Abo
  • Services:
Anzeige
Der Code von CPython wird künftig bei Github entwickelt.
Der Code von CPython wird künftig bei Github entwickelt. (Bild: Python.org)

Code-Hosting: Python-Entwicklung wechselt zu Github

Der Code von CPython wird künftig bei Github entwickelt.
Der Code von CPython wird künftig bei Github entwickelt. (Bild: Python.org)

Die Standardimplementierung der Sprache Python wird künftig auf Github entwickelt. Das Team verabschiedet sich damit von dem eigenen Mercurial-Repository, will künftig aber unabhängiger von einem Diensteanbieter sein.

Künftig wird die Entwicklung von CPython, der Referenzimplementierung der Sprache Python, auf Github stattfinden. Vorausgegangen ist dieser Entscheidung der Vorschlag, von dem bisher genutzten Mecurial zur Quellcodeverwaltung auf das häufig genutzte Git zu wechseln. Mit dieser Umstellung, die letztlich noch vollzogen werden muss, beendet das Team auch die Bereitstellung des Quellcodes auf eigenen Servern.

Anzeige

Von der Änderung erhofft sich das Team einen leichteren Einstieg für Neuankömmlinge im Projekt. So werde Git vielfach in der Open-Source-Community genutzt, wohingegen Mecurial nur sehr selten zum Einsatz kommt. Ebenso werde ein Großteil der im Python Package Index verzeichneten Pakete über Git verwaltet. Externen Entwicklern könnten Beiträge zum Kern von Python damit womöglich leichterfallen.

Ähnliche Überlegungen führten schließlich auch zu der Entscheidung, Github für das Code-Hosting zu verwenden statt etwa der komplett freien Alternative Gitlab. Der Funktionsumfang beider Plattformen sei in etwa vergleichbar. Jedoch seien wohl sehr viel mehr Entwickler vertraut im Umgang mit Github als mit Gitlab. Des gelte zudem sowohl für die derzeitigen Kernentwickler von CPython selbst als auch für den Gründer der Sprache, Guido van Rossum.

Der Umzug auf Github gelte zunächst nur für das Code-Hosting sowie für den Überprüfungsprozess für Patches. Der Bugtracker ebenso wie das Wiki des Projektes sollen von dem Umzug demnach nicht betroffen sein. Langfristig will das Team einen Bot programmieren, der den Arbeitsablauf für Codebeiträge verwaltet. Dieser Bot ist dafür gedacht, dass das Projekt dann auch vergleichsweise problemlos zu einem neuen Hostingdienst wechseln kann.


eye home zur Startseite
quadronom 14. Jan 2016

Dass die Deutschen mal wieder nur Unsinn treiben ist ja nix neues ;) Das MIT z.B. setzt...

felix.schwarz 05. Jan 2016

Nein, nur gegen Schmerzensgeld ;-) (Selbst wenn meine Desktop-Applikationen unter...

Bitschnipser 05. Jan 2016

GitHub hat einen bösen Nachteil: Man muss dort ein eigenes Repository aufsetzen, nur um...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. nobilia-Werke J. Stickling GmbH & Co. KG, Verl
  2. Fissler GmbH, Idar-Oberstein
  3. Elektronische Fahrwerksysteme GmbH, Ingolstadt
  4. ASYS Automatisierungssysteme GmbH, Dornstadt bei Ulm


Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. (u. a. Der Schuh des Manitu, Agenten sterben einsam, Space Jam, Dark City)
  2. (u. a. Interstellar, Mad Max, Codename UNCLE, American Sniper, San Andreas)
  3. (u. a. Gremlins 1+2 8,90€, Ace Ventura 1&2 8,90€, Kill the Boss 1+2 8,90€)

Folgen Sie uns
       


  1. Lufttaxi

    Uber will Senkrechtstarter bauen

  2. Medizin

    Apple Watch soll Krankenakten verwalten

  3. Postauto

    Autonomer Bus baut in der Schweiz einen Unfall

  4. Neues iPhone

    US-Late-Night-Komiker witzeln über Apple

  5. Festnetz

    Weiterhin kein Internet ohne Telefonie bei der Telekom

  6. Zertifikate

    Mozilla will Startcom und Wosign das Vertrauen entziehen

  7. Kreditkartenmissbrauch

    Trumps Hotelkette mit Malware infiziert

  8. Open Location Platform

    Here lässt Autos miteinander sprechen

  9. Facebook

    100.000 Hassinhalte in einem Monat gelöscht

  10. TV-Kabelnetz

    Unitymedia arbeitet intensiv an verbesserten Ping-Zeiten



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
PES 2017 im Test: Vom Feeling her ein gutes Gefühl
PES 2017 im Test
Vom Feeling her ein gutes Gefühl

Interview mit Insider: Facebook hackt Staat und Gemeinschaft
Interview mit Insider
Facebook hackt Staat und Gemeinschaft
  1. Nach Whatsapp-Datentausch Facebook und Oculus werden enger zusammengeführt
  2. Facebook 64 Die iOS-App wird über 150 MByte groß
  3. Datenschutz bei Facebook EuGH soll Recht auf Sammelklage prüfen

iOS 10 im Test: Klügere Apps, Herzchen und ein sinnvoller Sperrbildschirm
iOS 10 im Test
Klügere Apps, Herzchen und ein sinnvoller Sperrbildschirm
  1. Betaversion iOS 10.1 Beta enthält Porträt-Modus für iPhone 7 Plus
  2. Apple Nutzer berichten über verschiedene Probleme mit dem iPhone 7
  3. Apple Startprobleme beim Update auf iOS 10

  1. Re: Aufnahmen mit Smartphones?!?

    M.P. | 08:48

  2. Re: Bewohner umsiedeln aber Touristen anlocken - wat?

    Trollversteher | 08:47

  3. doch kein neues Google Handy ?

    pk_erchner | 08:46

  4. Re: Wie bei jeder neuen Version. Was nutzt das...

    KnutRider | 08:45

  5. Re: Seit Jahren prophezeit...

    luna19999 | 08:43


  1. 07:56

  2. 07:33

  3. 07:17

  4. 19:12

  5. 18:52

  6. 18:34

  7. 18:17

  8. 17:51


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel