-Drohne mit Spannweite einer Boeing 737 vor

  7. Microsoft

    Über 14 Millionen sind bereits auf Windows 10 gewechselt

  8. Sugr Cube

    WLAN-Holzlautsprecher mit Touchbedienung

  9. ME20F-SH

    Canons Camcorder mit ISO 4 Millionen kann im (fast) Dunklen filmen

  10. Verdacht auf Landesverrat

    Generalbundesanwalt ermittelt gegen Netzpolitik.org



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de



Broadwell-C im Test: Intels Spätzünder auf Speed
Broadwell-C im Test
Intels Spätzünder auf Speed
  1. Core i7-5775C im Kurztest Dank Iris Pro Graphics und EDRAM überraschend flott
  2. Prozessor Intels Broadwell bietet die schnellste integrierte Grafik
  3. Prozessor Intels Broadwell Unlocked wird teuer

Kritik an Dieter Nuhr: Wir alle sind der Shitstorm
Kritik an Dieter Nuhr
Wir alle sind der Shitstorm

Visual Studio 2015 erschienen: Ganz viel für Apps und Open Source
Visual Studio 2015 erschienen
Ganz viel für Apps und Open Source
  1. Windows 10 IoT Core angetestet Windows auf dem Raspberry Pi 2

  1. Re: Bin überrascht...

    modder31415 | 11:17

  2. Re: Kann jemand was zur Boot-Zeit sagen im...

    daZza | 11:17

  3. Re: 3 Millionen PS4 gegenüber nur 1,4 Millionen XBONE

    derKlaus | 11:16

  4. Re: Ich bin froh wenn dieser Windows 10 hipe bald...

    Niaxa | 11:16

  5. Re: Ich habe gestern versucht zu upgraden...

    rngcntr | 11:16


  1. 11:15

  2. 10:47

  3. 10:35

  4. 09:42

  5. 09:35

  6. 09:03

  7. 08:07

  8. 07:26


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel