Corel Paintshop Pro X5 setzt auf Instagram

Corels Bildbearbeitungsprogramm Paintshop Pro ist in der Version X5 erschienen, bei der Ebenenstile, Pinsel sowie die Funktion High Dynamic Range (HDR) überarbeitet wurden. Das neue Retro-Lab bringt Instagram-Effekte auf den PC.

Anzeige

Das Bildbearbeitungsprogramm Paintshop Pro X5 von Corel kann mit einer Gesichtserkennuung die Fotos des Anwenders mit Personen verknüpfen und mit einem Filter nach Namen sortiert zu Onlinediensten heraufladen. Dann können zum Beispiel alle Fotos der Freundin zu Flickr geschickt werden. Auch eine Art Reisedokumentation mit einer daruntergelegten Landkarte und den Fotos an den jeweiligen Orten kann der Anwender erzeugen. Die Ortsinformationen kann der Anwender zu dem jeweiligen Foto eingeben.

  • Corel Paintshop Pro X5 - Anpassungen (Bild: Corel)
  • Corel Paintshop Pro X5 - Ebenen (Bild: Corel)
  • Corel Paintshop Pro X5 - Bearbeitungsmodus (Bild: Corel)
  • Corel Paintshop Pro X5 - Verschlagworten von Personen (Bild: Corel)
  • Corel Paintshop Pro X5 -Verlaufsfilter (Bild: Corel)
  • Corel Paintshop Pro X5 - RAW als HDR (Bild: Corel)
  • Corel Paintshop Pro X5 - Ebeneneffekte (Bild: Corel)
  • Corel Paintshop Pro X5 - Ebenen (Bild: Corel)
  • Corel Paintshop Pro X5 - Voransichten (Bild: Corel)
  • Corel Paintshop Pro X5 - Bildverwaltung (Bild: Corel)
  • Corel Paintshop Pro X5 - Geotaggging (Bild: Corel)
  • Corel Paintshop Pro X5 - Retro-Lab für Instagram-Effekte (Bild: Corel)
  • Corel Paintshop Pro X5 - Retro-Lab für Instagram-Effekte (Bild: Corel)
Corel Paintshop Pro X5 - Retro-Lab für Instagram-Effekte (Bild: Corel)

Darüber hinaus wurden in Paintshop Pro X5 eine Reihe von neuen Effekten und Werkzeugen eingebaut beziehungsweise erweitert. Die Palette "Sofortige Effekte" ist neu. Hier können Anwender voreingestellte Effekte mit einem Klick anwenden - um zum Beispiel aus dem Foto ein Schwarz-Weiß-Bild zu machen. Wer will, kann hier auch eigene Effekte anlegen.

Das Retro-Lab führt Filtermaßnahmen durch, die die Fotos wie in der Smartphone-App Instagram verfremden sollen. Außerdem wurde die HDR-Funktion erweitert. Damit sollen sich nun auch Schwarz-Weiß-Bilder mit großem Tonerwertumfang aus Belichtungsreihen herstellen lassen. Wer die nicht hat, kann aus einem Rohdatenbild einen HDR-Effekt errechnen lassen.

Zudem wurde in Paintshop Pro X5 ein Verlaufsfilter eingebaut, der ähnlich wie ein Glasverlaufsfilter vor der Kamera arbeitet. So lassen sich zum Beispiel die Farben des Himmels satter darstellen, ohne die darunterliegende Landschaft übermäßig zu beeinflussen.

Corel hat außerdem Ebenenstile wie bei Photoshop eingebaut, mit denen direkt von der Ebenenpalette aus Schlagschatten, Leuchten und Reflexionen genutzt werden können. Außerdem können nun Adobe-Photoshop-Pinsel importiert werden.

Neben der normalen Version ist mit Paintshop Pro X5 Ultimate ebenfalls ein Paket mit dem Fotofilter von Nik Color Efex Pro 3.0 und weiteren Filtern, Texturen, Fotos und Pinseln erhältlich. Paintshop Pro X5 kostet rund 70 Euro. Benutzer der Vorversionen können ein Update für 50 Euro erwerben. Paintshop Pro X5 Ultimate kostet 90 Euro als Vollversion und 70 Euro als Update.

Eine kostenlose Testversion von Paintshop Pro X5 ist online verfügbar.


StephanDreher 20. Nov 2012

Hallo allerseits, ich habe bisher ja schon einige Bildbearbeitungsprogramme benutzt, u.a...

pcwendy 12. Sep 2012

Habe Vorgängerversionen, je Neuer das Produkt, umso häufiger habe ich Abstürze mit...

Der schwarze... 07. Sep 2012

Paintshop ist seit einigen Versionen sowieso tot. Corel hat es hier wie Oracle geschafft...

Kommentieren



Anzeige

  1. Trainee IT (m/w) Schwerpunkt: SAP Applikation
    Unternehmensgruppe Theo Müller, Aretsried
  2. Mitarbeiter/in im Bereich Informationstechnologie/IT Service
    Toho Tenax Europe GmbH, Heinsberg-Oberbruch und Wuppertal
  3. Manager (m/w) Wechselprozesse in SAP IS-U
    über InterSearch Personalberatung GmbH & Co. KG, Norddeutschland
  4. Social Media Manager (m/w)
    Hubert Burda Media, Offenburg

 

Detailsuche


Folgen Sie uns
       


  1. CSA-Verträge

    Microsoft senkt Preise für Support von Windows XP

  2. Test Wyse Cloud Connect

    Dells mobiles Büro

  3. Globalfoundries-Kooperation mit Samsung

    AMDs Konsolengeschäft kompensiert schwache CPU-Sparte

  4. Verband

    "Uber-Verbot ruiniert Ruf der Startup-Stadt Berlin"

  5. Kabel Deutschland

    2.000 Haushalte zwei Tage von Kabelschaden betroffen

  6. Cridex-Trojaner

    Hamburger Senat bestätigt großen Schaden durch Malware

  7. Ubuntu 14.04 LTS im Test

    Canonical in der Konvergenz-Falle

  8. Überwachung

    Snowden befragt Putin in Fernsehinterview

  9. Bleichenbacher-Angriff

    TLS-Probleme in Java

  10. Cyanogenmod-Smartphone

    Oneplus One kann nur auf Einladung bestellt werden



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Test LG L40: Android 4.4.2 macht müde Smartphones munter
Test LG L40
Android 4.4.2 macht müde Smartphones munter

Mit dem L40 präsentiert LG eines der ersten Smartphones mit der aktuellen Android-Version 4.4.2, das unter 100 Euro kostet. Dank der Optimierungen von Kitkat überrascht die Leistung des kleinen Gerätes - und es dürfte nicht nur für Einsteiger interessant sein.

  1. LG G3 5,5-Zoll-Smartphone mit 1440p-Display und Kitkat
  2. LG L35 Smartphone mit Android 4.4 für 80 Euro
  3. Programmierbare LED-Lampe LG kündigt Alternative zur Philips Hue an

Vorratsdatenspeicherung: Totgesagte speichern länger
Vorratsdatenspeicherung
Totgesagte speichern länger

Die Interpretationen des EuGH-Urteils zur Vorratsdatenspeicherung gehen weit auseinander. Für einen endgültigen Abgesang auf die anlasslose Speicherung von Kommunikationsdaten ist es aber noch zu früh.

  1. Bundesregierung Vorerst kein neues Gesetz zur Vorratsdatenspeicherung
  2. Innenministertreffen Keine schnelle Neuregelung zur Vorratsdatenspeicherung
  3. Urteil zu Vorratsdatenspeicherung Regierung uneins über neues Gesetz

Windows 8.1 Update 1 im Test: Ein lohnenswertes Miniupdate
Windows 8.1 Update 1 im Test
Ein lohnenswertes Miniupdate

Microsoft geht wieder einen Schritt zurück in die Zukunft. Mit dem Update 1 baut der Konzern erneut Funktionen ein, die vor allem für Mausschubser gedacht sind. Wir haben uns das Miniupdate für Windows 8.1 pünktlich zur Veröffentlichung angesehen.

  1. Microsoft Installationsprobleme beim Windows 8.1 Update 1
  2. Windows 8.1 Update 1 Wieder mehr minimieren und schließen
  3. Microsoft Windows 8.1 Update 1 vorab verfügbar

    •  / 
    Zum Artikel