Codeweavers: Crossover zu Halloween kostenlos
Crossover Mac und Crossover Linux sind zu Halloween kostenlos. (Bild: Codeweavers)

Codeweavers Crossover zu Halloween kostenlos

Am 31. Oktober 2012 ist es so weit: Zu Halloween werden Crossover Mac und Crossover Linux kostenlos angeboten. Bestehende Kunden erhalten zwölf Monate Support geschenkt.

Anzeige

Crossover Linux oder Crossover Mac - für eines von beiden können sich Codeweavers-Kunden entscheiden, sie erhalten es am 31. Oktober 2012 kostenlos statt für 51 Euro. Ebenfalls mit dabei sind ein Jahr Updates und technischer Support. Bestandskunden sollen ebenfalls zwölf Monate Unterstützung hinzubekommen.

  • Codeweavers' Flock The Vote - kostenlos zu Crossover für Mac oder Linux (Screenshot: Golem.de)
Codeweavers' Flock The Vote - kostenlos zu Crossover für Mac oder Linux (Screenshot: Golem.de)

Das Angebot gilt für diejenigen, die zwischen 6 Uhr früh am 31. Oktober 2012 und 6 Uhr früh am Folgetag auf Codeweavers' Werbeseite Flock The Vote vorbeischauen. Mit dieser wollte Codeweavers-Chef Jeremy White die US-Bürger auf humorvolle Weise dazu bringen, zur Wahlurne zu gehen.

Das klappte aber laut Codeweavers nicht. Obwohl die angestrebten 100.000 Wahlgangszusagen von US-Bürgern nicht zusammengekommen sein sollen: Die Nutzer aus aller Welt sollen eine der beiden Crossover-Varianten kostenlos erhalten.

Der Wine-basierte Windows-API-Nachbau ermöglicht es, Windows-Anwendungen unter Linux oder Mac OS X auszuführen, ohne dass eine Windows-Lizenz erforderlich ist. Auch Spiele laufen unter Crossover.


Fizze 03. Nov 2012

Kein Key in der Mailbox, nein, dafür Registrierungszwang mit Passwort.

ChrisKlüsener 01. Nov 2012

Wollt gerade sagen..Ich hab auch noch keinen Lizenzkey bekommen. Bisher nur...

ChrisKlüsener 01. Nov 2012

Ging bei mir problemlos. (Opera und Cool Novo (Chrome)) Chris

Analysator 01. Nov 2012

Ich hab's verdrängt und bin nun 37 Minuten zu spät dran :(

Thaodan 31. Okt 2012

Ich weiß was du hast: http://www.macports.org/ports.php?by=name&substr=wine:

Kommentieren


Free Mac Software Blog / 31. Okt 2012

CrossOver für Mac heute kostenlos erhältlich



Anzeige

  1. IT Software Specialist (m/w) Patent Annuities Department
    Dennemeyer Group, Howald (Luxembourg)
  2. IT-Enterprise Storage Architect (m/w)
    Media-Saturn IT Services GmbH, Ingolstadt
  3. Gruppenleiter (m/w) für Software-Qualitätsmanagement
    TRUMPF GmbH + Co. KG, Ditzingen bei Stuttgart
  4. Inhouse Consultant (m/w) RightNow (Oracle Service Cloud)
    MS E-Business Concepts & Services GmbH, Ingolstadt

 

Detailsuche


Folgen Sie uns
       


  1. Markenwechsel

    Microsoft Lumia ist das neue Nokia

  2. Augmented Reality

    Google investiert 542 Millionen US-Dollar in Magic Leap

  3. Mac OS X 10.10

    Aufregung um erweiterte Spotlight-Suche

  4. Mitsubishi Aircraft MRJ90

    Regionaljet aus Japan soll in wenigen Monaten abheben

  5. Desktop-Prozessor

    Nachfolger des Core i7-5960X erst 2016

  6. ALPR

    Massenhafte Erfassung von KFZ-Kennzeichen in Deutschland

  7. Paranautical Activity

    Entwicklerrücktritt nach Morddrohungen gegen Gabe Newell

  8. Amazon Fire TV

    Nicht funktionierende Pin-Abfrage verärgert Nutzer

  9. iPad Air 2 Benchmark

    Apples A8X überrascht mit drei Prozessor-Kernen

  10. Makesmith CNC

    CNC-Fräse als Bausatz für 300 US-Dollar



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de



Qubes OS angeschaut: Abschottung bringt mehr Sicherheit
Qubes OS angeschaut
Abschottung bringt mehr Sicherheit

IT-Gipfel 2014: De Maizière nennt De-Mail "nicht ganz zufriedenstellend"
IT-Gipfel 2014
De Maizière nennt De-Mail "nicht ganz zufriedenstellend"
  1. Digitale Verwaltung 2020 E-Mail soll Briefe und Amtsbesuche ersetzen
  2. Digitale Agenda Ein Papier, das alle enttäuscht
  3. Webmail Web.de kritisiert langsame De-Mail-Einführung der Regierung

3D-Druck ausprobiert: Internetausdrucker 4.0
3D-Druck ausprobiert
Internetausdrucker 4.0
  1. Niedriger Schmelzpunkt 3D-Drucken mit metallischer Tinte
  2. Deltadrucker Magna Japanisches Unternehmen zeigt Riesen-3D-Drucker
  3. 3D-Technologie US-Armee will Sprengköpfe drucken

    •  / 
    Zum Artikel