Computerkabel (Symbolbild): Richtlinie der EU-Kommission greift zu kurz.
Computerkabel (Symbolbild): Richtlinie der EU-Kommission greift zu kurz. (Bild: Kacper Pempel/Reuters)

Computersicherheit GI fordert Meldepflicht für Sicherheitslücken

Nutzer hätten mehr von einer Meldepflicht für Sicherheitslücken in Software als von einer für Cyberangriffe, sagt die Gesellschaft für Informatik. Sicherheitslücken und Angriffe dürften nicht aus Angst um das Ansehen eines Unternehmens verschwiegen werden.

Anzeige

Die Gesellschaft für Informatik (GI) fordert, Sicherheitslücken in Software zu veröffentlichen. Die von der Europäischen Union (EU) ins Gespräch gebrachte Meldepflicht für Cyberangriffe greift nach Ansicht der Fachorganisation zu kurz.

EU-Kommissarin Neelie Kroes will Unternehmen dazu verpflichten, Cyberattacken sowie den Verlust von Kundendaten zu melden. Das soll für die Betreiber von Versorgungseinrichtungen wie Telekommunikationsanbieter oder Energieversorger und für IT-Dienstleister wie E-Commerce-Unternehmen oder Bezahldienste gelten.

Nach Ansicht des GI-Arbeitskreises Datenschutz und IT-Sicherheit reicht es nicht aus, Angriffe zu melden, um Bürger und Unternehmen dauerhaft vor Angriffen über das Internet zu schützen. "Der Arbeitskreis fordert deshalb eine Meldepflicht weniger für die Angriffe als für die entdeckten Sicherheitslücken", erklärte Hartmut Pohl, Sprecher des Arbeitskreises.

Informieren und sichern

Die Sicherheitslücken sollten veröffentlicht werden, damit andere Nutzer eines gefährdeten Programms darüber Bescheid wüssten, fordert der Arbeitskreis. Die Hersteller der Software sollten ihre Kunden darüber informieren und die Schwachstellen umgehend beseitigen.

Der Branchenverband Bitkom ist gegen die von der EU-Kommission geforderte Meldepflicht. Müssten die Unternehmen melden, wenn sie angegriffen werden, schade das ihrem Ansehen, begründete der Verband. Das sieht die GI anders: "Hier ist unbedingt Transparenz gefragt: Sicherheitslücken (und Angriffe) dürfen nicht aus Sorge eines Reputationsverlustes verschwiegen werden", sagte Pohl.


Tuxianer 14. Feb 2013

Jetzt stelle ich mir mal eine "objektive", sprich: nicht von den Hard- und...

Andre S 14. Feb 2013

Wenn es dann doch rauskommt sagen se halt: "wir wussten es selbst noch nicht sonst hätten...

Donk 14. Feb 2013

Es geht doch sicherlich nicht darum das Angriffsversuche gemeldet werden müsssen. Davon...

fratze123 14. Feb 2013

passwörter werden GAR NICHT gespeichert. seriöse anbieter speichern 'n gesalzenen hash.

Kommentieren



Anzeige

  1. Testmanager (m/w)
    MBtech Group GmbH & Co. KGaA, Ingolstadt, Regensburg bei Neutraubling
  2. Webdesigner (m/w)
    SCREWFIX DIRECT LIMITED, Offenbach am Main
  3. Consultant / Projektmanager (m/w) Software Lizenzmanagement
    Aspera GmbH, Aachen (teilweise Home-Office)
  4. Informatiker / Softwareentwickler (m/w) Schwerpunkt Microsoft .NET
    IT-Choice Software AG, Karlsruhe

 

Detailsuche


Blu-ray-Angebote
  1. Film-Sternstunden: Box-Sets und Komplettboxen reduziert
    (u. a. Star Wars: The Complete Saga I-VI Blu-ray 71,97€, Akte X komplette Serie DVD 39,97€)
  2. NEU: Musik-Blu-rays reduziert
    (u. a. Metallica 9,99€, Bee Gees 9,97€, Bruce Springsteen 9,97€, Alanis Morissette 9,05€)
  3. Blu-rays je 7,97 EUR
    (u. a. Herr der Ringe, The Dark Knight Rises, Der große Gatsby, Sieben)

 

Weitere Angebote


Folgen Sie uns
       


  1. Tarifstreit

    Amazon-Streiks werden bis Samstag fortgesetzt

  2. Leistungsschutzrecht

    Oettinger hält nationale Gesetze für nicht durchsetzbar

  3. Micromax Yureka

    Zweites Cyanogenmod-Smartphone vorgestellt

  4. Guardians of Peace

    Nordkorea soll den Sony-Hack befohlen haben

  5. Urteil

    Finger weg vom Handy beim Autofahren

  6. BSI-Sicherheitsbericht

    Hacker beschädigen Hochofen in deutschem Stahlwerk

  7. Innenminister de Maizière

    Jeder kleine Webshop muss sicher sein

  8. Smartwatch

    Pebble unterstützt Android Wear

  9. Sony-Leaks

    MPAA lobbyiert weiter für DNS-Sperren

  10. South Park S18

    Eine sehenswerte Staffel voller IT-Kritik



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de



E-Mail-Ausfall in München: Und wieder wars nicht Limux
E-Mail-Ausfall in München
Und wieder wars nicht Limux
  1. Öffentliche Verwaltung Massiver E-Mail-Ausfall bei der Stadt München
  2. Limux Kopf einziehen und über Verschwörung tuscheln
  3. Limux Windows-Rückkehr würde München Millionen kosten

Games-Verfilmungen: Videospiele erobern Hollywood
Games-Verfilmungen
Videospiele erobern Hollywood
  1. Adr1ft Mit Oculus Rift und UE4 ins All
  2. The Game Awards 2014 Dragon Age ist bestes Spiel, Miyamoto zeigt neues Zelda
  3. Space Engineers Minecraft im Weltraum

Nexus 6 gegen Moto X: Das Nexus ist tot
Nexus 6 gegen Moto X
Das Nexus ist tot
  1. Teardown Nexus 6 kommt mit wenig Kleber aus
  2. Google Nexus 6 kommt doch erst viel später
  3. Google Nexus 6 erscheint nächste Woche - doch nicht

    •  / 
    Zum Artikel