Abo
  • Services:
Anzeige
LLVM entfernt die Möglichkeit, das GNU-Werkzeug Autoconf zu verwenden, aus seinem Projekt.
LLVM entfernt die Möglichkeit, das GNU-Werkzeug Autoconf zu verwenden, aus seinem Projekt. (Bild: Apple)

Compiler-Projekt: LLVM verabschiedet sich von GNU-Autoconf

LLVM entfernt die Möglichkeit, das GNU-Werkzeug Autoconf zu verwenden, aus seinem Projekt.
LLVM entfernt die Möglichkeit, das GNU-Werkzeug Autoconf zu verwenden, aus seinem Projekt. (Bild: Apple)

Seit Jahren pflegt LLVM die Nutzung der Werkzeuge CMake und Autoconf zum Erstellen des Projekts. Letzteres gilt mit der kommenden Version als veraltet und ist im Hauptentwicklungszweig schon entfernt worden, was dem Team viel Aufwand erspart.

Bisher konnten Entwickler von LLVM-Projekten zwischen GNU-Autoconf und CMake zum Erstellen der Build-Konfiguration wählen. Dieses Nebeneinander hat das LLVM-Team über mehrere Jahre gepflegt, allerdings ist bereits im Herbst 2014 diskutiert worden, ausschließlich CMake zu nutzen. Ab der kommenden Version 3.8 entfernt das LLVM-Team Autoconf.

Anzeige

Mit dieser für Mitte Februar erwarteten Version des Compiler-Baukastens gilt Autoconf offiziell als veraltet und wird dementsprechend nicht mehr zur Nutzung empfohlen. Die darauffolgende Veröffentlichung LLVM 3.9 wird nicht mehr mit Hilfe von Autoconf erstellt werden können. Ein Patch, der die dafür notwendige Unterstützung entfernt, ist bereits in den Hauptentwicklungszweig des Projektes eingepflegt worden.

Die parallele Pflege zur Unterstützung beider Werkzeuge hat für die Beteiligten ebenso wie für externe Entwickler, die LLVM für ihre Projekte nutzen, einiges an Arbeit bedeutet. So sind mit dem Patch nun etwa 35.000 Zeilen Code entfernt worden. Außerdem haben die beiden Build-Systeme unter bestimmten Umständen wohl leicht voneinander abweichende Ergebnisse geliefert, und nur wenige Anwender haben Autoconf tatsächlich verwendet.

Noch verzichten aber nicht alle Teile von LLVM auf Autoconf. So hat das Team zurzeit einige Probleme damit, CMake für die Laufzeitumgebungen der Compiler zu benutzen. Auch für die Test-Suite wird Autoconf noch nicht abgeschafft, da CMake dafür erst vor kurzem eingeführt worden ist.


eye home zur Startseite



Anzeige

Stellenmarkt
  1. Energiedienst Holding AG, Rheinfelden (Baden) bei Lörrach
  2. MBtech Group GmbH & Co. KGaA, Sindelfingen, Stuttgart, Neu-Ulm, Ulm
  3. operational services GmbH & Co. KG, Berlin, Frankfurt am Main
  4. Deutsche Rückversicherung AG Verband öffentlicher Versicherer, Düsseldorf


Anzeige
Top-Angebote
  1. 69,95€
  2. 44,00€ (Vorbesteller-Preisgarantie)

Folgen Sie uns
       


  1. Observatory

    Mozilla bietet Sicherheitscheck für Websites

  2. Teilzeitarbeit

    Amazon probiert 30-Stunden-Woche aus

  3. Archos

    Neues Smartphone mit Fingerabdrucksensor für 150 Euro

  4. Sicherheit

    Operas Server wurden angegriffen

  5. Maru

    Quellcode von Desktop-Android als Open Source verfügbar

  6. Linux

    Kernel-Sicherheitsinitiative wächst "langsam aber stetig"

  7. VR-Handschuh

    Dexta Robotics' Exoskelett für Motion Capturing

  8. Dragonfly 44

    Eine Galaxie fast ganz aus dunkler Materie

  9. Gigabit-Breitband

    Google Fiber soll Alphabet zu teuer sein

  10. Google-Steuer

    EU-Kommission plädiert für europäisches Leistungsschutzrecht



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Lernroboter-Test: Besser Technik lernen mit drei Freunden
Lernroboter-Test
Besser Technik lernen mit drei Freunden
  1. Kinderroboter Myon Einauge lernt, Einauge hat Körper
  2. Landwirtschaft 4.0 Swagbot hütet das Vieh
  3. Künstliche Muskeln Skelettroboter klappert mit den Zähnen

Mobilfunk: Eine Woche in Deutschland im Funkloch
Mobilfunk
Eine Woche in Deutschland im Funkloch
  1. Netzwerk Mehrere regionale Mobilfunkausfälle bei Vodafone
  2. Hutchison 3 Google-Mobilfunk Project Fi soll zwanzigmal schneller werden
  3. RWTH Ericsson startet 5G-Machbarkeitsnetz in Aachen

No Man's Sky im Test: Interstellare Emotionen durch schwarze Löcher
No Man's Sky im Test
Interstellare Emotionen durch schwarze Löcher
  1. No Man's Sky für PC Läuft nicht, stottert, nervt
  2. No Man's Sky Onlinedienste wegen Überlastung offline
  3. Hello Games No Man's Sky bekommt Raumstationsbau

  1. Re: "Könnte [...] ernüchternd sein[...]"

    sic | 12:18

  2. Re: 30 Stunden auf Abruf ?!?

    derKlaus | 12:12

  3. Re: Passwort geändert und Konto gelöscht

    eXXogene | 12:09

  4. Re: 350 Mio User

    eXXogene | 12:01

  5. Re: Handzeichen ist trotzdem Pflicht

    daniel_m | 12:00


  1. 11:34

  2. 15:59

  3. 15:18

  4. 13:51

  5. 12:59

  6. 15:33

  7. 15:17

  8. 14:29


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel