Anzeige
Total Moving Face Reconstruction: Einschränkungen durch Schatten oder Lichtreflexionen
Total Moving Face Reconstruction: Einschränkungen durch Schatten oder Lichtreflexionen (Bild: University of Washington)

Computergrafik: US-Forscher modellieren Gesichter in Videos dreidimensional

Prinz Charles wird nachgebaut: US-Forscher rekonstruieren Gesichter aus beliebigen Youtube-Videos. Daraus erzeugen sie eine dreidimensionale Animation, in der sich das Gesicht genau wie das im originalen Video verhält.

Anzeige

Aus 2D mach 3D: US-Forscher haben ein Verfahren entwickelt, um aus Videoaufnahmen einer Person eine 3D-Animation zu erzeugen. Dazu bedarf es keiner speziellen Aufnahmetechnik. Vorhandenes Bildmaterial reicht, um das Video digital nachzubilden.

Ausgangsmaterial sind ein Video sowie Fotos einer Person. Supasorn Suwajanakorn, Ira Kemelmacher-Shlizerman und Steven Seitz von der Universität des US-Bundesstaates Washington in Seattle haben sich auf Prominente wie den englischen Thronfolger Prinz Charles, den Schauspieler Arnold Schwarzenegger oder den ehemaligen US-Präsidenten George W. Bush konzentriert, da von ihnen sehr viel Material im Netz zu finden ist.

Öffentlich zugängliches Material

Videos wie Fotos sind nicht eigens dafür aufgenommen worden, sondern stammen aus öffentlich zugänglichen Quellen, wie etwa dem Videoportal Youtube. Ein 3D-Modell des Gesichts ist ebenso wenig nötig wie definierte Bedingungen, etwa bei der Beleuchtung oder der Ausrichtung des Gesichts zur Kamera. Der Abgebildete muss auch nicht per Motion Capturing aufgenommen werden.

Zunächst wird aus mehreren Fotos ein zweidimensionales Basismodell erzeugt, das dann in ein einfaches dreidimensionales Modell überführt wird - die Methode für diese beiden Schritte haben Kemelmacher-Shlizerman und Seitz schon 2011 vorgestellt.

Gleiche Pose, gleiche Mimik

Im dritten Schritt wird die Ausrichtung des Gesichts in einem Videobild bestimmt und das 3D-Basismodell daran angepasst. Als nächstes wird das Basismodell so verändert, dass es den gleichen Gesichtsausdruck zeigt wie die Person in dem jeweiligen Videoframe. Das 3D-Modell ist jetzt so ausgerichtet wie das Bild im Video und zeigt die gleiche Mimik.

Es ist aber immer noch relativ grob. Im fünften und letzten Schritt werden deshalb die Details im Gesicht angepasst, wie Schattierungen, Falten oder die Textur der Haut. Am Ende hat das System aus dem originalen Video eine Animation eines Gesichts erzeugt, die dem Video weitgehend entspricht. Das bedeutet, das künstlich erzeugte Gesicht macht die gleichen Bewegungen und die gleiche Mimik mit wie das Original.

Große Kontraste

Zu große Kontraste können allerdings das Ergebnis verschlechtern: Wenn Teile des Gesichts im tiefen Schatten liegen oder Licht auf der Haut reflektiert, fehlt an der entsprechenden Stelle die Bildinformation, um ein 3D-Modell zu erstellen. Diese Einschränkung dürfte jedoch nicht so gravierend sein, wenn nur einzelne Partien davon betroffen sind.

Die Wissenschaftler aus Seattle haben ihr Verfahren Total Moving Face Reconstruction kürzlich auf der European Conference on Computer Vision (ECCV) in Zürich vorgestellt.


eye home zur Startseite
furanku1 25. Sep 2014

Ja, man kann durch die Verwendung mehrerer Bilder mehr Informationen herausquetschen...

artavenue 25. Sep 2014

Ich reagierte nur ausfallend auf deine Art, ausfallend zu werden. Natürlich war das...

Mr. Joe 25. Sep 2014

Ich musst an das hier denken: Enemy of the state - Freeze,Rotate,Zoom,Focus,Enhance...

Kommentieren



Anzeige

  1. Dependency Manager Releases (m/w)
    T-Systems International GmbH, Bonn
  2. Entwicklungsingenieur / Domain Product Owner / Planning & Realization / Software-Koordination GUI (m/w)
    Daimler AG, Sindelfingen
  3. Systemberater/in EAI Plattformen
    Robert Bosch GmbH, Stuttgart
  4. (Junior) Technical Consultant Automotive Vernetzte Dienste (m/w)
    T-Systems on site services GmbH, München, Gaimersheim, Leinfelden-Echterdingen

Detailsuche



Anzeige

Folgen Sie uns
       


  1. Dota

    Athleten müssen im E-Sport mehr als nur gut spielen

  2. Die Woche im Video

    Superschnelle Rechner, smarte Zähler und sicherer Spam

  3. Axanar

    Paramount/CBS erlaubt Star-Trek-Fanfilme

  4. FTTH/FTTB

    Oberirdische Glasfaser spart 85 Prozent der Kosten

  5. Botnet

    Necurs kommt zurück und bringt Locky millionenfach mit

  6. Google

    Livestreaming direkt aus der Youtube-App

  7. Autonome Autos

    Fahrer wollen vor allem ihr eigenes Leben schützen

  8. Boston Dynamics

    Spot Mini, die Roboraffe

  9. Datenrate

    Tele Columbus versorgt fast 840.000 Haushalte mit 400 MBit/s

  10. Supercomputer

    China und Japan setzen auf ARM-Kerne für kommende Systeme



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Autotracker Tanktaler: Wen juckt der Datenschutz, wenn's Geld gibt?
Autotracker Tanktaler
Wen juckt der Datenschutz, wenn's Geld gibt?
  1. Ubeeqo Europcar-App vereint Mietwagen, Carsharing und Taxis
  2. Rearvision Ex-Apple-Ingenieure entwickeln Dualautokamera
  3. Tod von Anton Yelchin Verwirrender Automatikhebel führte bereits zu 41 Unfällen

Zenbook 3 im Hands on: Kleiner, leichter und schneller als das Macbook
Zenbook 3 im Hands on
Kleiner, leichter und schneller als das Macbook
  1. 8x Asus ROG 180-Hz-Display, Project Avalon, SLI-WaKü-Notebook & mehr
  2. Transformer 3 (Pro) Asus zeigt Detachable mit Kaby Lake
  3. Asus Zenbook Flip kommt für fast 800 Euro in den Handel

Moto GP 2016 im Test: Motorradrennen mit Valentino Rossi
Moto GP 2016 im Test
Motorradrennen mit Valentino Rossi
  1. GTA 5 Online Sechs Spezialfähigkeiten und ein Supersportwagen
  2. Gran Turismo Sport Ein Bündnis mit der Realität
  3. Playsports Games Motorsport Manager rast auf PC-Plattformen

  1. Re: Warum wird der Index nie überarbeitet?

    unbuntu | 10:21

  2. Re: Parodien auch eingeschlossen?

    robinx999 | 10:11

  3. Re: Die ursprünglichen Investitionskosten?

    M.P. | 10:09

  4. Re: Das ist ein Fan-Film-Verbot

    PedroKraft | 10:01

  5. Re: Grundverständnis eines Informatikers

    ibsi | 09:59


  1. 10:00

  2. 09:03

  3. 17:47

  4. 17:01

  5. 16:46

  6. 15:51

  7. 15:48

  8. 15:40


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel