Anzeige
Companion Pets
Companion Pets (Bild: Hasbro)

Companion Pets: Roboterkatze für Senioren von Spielzeughersteller Hasbro

Companion Pets
Companion Pets (Bild: Hasbro)

Die Roboterkatze von Hasbro ist für Senioren gedacht, die sich nicht um ein lebendes Haustier kümmern können oder wollen. Das Spielzeug bewegt sich, wacht auf und schläft ein, reagiert auf Kraulen und gibt Töne von sich.

Anzeige

Diesmal nicht für Kinder, sondern für Senioren ist die Roboterkatze gedacht, die von Hasbro bezeichnenderweise Companion Pet genannt wird. Die elektronischen Begleiter wurden speziell für ältere Menschen entwickelt, die sich um ein echtes Haustier nicht kümmern können. Das Ersatzwesen benötigt zwar Strom, aber eben kein Wasser und keine Nahrung. Dennoch reagiert es auf Streicheleinheiten, fühlt sich flauschig an und bewegt sich.

  • Companion Pets (Bild: Hasbro)
  • Companion Pets (Bild: Hasbro)
  • Companion Pets (Bild: Hasbro)
  • Companion Pets (Bild: Hasbro)
  • Companion Pets (Bild: Hasbro)
  • Companion Pets (Bild: Hasbro)
  • Companion Pets (Bild: Hasbro)
Companion Pets (Bild: Hasbro)

Ähnlich wie viele echte Katzen, die sich wohlfühlen, rollen sich auch die Companion Pets auf den Rücken, wenn sie intensiv gestreichelt werden und lassen sich den Bauch kraulen. Sie schlafen, wenn sich niemand mit ihnen beschäftigt und lassen sich durch Anfassen wieder wecken.

Hasbro lässt in seiner Pressemitteilung verlauten, dass Nachforschungen des Unternehmens ergeben haben, dass vielen Älteren die Kameradschaft von Haustieren wichtig ist. Zwar sei das elektronische Wesen kein Ersatz für ein Haustier, aber immerhin für viele eine echte Alternative, die sich um kein echtes Tier kümmern können oder ein einem Seniorenheim wohnen, in dem die Tierhaltung nicht erlaubt ist. Auch Allergien sind bei den Roboterkatzen eher nicht zu befürchten.

Zum technischen Innenleben ist nicht viel bekannt. Es wird aber sicherlich nicht lange dauern, bis findige Bastler die Mieze auseinandernehmen.

Die Companion Pets sind online unter JoyForAll.com in mehreren Fellfarben erhältlich. Der Preis liegt bei knapp 100 US-Dollar. Derzeit wird die Katze nur in die USA und Kanada ausgeliefert.


eye home zur Startseite
the_spacewürm 19. Nov 2015

;-)

crack_monkey 19. Nov 2015

Und das kann man heraus lesen aus was? Warum bitte gleich so aggressiv? Ich denke nicht...

xxNxx 19. Nov 2015

nur in einer wohl deutlich billigeren und einfacheren version. http://www.sueddeutsche.de...

dg90 19. Nov 2015

Dieser Film ist mir dazu eingefallen, fand ihn tatsächlich ziemlich gut.

Geigenzaehler 19. Nov 2015

Ich mein, hey, die Technologie ist ja vorhanden, da koennte man das Innenleben doch auch...

Kommentieren



Anzeige

  1. Leiter (m/w) Entwicklungsgruppe - Embedded Software Design
    SICK AG, Waldkirch bei Freiburg im Breisgau
  2. Projektmanager (m/w)
    T-Systems International GmbH, Berlin, Bonn, Darmstadt, München, Münster
  3. Webentwickler/-in
    ALPLA Werke Alwin Lehner GmbH & Co KG, Hard (Österreich)
  4. Professional IT Consultant Automotive Marketing und Sales (m/w)
    T-Systems International GmbH, Leinfelden-Echterdingen

Detailsuche



Anzeige

Folgen Sie uns
       


  1. Telekom-Konzernchef

    "Vectoring schafft Wettbewerb"

  2. Model S

    Teslas Autopilot verursacht Auffahrunfall

  3. Security

    Microsoft will Passwort 'Passwort' verbieten

  4. Boston Dynamics

    Google will Roboterfirma an Toyota verkaufen

  5. Oracle-Anwältin nach Niederlage

    "Google hat die GPL getötet"

  6. Selbstvermessung

    Jawbone steigt offenbar aus Fitnesstracker-Geschäft aus

  7. SpaceX

    Falcon 9 Rakete kippelt nach Landung auf Schiff

  8. Die Woche im Video

    Die Schoko-Burger-Woche bei Golem.de - mmhhhh!

  9. Zcryptor

    Neue Ransomware verbreitet sich auch über USB-Sticks

  10. LTE-Nachfolger

    Huawei schließt praktische Tests für Zukunftsmobilfunk ab



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Xiaomi Mi5 im Test: Das fast perfekte Top-Smartphone
Xiaomi Mi5 im Test
Das fast perfekte Top-Smartphone
  1. Konkurrenz zu DJI Xiaomi mit Kampfpreis für Mi-Drohne
  2. YI 4K Xiaomi greift mit 4K-Actionkamera GoPro an

Hyperloop Global Challenge: Jeder will den Rohrpostzug
Hyperloop Global Challenge
Jeder will den Rohrpostzug
  1. Hyperloop HTT will seine Rohrpostzüge aus Marvel-Material bauen
  2. Hyperloop One Der Hyperloop fährt - wenn auch nur kurz
  3. Inductrack Hyperloop schwebt ohne Strom

Doom im Test: Die beste blöde Ballerorgie
Doom im Test
Die beste blöde Ballerorgie
  1. Doom im Technik-Test Im Nightmare-Mode erzittert die Grafikkarte
  2. id Software Doom wird Vulkan unterstützen
  3. Id Software PC-Spieler müssen 45 GByte von Steam laden

  1. Re: Hat nur leider den gegenteiligen Effekt ...

    bombinho | 01:48

  2. Re: Falscher Ansatz

    Dadie | 01:46

  3. Re: Na super

    GaliMali | 01:39

  4. Re: Vectoring verhindert Wettbewerb.

    RipClaw | 01:34

  5. Re: Der Coax Ausbau sorgt für Investitionen bei...

    Lala Satalin... | 01:33


  1. 14:15

  2. 13:47

  3. 13:00

  4. 12:30

  5. 11:51

  6. 11:22

  7. 11:09

  8. 09:01


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel