Abo
  • Services:
Anzeige
Unter dem Motto "Zurück in die Zukunft" haben die Typo3-Entwickler Version 6.0 ihres CMS veröffentlicht.
Unter dem Motto "Zurück in die Zukunft" haben die Typo3-Entwickler Version 6.0 ihres CMS veröffentlicht. (Bild: Typo3)

Content-Managment-Systeme: Typo3 6.0 abstrahiert Dateien

Unter dem Motto "Zurück in die Zukunft" haben die Typo3-Entwickler Version 6.0 ihres CMS veröffentlicht.
Unter dem Motto "Zurück in die Zukunft" haben die Typo3-Entwickler Version 6.0 ihres CMS veröffentlicht. (Bild: Typo3)

Das Content-Management-System Typo3 6.0 erhält eine abstrahierte Datenschicht. Das soll Duplikate verhindern und einen beliebigen Speicherort für Dateien ermöglichen. Außerdem soll der Code von Typo3 ausführlicher geprüft worden sein.

Mit dem File Abstraction Layer soll Typo3 6.0 die Verwaltung von Daten einfacher machen. Sie lassen sich künftig auf entfernten Rechnern ablegen und werden in Webseiten lediglich referenziert. Ferner hat der Code des Content Management Systems (CMS) mehr Tests durchlaufen als die bisherigen Versionen. Das soll künftig die Integration von Beiträgen externer Entwickler erleichtern.

Anzeige
  • In Webseiten verwendete Dateien können mit Metadaten versehen werden und dank File Abtraction Layer an beliebigen Orten abgespeichert werden, etwa auf WebDAV-Servern. (Bild: Typo3)
In Webseiten verwendete Dateien können mit Metadaten versehen werden und dank File Abtraction Layer an beliebigen Orten abgespeichert werden, etwa auf WebDAV-Servern. (Bild: Typo3)

In Webseiten eingebettete Dateien müssen künftig nur noch referenziert werden. Dafür sorgt das File Abstraction Layer (FAL). Dateien werden dazu mit beliebigen Metadaten versehen. Die Daten selbst können auf entfernten Rechnern abgelegt werden, etwa in Amazons S3 oder auf WebDav-Servern. Entsprechende Treiber bringt Typo3 6.0 bereits mit. Weitere Treiber sollen nachfolgen, etwa für die Anbindung von Dropbox-Servern. Das soll vor allem die Verwaltung von mehrfach verwendeten Dateien erleichtern.

Verbesserter Code

Der Quellcode von Typo3 6.0 wurde überarbeitet und teils komplett neu geschrieben. Der Extension Manager wurde beispielsweise mit dem bereits seit Typo3 4.3 verfügbaren Extbase-Framework umgesetzt. Außerdem wurden Namespaces eingeführt und zahlreiche Klassennamen umbenannt. Neu eingeführter Code durchläuft zahlreiche Code-Style-Tests. Das soll künftig auch Code-Beiträge externer Entwickler erleichtern.

Die Versionsnummer 5.0 haben die Typo3-Entwickler übersprungen, um eine Verwechslung mit dem parallel entwickelten Typo3 Neos zu vermeiden, das während der Entwicklungszeit ebenfalls diese Versionsnummer trug.

Weitere Informationen zu Typo3 6.0 haben die Entwickler in den Release Notes zusammengetragen. Die aktuelle Version steht auf der Webseite des Projekts zum Download bereit.


eye home zur Startseite



Anzeige

Stellenmarkt
  1. Hochschule Bonn-Rhein-Sieg, Sankt Augustin
  2. INTENSE AG, Würzburg, Köln (Home-Office möglich)
  3. 20-20 Technologies GmbH, Osnabrück
  4. SCHEMA Holding GmbH, Nürnberg


Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. (u. a. The Knick, Person of Interest, Shameless, The Wire)
  2. (u. a. Gremlins 1+2 8,90€, Ace Ventura 1&2 8,90€, Kill the Boss 1+2 8,90€)

Folgen Sie uns
       


  1. UTM

    Nokia lässt Drohnen am Flughafen steigen

  2. Swift Playgrounds im Test

    Apple infiziert Kinder mit Programmiertalent

  3. Gedrosselt

    Congstar bringt Hardware WLAN Cube mit Datentarif

  4. Messenger

    Datenschützer verbietet Facebook und Whatsapp Datenabgleich

  5. Helio X30

    Mediateks 10-Kern-Chip soll Smartphone-Laufzeit verlängern

  6. The Division

    Testserver mit Version 1.4 für alle PC-Spieler zugänglich

  7. Google

    Chromecast mit 4K-Unterstützung wird wohl teuer

  8. Glasfasertempo

    Deutschland soll zuerst modernes Hochleistungsnetz bekommen

  9. Microsoft

    Das bringt Windows Server 2016

  10. Google

    Android plus Chrome OS ergibt Andromeda



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Oliver Stones Film Snowden: Schneewittchen und die nationale Sicherheit
Oliver Stones Film Snowden
Schneewittchen und die nationale Sicherheit
  1. US-Experten im Bundestag Gegen Überwachung helfen keine Gesetze
  2. Neues BND-Gesetz Eco warnt vor unkontrolliertem Zugriff auf deutschen Traffic
  3. Datenschützerin Voßhoff Geheimbericht wirft BND schwere Gesetzesverstöße vor

Fitbit Charge 2 im Test: Fitness mit Herzschlag und Klopfgehäuse
Fitbit Charge 2 im Test
Fitness mit Herzschlag und Klopfgehäuse
  1. Fitbit Ausatmen mit dem Charge 2
  2. Polar M600 Sechs LEDs für eine Pulsmessung
  3. Fitnessportale Die Spielifizierung des Sports

Forza Horizon 3 im Test: Autoparadies Australien
Forza Horizon 3 im Test
Autoparadies Australien
  1. Die Woche im Video Schneewittchen und das iPhone 7
  2. Forza Motorsport 6 PC-Rennspiel Apex fährt aus der Beta
  3. Microsoft Play Anywhere gilt für alle Spiele der Microsoft Studios

  1. Re: Es gibt Orte in Deutschland, welche nicht...

    haltoroman | 12:25

  2. Re: was nützt 5g, wenn die basis nicht passt?

    serra.avatar | 12:24

  3. Re: Ich habe aber nie zugestimmt

    Garius | 12:24

  4. Re: Lachhaft!

    Berner Rösti | 12:24

  5. Re: krasse Folgen für den Laptop Markt

    DetlevCM | 12:23


  1. 12:15

  2. 11:58

  3. 11:55

  4. 11:32

  5. 11:26

  6. 10:45

  7. 10:35

  8. 10:22


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel