Abo
  • Services:
Anzeige
Google Glass
Google Glass (Bild: Google)

Computerbrille: Google aktualisiert Glass auf Kitkat

Kurz bevor Google in den USA die Computerbrille Glass für jedermann verkauft, hat Google ein Update angekündigt. Damit läuft Glass mit Android 4.4 alias Kitkat. Es verspricht eine längere Akkulaufzeit und eine bessere Bedienung, eine Funktion wird aber erst einmal entfernt.

Anzeige

Bis Ende der Woche sollen alle Glass-Besitzer ein Update für Googles Computerbrille erhalten. Es soll eine Reihe von Verbesserungen bringen, aber eine Funktion auch ausgeschaltet. Glass wird am 15. April 2014 in den USA einen Tag lang verkauft. Bisher gab es die Google-Brille nur für Entwickler.

Die neue Firmware basiert nun auf Android 4.4 alias Kitkat. Damit soll Glass länger mit einer Akkulaufzeit durchhalten, genaue Zahlen nennt der Hersteller allerdings nicht. Damit bleibt unklar, wie deutlich sich mit dem Update die Akkulaufzeit in der Praxis verlängert. Zudem soll die Datenbrille allgemein zuverlässiger laufen und besser für künftige Updates gerüstet sein.

  • Google Glass Split (Bild: Google)
  • Google Glass Thin (Bild: Google)
  • Google Glass Bold (Bild: Google)
  • Google Glass Curve (Bild: Google)
  • Google Glass Edge (Bild: Google)
  • Google Glass Classic (Bild: Google)
  • Google Glass Active (Bild: Google)
Google Glass Bold (Bild: Google)

In Hangouts kann einfacher mit Fotos direkt auf Anfragen geantwortet werden und das Update gruppiert Fotos, Videos und Ähnliches in Paketen, so dass sich diese Inhalte einfacher als bisher ansehen lassen sollen. Sprachbefehle sortiert die Datenbrille nun nach Häufigkeit des Aufrufs, so dass der Nutzer bequemer an die wichtigen Sprachbefehle gelangen soll. Aus Glass heraus können Nutzer künftig Rückmeldungen zur Datenbrille bequem an Google senden.

Videotelefonfunktion entfernt

Nach Aussage von Google haben weniger als 10 Prozent der Glass-Besitzer die Videotelefonfunktion der Datenbrille genutzt. Diese Funktion soll wohl noch nicht so gut laufen, wie sich Google das wünscht. Daher wurde die Videotelefonie aus Glass erst einmal entfernt. Zu einem späteren Zeitpunkt soll diese wieder hinzugefügt werden, wenn die Funktion besser läuft. Wann das sein wird, ist derzeit nicht absehbar.

Google Glass für einen Tag in den USA zu haben

Am 15. April 2014 will Google das Explorer-Programm von Google Glass auf jeden in den USA lebenden Erwachsenen ausweiten. Dann kann die Computerbrille an diesem einen Tag zum regulären Preis von 1.500 US-Dollar gekauft werden.

Die aktuelle Google-Glass-Kollektion umfasst vier unterschiedliche Gestelle und drei Sonnenbrillen. Zudem hat Google die Datenbrille um Korrekturgläser erweitert. Dadurch sollen auch Menschen mit Fehlsichtigkeit die Google Glass ohne Modifikationen nutzen können.


eye home zur Startseite
Michael H. 15. Apr 2014

Oder Zivilisten werden zu Bombenentschärfungsspezialisten :D

narfomat 15. Apr 2014

lol.

Bengurion 15. Apr 2014

vor den Augen ist super. Auf passende Länge gekürzt, spart man sich so die Streichhölzer...

Anonymer Nutzer 15. Apr 2014

Ein einfaches und altes Marketing Werkzeug (Danke Edward Bernays). Ein gutes hat es ja...

das Keks 15. Apr 2014

Dennoch wird die Funktion 10% der aktuellen Nutzer fehlen (oder vielleicht 5%). Ärgerlich...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. T-Systems International GmbH, Bonn, Frankfurt am Main, Leinfelden-Echterdingen, München
  2. T-Systems International GmbH, München, Leinfelden-Echterdingen, Nürnberg
  3. Energiedienst Holding AG, Rheinfelden (Baden) bei Lörrach
  4. T-Systems International GmbH, München, Darmstadt, Bonn, Leinfelden-Echterdingen


Anzeige
Hardware-Angebote
  1. (u. a. Asus GTX 1070 Strix OC, MSI GTX 1070 Gaming X 8G und Aero 8G OC)
  2. ab 219,90€
  3. (Core i5-6500 + Geforce GTX 1060)

Folgen Sie uns
       


  1. Maru

    Quellcode von Desktop-Android als Open Source verfügbar

  2. Linux

    Kernel-Sicherheitsinitiative wächst "langsam aber stetig"

  3. VR-Handschuh

    Dexta Robotics' Exoskelett für Motion Capturing

  4. Dragonfly 44

    Eine Galaxie fast ganz aus dunkler Materie

  5. Gigabit-Breitband

    Google Fiber soll Alphabet zu teuer sein

  6. Google-Steuer

    EU-Kommission plädiert für europäisches Leistungsschutzrecht

  7. Code-Gründer Thomas Bachem

    "Wir wollen weg vom Frontalunterricht"

  8. Pegasus

    Ausgeklügelte Spyware attackiert gezielt iPhones

  9. Fenix Chronos

    Garmins neue Sport-Smartwatch kostet ab 1.000 Euro

  10. C-94

    Cratoni baut vernetzten Fahrradhelm mit Crash-Sensor



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Lernroboter-Test: Besser Technik lernen mit drei Freunden
Lernroboter-Test
Besser Technik lernen mit drei Freunden
  1. Kinderroboter Myon Einauge lernt, Einauge hat Körper
  2. Landwirtschaft 4.0 Swagbot hütet das Vieh
  3. Künstliche Muskeln Skelettroboter klappert mit den Zähnen

Mobilfunk: Eine Woche in Deutschland im Funkloch
Mobilfunk
Eine Woche in Deutschland im Funkloch
  1. Netzwerk Mehrere regionale Mobilfunkausfälle bei Vodafone
  2. Hutchison 3 Google-Mobilfunk Project Fi soll zwanzigmal schneller werden
  3. RWTH Ericsson startet 5G-Machbarkeitsnetz in Aachen

No Man's Sky im Test: Interstellare Emotionen durch schwarze Löcher
No Man's Sky im Test
Interstellare Emotionen durch schwarze Löcher
  1. No Man's Sky für PC Läuft nicht, stottert, nervt
  2. No Man's Sky Onlinedienste wegen Überlastung offline
  3. Hello Games No Man's Sky bekommt Raumstationsbau

  1. Re: Golem vergleicht Äpfel mit Birnen

    Graveangel | 13:30

  2. Re: IMHO: FTTH ist auch ziemlicher overkill

    ChMu | 13:26

  3. Der schwerste Schritt für Entwickler

    GaliMali | 13:19

  4. Re: Nur um das nochmal klar zu stellen

    Komischer_Phreak | 13:14

  5. Mund aufmachen reicht leider nicht

    Friedhelm | 13:14


  1. 12:59

  2. 15:33

  3. 15:17

  4. 14:29

  5. 12:57

  6. 12:30

  7. 12:01

  8. 11:57


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel