Drakensang Online
Drakensang Online (Bild: Bigpoint)

Color-Grading Von Game of Thrones 2 bis Drakensang Online

Die Matrix-Filme sind grün, Assassin's Creed 2 erst blau und dann bunt, Drakensang Online setzt auf Blau und Orange: Color-Grading schafft Atmosphäre und trägt zur Markenbildung bei. Auf der Entwicklerkonferenz hat ein Experte über seine Erfahrungen gesprochen.

Anzeige

Zuerst ist die Szene aus der zweiten Staffel von Game of Thrones 2 bunt, nach einem Schnitt dann fast unmerklich blaustichig und dann richtig dunkel: In der Serie spielt das sogenannte Color-Grading immer wieder eine wichtige Rolle bei der Bildkomposition. Tobias Mannewitz, Kreativchef der Berliner Firma Karakter, war als Experte für Spezialeffekte an der zweiten Staffel der Fantasyserie von HBO beteiligt. Anhand einiger Szenen hat er auf der Quo Vadis erklärt, wie auch Spielentwickler mit gezielter Farbaussteuerung ihren Werken mehr Atmosphäre verleihen und gleichzeitig zur Markenbildung beitragen können. Mit Spielen kennt sich Mannewitz übrigens auch aus: Seit Jahren schon arbeitet er mit dem Sony-eigenen Entwicklerstudio Guerilla Games an der Actionserie Killzone, und auch an der deutschen Produktion Drakensang Online war er beteiligt.

Mannewitz geht es in seiner Präsentation auf der Quo Vadis zum einen um das Design an sich, zum anderen aber auch um die Arbeitsabläufe. Gerade im digitalen Bereich sei es möglich, die "Farbaussteuerung erheblich zu ändern", indem die Grafiker mit weitgehend neutralen Szenen und Bildern arbeiten und sie dann beispielsweise durch gezielte Veränderung einzelner Bereiche ihren Vorstellungen anpassen, also etwa per Photoshop die blauen Bildpunkte mehr oder weniger stark ins Violette verschieben.

Das sogenannte Color-Grading wird nach Auffassung von Mannewitz von der Spielebranche noch lange nicht konsequent genug genutzt. Er zeigt Screenshots aus dem ersten Teil von Assassin's Creed 2, das mit seinem Blaustich sofort von anderen Games zu unterscheiden ist und eine in sich geschlossene, gut zur virtuellen Zeitreise passende Ästhetik bietet. In Revelations, dem letzten Teil von Asassins's Creed 2, haben die Entwickler dagegen auf eine Vielzahl von Farben gesetzt, was im direkten Vergleich tatsächlich sehr beliebig aussieht.

Allerdings empfiehlt Mannewitz grundsätzlich, "eher zwei oder drei Farbschemata zu verwenden", weil es den Grafikern und Designern mehr Möglichkeiten bietet und eigenständiger wirkt. Er selbst war an der Entwicklung von Drakensang Online beteiligt, das sowohl Ingame als auch bei Artworks sehr weitgehend auf Kombinationen aus Blau und Orange setzt - und damit tatsächlich sehr schnell erkennbar ist.


Wave 29. Jan 2013

ich kenne das poster jetzt nicht von mass effect, aber ich fand das color-grading von...

s1ou 27. Apr 2012

Ich hätte auch Spontan an CSI:Miami gedacht, da ist das schon sehr einprägsam mit dem...

s1ou 27. Apr 2012

Danke für den Tipp

bugmenot 26. Apr 2012

Interessanter Artikel - mich hätte die Funktion von Herrn Mannewitz bei der Entwicklung...

Raketen... 25. Apr 2012

Sehr schön. Sehr schön.

Kommentieren



Anzeige

  1. Software Ingenieur (m/w) Roboterprogrammierung / Automatisierungstechnik
    Continental AG, Hannover
  2. Managing IT Consultant Digital Transformation (m/w)
    MaibornWolff GmbH, München, Frankfurt/M
  3. Mitarbeiter IT-Support (m/w)
    Isar Kliniken GmbH, München
  4. Systemadministrator/in Schwerpunkt E-Mail und DNS
    Zweckverband Kommunale Informationsverarbeitung Baden-Franken, Heidelberg

 

Detailsuche


Hardware-Angebote
  1. PCGH-Supreme-PC GTX980-Edition
    (Core i7-4790K + Geforce GTX 980)
  2. NEU: Raidmax Blackstorm Green
    64,99€
  3. Crucial MX100 256GB zum Bestpreis bei Redcoon
    95,50€

 

Weitere Angebote


Folgen Sie uns
       


  1. Apple

    Das ist neu an iOS 8.1.3 und OS X 10.10.2

  2. Autobahn

    Ruhrgebiet soll Testgebiet für autonomes Fahren werden

  3. Glibc

    Ein Geist gefährdet Linux-Systeme

  4. iPhone

    Apple patentiert ansteckbares Gamepad und weiteres Zubehör

  5. KDE Plasma 5.2 erschienen

    Breeze ist überall

  6. Vorratsdatenspeicherung

    EU-Kommission plant keinen neuen Anlauf

  7. Microblogging

    Twitter führt Videofunktion und Gruppennachrichten ein

  8. Spionagesoftware

    Kaspersky enttarnt Regin als NSA-Programm

  9. Lunar-X-Prize

    Google zeichnet Mondfahrer aus

  10. Raumfahrt

    Lightsail segelt mit dem Sonnenwind um die Erde



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de



Heimkino-Raumklang von oben: Dolby Atmos klingt gut, Auro 3D klingt besser
Heimkino-Raumklang von oben
Dolby Atmos klingt gut, Auro 3D klingt besser
  1. DTS:X Probe gehört Dolby-Atmos-Konkurrent arbeitet mit Deckenlautsprechern
  2. Surround-Sound Holpriger Start für Blu-ray-Discs mit Dolby Atmos
  3. Interstellar in 70 mm Berliner Zoo Palast schiebt die Digitalprojektoren beiseite

IMHO: Sichert Firmware endlich nachprüfbar ab!
IMHO
Sichert Firmware endlich nachprüfbar ab!
  1. Zu viele Krisen Unions-Obmann im NSA-Ausschuss hört auf
  2. Snowden-Unterlagen NSA entwickelt Bios-Trojaner und Netzwerk-Killswitch
  3. Exdatenschützer Schaar Telekom könnte sich strafbar gemacht haben

Asus Eeebook X205TA im Test: Die gelungene Rückkehr des Netbooks
Asus Eeebook X205TA im Test
Die gelungene Rückkehr des Netbooks

    •  / 
    Zum Artikel