Abo
  • Services:
Anzeige
Tesla Model S
Tesla Model S (Bild: Tesla Motors)

Consumer Reports: Zweifel an Teslas Zuverlässigkeit verursacht Kurssturz

Tesla Model S
Tesla Model S (Bild: Tesla Motors)

Das Magazin Consumer Reports bewertete das Tesla Model S vor wenigen Monaten sehr positiv und hob es auf einen Spitzenplatz, doch nach einigen Monaten musste das Bild revidiert werden. Zu viele Besitzer beschwerten sich über die mangelnde Zuverlässigkeit des Elektroautos.

Anzeige

Die Veröffentlichungen des amerikanischen Consumer Reports haben in etwa die Wirkung wie die Berichte der Stiftung Warentest hierzulande: Welche Produkte dort als schlecht beurteilt werden, haben es schwer, verkauft zu werden und umgekehrt: Positive Bewertungen und hohe Listenplätze können für einen Absatzrekord sorgen. Bisher stand das Elektroauto Tesla Model S ganz oben auf der Empfehlungsliste.

Diesen Spitzenplatz hat das Elektroauto nun eingebüßt, nachdem sich viele Hundert Besitzer des Tesla S in einer Umfrage von Consumer Reports enttäuscht über die Zuverlässigkeit des Autos zeigten. Zahlreiche komplizierte Probleme und Schwächen führen zu Unmut.

Geräuschprobleme wie Quietschen, Rattern und Knistern sind bei einem Elektroauto aufgrund des fehlenden Lärms des Verbrennungsmotors leichter hörbar - aber auch Probleme mit den herausfahrenden Türgriffen gehören zu den eher kleinen Schwierigkeiten des Fahrzeugs. Solche Probleme gibt es auch mit Fahrzeugen anderer Hersteller immer wieder. Doch auch Schwierigkeiten mit den Elektromotoren, den Cockpit-Anzeigen und der Ladetechnik werden angemerkt, die dann ausgetauscht werden mussten.

Consumer Reports meint deshalb, dass die Zuverlässigkeit des Fahrzeugs gegenüber 2014 gesunken sei. Auch ältere Tesla S scheinen Probleme zu haben. Die Fehler würden jedoch praktisch alle unter die Garantie fallen und kostenlos behoben werden.

  • Tesla Model S (Bild: Tesla Motors)
  • Tesla Model S (Bild: Tesla Motors)
  • Tesla Model S (Bild: Tesla Motors)
  • Tesla Model S (Bild: Tesla Motors)
  • Tesla Model S (Bild: Tesla Motors)
  • Tesla Model S (Bild: Tesla Motors)
  • Tesla Model S (Bild: Tesla Motors)
  • Tesla Model S (Bild: Tesla Motors)
  • Tesla Model S (Bild: Tesla Motors)
  • Tesla Model S (Bild: Tesla Motors)
  • Tesla Model S (Bild: Tesla Motors)
  • Tesla Model S (Bild: Tesla Motors)
  • Tesla Model S (Bild: Tesla Motors)
  • Tesla Model S (Bild: Tesla Motors)
  • Tesla Model S (Bild: Tesla Motors)
  • Tesla Model S (Bild: Tesla Motors)
  • Tesla Model S (Bild: Tesla Motors)
  • Tesla Model S (Bild: Tesla Motors)
  • Tesla Model S (Bild: Tesla Motors)
  • Tesla Model S (Bild: Tesla Motors)
Tesla Model S (Bild: Tesla Motors)

Dieses Lagebild sorgte dennoch dafür, dass Consumer Reports den Tesla S von seinem Spitzenplatz holte und die Empfehlung zurückzog.

Das führte zu einem Kurssturz der Tesla-Aktie, die in der Spitze um 11,4 Prozent ihres Wertes einbüßte und sich dann mit einem Verlust von minus 6,6 Prozent schloss.

Consumer Reports berichtet jedoch auch, dass 97 Prozent der Besitzer des Elektroautos den Tesla S wieder kaufen würden. Besonders die schnelle Reaktion des Kundendienstes wurde lobend hervorgehoben.


eye home zur Startseite
GutesMann 22. Okt 2015

Hier zählen aber keine Tatsachen. Die meisten Leute fallen auf das...

DerGoldeneReiter 22. Okt 2015

Wirklich interessanter Beitrag. Ich finde es toll wie du deine Thesen mit Quellen...

Technikfreak 22. Okt 2015

Was ihn aber nicht grüner und ökonomischer macht. Aber wir sprechen hier von Autos...

bofhl 22. Okt 2015

Es geht um den speziellen Support von Tesla nicht um die Herstellung und die dabei...

RvdtG 22. Okt 2015

Nein. die Berechnung war für Beschleunigen und Geschwindigkeit halten. Bremsenergie wird...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. DMG MORI Software Solutions Germany GmbH, Pfronten (Allgäu)
  2. Bundesnachrichtendienst, Berlin, Bonn
  3. Daimler AG, Germersheim
  4. Bundesnachrichtendienst, Stockdorf


Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 69,99€ (Release 31.03.)
  2. 29,99€
  3. 15,99€

Folgen Sie uns
       


  1. IBM-Übernahme

    Agile 3 bringt Datenübersicht in die Chefetage

  2. Sicherheitsupdate

    Apple patcht Root-Exploits für fast alle Plattformen

  3. Aktionsbündnis Gigabit

    Nordrhein-Westfalen soll flächendeckend Glasfaser erhalten

  4. Mozilla

    Firefox 51 warnt vor unsicheren Webinhalten

  5. Thaumistry

    Bob Bates schreibt wieder ein Textadventure

  6. Resident Evil 7 Biohazard im Test

    Einfach der Horror!

  7. Trump-Personalie

    Neuer FCC-Chef will Netzneutralität wieder abschaffen

  8. Norton Download Manager

    Sicherheitslücke ermöglicht untergeschobene DLLs

  9. Der große Ultra-HD-Blu-ray-Test (Teil 1)

    4K-Filme verzeihen keine Fehler

  10. Snapdragon 835

    Erst Samsung, dann alle anderen



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Halo Wars 2 angespielt: Mit dem Warthog an die Strategiespielfront
Halo Wars 2 angespielt
Mit dem Warthog an die Strategiespielfront

Reverse Engineering: Mehr Spaß mit Amazons Dash-Button
Reverse Engineering
Mehr Spaß mit Amazons Dash-Button
  1. Online-Einkauf Amazon startet virtuelle Dash-Buttons

Glasfaser: Nun hängt die Kabel doch endlich auf!
Glasfaser
Nun hängt die Kabel doch endlich auf!
  1. US-Präsident Zuck it, Trump!
  2. Fake News Für Facebook wird es hässlich
  3. Nach Angriff auf Telekom Mit dem Strafrecht Router ins Terrorcamp schicken oder so

  1. Re: Freisprecheinrichtung

    Berner Rösti | 16:10

  2. Re: Solange 'Tatort' nicht in 4K gesendet wird...

    der_wahre_hannes | 16:09

  3. Re: Sitzabstand

    as (Golem.de) | 16:08

  4. Re: Moto G4 Plus

    xploded | 16:07

  5. Schlangenöl..

    xmaniac | 16:06


  1. 16:14

  2. 15:55

  3. 15:49

  4. 15:38

  5. 15:28

  6. 14:02

  7. 12:49

  8. 12:28


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel