Congstar Allnet Flat: Handy-Flatrate mit Datenflatrate für 25 Euro
Drei neue Allnet-Tarife (Bild: Congstar)

Congstar Allnet Flat Handy-Flatrate mit Datenflatrate für 25 Euro

Congstar bietet drei neue Handy-Flatrate-Tarife an. Die Allnet Flat S gibt es mit Telefonflatrate in alle deutschen Netze sowie Datenflatrate für monatlich 25 Euro. Mit SMS-Flatrate zusätzlich gibt es das Paket als Allnet Flat M für 30 Euro im Monat.

Anzeige

Bei Congstar gibt es nun als kleinste Handy-Flatrate den Tarif Allnet Flat S. Darin enthalten ist eine Telefonflatrate in alle deutschen Netze und eine Datenflatrate. Die Datenflatrate wird ab einem monatlichen Volumen von 500 MByte auf GPRS-Bandbreite gedrosselt. Bis zur Drosselungsgrenze steht eine maximale Bandbreite von 7,2 MBit/s zur Verfügung. Der Versand einer SMS innerhalb Deutschlands kostet in diesem Tarif 9 Cent pro Nachricht.

Monatlich kostet der Tarif 24,99 Euro, wenn sich der Kunde für einen Zweijahresvertrag entscheidet. Mit monatlicher Kündigungsfrist kostet der Tarif 29,99 Euro im Monat und es fallen zusätzlich einmalig 25 Euro Einrichtungsgebühr an.

Allnet Flat M zusätzlich mit SMS-Flatrate

Im Tarif Allnet Flat M gibt es zusätzlich zur Telefon- und Datenflatrate eine SMS-Flatrate für alle Kurzmitteilungen innerhalb Deutschlands. Die Datenflatrate wird in diesem Tarif ebenfalls ab Erreichen von 500 MByte monatlich gedrosselt. Bei Abschluss eines Zweijahresvertrages gibt es den Tarif für monatlich 29,99 Euro. Auch hier verlangt Congstar einen Aufschlag von 5 Euro, wenn der Tarif mit monatlicher Kündigungsfrist gebucht wird, er kostet dann also 34,99 Euro im Monat. Zusätzlich fällt auch hier einmalig eine Einrichtungsgebühr von 25 Euro an.

Mehr ungedrosselte Bandbreite im Tarif Allnet Flat L

Ebenfalls 34,99 Euro im Monat kostet die Allnet Flat L, wenn diese für zwei Jahre gebucht wird. Dann erhält der Kunde im Unterschied zur M-Variante eine Datenflatrate, die erst ab einem monatlichen Volumen von 1 GByte auf GPRS-Geschwindigkeit gedrosselt wird. Zusätzlich gibt es eine Telefon- und SMS-Flatrate für alle deutschen Netze. 5 Euro teurer wird der Tarif, wenn er ohne Vertragslaufzeit gebucht wird. Der Preis beträgt dann 39,99 Euro. Dazu kommt auch hier die einmalige Einrichtungsgebühr in Höhe von 25 Euro.

Tarifwechsel beliebig möglich

Im Zuge der Tarifumstellung entfallen die bisherigen Tarifoptionen. Wer also etwa den Allnet-Flat-S-Tarif gebucht hat und ein höheres ungedrosseltes Datenvolumen haben möchte, müsste 10 Euro mehr bezahlen und in den Allnet-Flat-L-Tarif wechseln. Dafür würde er auch gleich eine SMS-Flatrate erhalten. Dabei können Kunden jederzeit beliebig zwischen den drei Allnet-Flat-Tarifen wechseln.

Als Tochter der Deutschen Telekom verwendet Congstar auch deren Mobilfunknetz.


Ochnee 10. Feb 2013

@gmeter: Deine Aussage ist leider gleich aus mehreren Gründen falsch. Die congstar...

Neuro-Chef 07. Feb 2013

Da woch ich mich >95% des Jahres aufhalte gerade nicht, die deutschlandweite Abdeckung...

elitezocker 07. Feb 2013

Und davon sind in den Kommentaren eine ganze Menge zu finden. O2 und Eplus können sich...

EGOissT 07. Feb 2013

O.o da hat mans als Österreicher um einiges günstiger :-) Orange Austria ¤7,50 monatlich...

alastor2001 07. Feb 2013

Bitte genauer lesen: 1&1: all-net Flat basic: 12 Monate für 19,99 ¤, danach 29,99...

Kommentieren


Handy Flatrate Vergleich / 08. Feb 2013

Congstar präsentiert neue Allnet-Flatrates



Anzeige

  1. Technischer Leiter (m/w)
    wenglor sensoric gmbh, Tettnang
  2. Wissenschaftliche Mitarbeiterin / Wissenschaftlicher Mitarbeiter am Lehrstuhl für Wirtschaftsinformatik
    Universität Passau, Passau
  3. JAVA Softwareentwickler (m/w)
    MPDV Mikrolab GmbH, Heimsheim
  4. IT-Techniker (m/w)
    Dänisches Bettenlager GmbH & Co. KG, Handewitt (bei Flensburg)

 

Detailsuche


Folgen Sie uns
       


  1. Air Food One

    Post liefert online bestelltes Lufthansa-Essen nach Hause

  2. Threshold

    Microsoft China scherzt über Startmenü in Windows 9

  3. Lieferdrohnen

    Nasa entwickelt Leitsystem für Flugroboter

  4. Radeon R9 285

    Die schnellste Grafikkarte mit nur zwei 6-Pol-Anschlüssen

  5. Bitcoin

    Charles Shrem will sich schuldig bekennen

  6. Mozilla

    Firefox 32 verbessert Werkzeuge und Leistung

  7. Shiro Games

    Evoland 2 soll Hommage an Rollenspiel-Genre werden

  8. Gegen Vectoring

    Tele Columbus erhöht auf 150 MBit/s

  9. Libdrm

    Mesa bekommt erste Android-Unterstützung

  10. Die Sims 4

    Erster Patch macht Zäune zu Zäunen



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de



Windows on Devices: Großes Betriebssystem auf kleinem Rechner
Windows on Devices
Großes Betriebssystem auf kleinem Rechner
  1. Entwicklerboard Microsoft verteilt kostenloses Windows für Intels Galileo
  2. Intel Galileo Generation 2 im August
  3. Intel Galileo Gen 2 Verbesserte Version für die Maker-Szene

Benq FHD Wireless Kit im Test: Full-HD bequem drahtlos durchs halbe Haus funken
Benq FHD Wireless Kit im Test
Full-HD bequem drahtlos durchs halbe Haus funken
  1. Project Ara Rockchip und Toshiba in Googles modularem Smartphone
  2. Google und Linaro Android-Fork für Modulsmartphone Ara

Alma und E-ELT: Auf den Spuren der Superteleskope
Alma und E-ELT
Auf den Spuren der Superteleskope
  1. Saturn Mit dem Enterprise-Warpcore Planeten erforschen
  2. Urknall Waren die Spuren des Urknalls nur Staubmuster?
  3. Astronomie Auf der Suche nach außerirdischer Luftverschmutzung

    •  / 
    Zum Artikel