Die Community Study Group besucht ein 8-Bit-Dorf.
Die Community Study Group besucht ein 8-Bit-Dorf. (Bild: Screenshot Golem.de)

Community Hommage an alte NES- und Master-System-Spiele

NBCs TV-Serie Community hat wieder eine etwas verrückte Folge abgeliefert. Dieses Mal spielen die Charaktere ein vor 30 Jahren entwickeltes Multiplayer-Videospiel mit einem 8-Spieler-Modus und hochauflösender Klötzchengrafik.

Anzeige

NBC hat mit dem dreiteiligen Staffelfinale von Community eine Folge veröffentlicht, die eine Hommage an alte Videospiele der 1980er Jahre darstellt. Digital Estate Planning heißt die 20. Folge der dritten Staffel. Sie schickt die Charaktere der Serie auf eine Reise in alte Videospielezeiten. Pierce Hawthorne, verkörpert durch Chevy Chase, und seine sechs Freunde müssen das Erbe seines Vaters erobern, indem sie auf eine Reise zum Schloss Hawkthorne (sic!) gehen.

 
Video: 8-Bit-Intro von Community

Die Charaktere gehen dabei anfangs ziemlich ahnungslos vor und bedienen das ein oder andere Klischee. Pierce, als Ältester der Study Group, findet seinen Charakter nicht und weiß nicht, wie ein Joystick funktioniert, Britta spielt wie ein Mädchen und hat damit zum Entsetzen von Jeff Erfolg und Annie spielt ziemlich naiv. Sie löst damit eine mittlere Katastrophe in einem Dorf aus, in dem sich die Spieler eigentlich aufrüsten wollen.

Neu und Alt eng miteinander verknüpft

Die Community-Folge Digital Estate Planning verquickt Modernes und Nostalgisches auf eine geniale Art und Weise. Die Spieler können immerhin zu acht spielen. Das war zu NES- und Master-System-Zeiten oder auch auf der damals technisch überlegenen PC Engine (TurboGrafx) von NEC nicht möglich. Selbst in der darauffolgenden 16-Bit-Ära gab es kaum Spiele, die mehr als fünf Spieler zuließen. Zudem werden die Spieler fotografisch erfasst und ein entsprechender Avatar wird aus dem Bild errechnet. Jüngere Spieler, die mit der aktuellen Konsolengeneration aufgewachsen sind, lächeln darüber nur. Für die älteren Spieler wäre dies damals ein Traum gewesen.

  • Community in der NBC-App fürs iPad
  • Wer eine VPN-Verbindung in die USA hat, kann sich die Folgen kostenlos anschauen.
  • NBC-App
  • NBC-App
  • NBC-App
  • Community Digital Estate Planning
  • Jeffs Frisur ist besonders gut gelungen.
  • Pierce hat Schwierigkeiten mit dem Spiel.
  • Auch ein typisches Dorf besuchen die Helden...
  • ... und fangen eine Pokerrunde an.
  • Ein Rätsel, das nur ein Mädchen lösen kann
  • Die Study Group auf Abenteuersuche
Community in der NBC-App fürs iPad

Sehr liebevoll sind auch die Animationen und die musikalische Untermalung geworden. Das Hintergrundgedudel lässt bei älteren Spielergenerationen automatisch nostalgische Gefühle aufkommen und so manches Mal denkt der Zuschauer, dass er Mario durch die Gegend hüpfen hört. Den Machern ist es gelungen, den Charakteren trotz der vielen Klötzchen ein Gesicht zu geben.

Natürlich gibt es noch ein paar andere Bereiche, in denen die Community-Folge zu modern ist. Klötzchengrafik im 16:9-Format gab es damals nicht, und auch wenn wir die Pixel nicht händisch nachgezählt haben, dürfte die Auflösung von Community deutlich über dem liegen, was damals machbar war. Auch die Masse an Animationen und vor allem die Farbvielfalt hätte damals so manche Modulkapazität gesprengt. Die Kapazität der ROM-Module wurde seinerzeit noch nicht einmal in MBit angegeben.

Deutsche Community-Ausstrahlung ist erst am Anfang 

Duke_TLC 22. Mai 2012

Einfach um Usenet nach "Community s03e22" suchen.Gibt es auch in 720p. Dann kannst du die...

Kommentieren



Anzeige

  1. Consultant (m/w)
    GS1 Germany GmbH, Köln
  2. SAP Inhouse Berater (m/w) mit den Schwerpunkten MM und QM
    JOST-Werke GmbH, Neu-Isenburg
  3. Senior Software Tester / Testspezialist / Testberater / Senior Software Testconsultant (m/w)
    imbus AG, Möhrendorf (bei Erlangen) und München
  4. Teamleiter/-in Workplace Management
    Alnatura, Bickenbach

 

Detailsuche


Folgen Sie uns
       


  1. Sicherheitslücke

    Drupal-Team warnt erneut vor Folgen

  2. Spieldesign

    Kampf statt Chaos

  3. Techland

    Last-Gen-Konsolen zu schwach für Dying Light

  4. Passport im Test

    Blackberry beweist Format

  5. Streaming

    Sky als Online-Abo mit Live-TV und Einzelabruf

  6. Band

    Microsofts Wearable hört und fühlt

  7. Quartalszahlen

    Samsungs Gewinn bricht wegen Preiskampf bei Smartphones ein

  8. Greg Kroah-Hartman

    Kdbus wird zur Aufnahme in Linux vorgeschlagen

  9. Grafikkarte

    AMD kontert Nvidias Maxwell mit 8-GByte-Radeons

  10. Filmpiraterie

    US-Kinos und MPAA verbieten Google Glass



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de



3D-Druck ausprobiert: Internetausdrucker 4.0
3D-Druck ausprobiert
Internetausdrucker 4.0
  1. Sicherheit Der Arduino-Safeknacker aus dem 3D-Drucker
  2. Arduino Neue Details zum 3D-Drucker Materia 101
  3. Niedriger Schmelzpunkt 3D-Drucken mit metallischer Tinte

Qubes OS angeschaut: Abschottung bringt mehr Sicherheit
Qubes OS angeschaut
Abschottung bringt mehr Sicherheit

Schenker XMG P505 im Test: Flaches Gaming-Notebook mit überraschender GTX 970M
Schenker XMG P505 im Test
Flaches Gaming-Notebook mit überraschender GTX 970M
  1. Getac S400-S3 Das Ruggedized-Notebook mit SSD-Heizung
  2. Geforce GTX 980M und 970M Maxwell verdoppelt Spielgeschwindigkeit von Notebooks
  3. Toughbook CF-LX3 Panasonics leichtes Notebook mit der Lizenz zum Runterfallen

    •  / 
    Zum Artikel