Opera bringt eine verbesserte Version seines iPad-Browsers Coast heraus.
Opera bringt eine verbesserte Version seines iPad-Browsers Coast heraus. (Bild: Opera)

Coast 2.0 Update für Operas iPad-Browser

Opera bringt ein Update für seinen iPad-Browser Coast heraus. Die App bietet immer noch ein minimalistisches Layout, Opera hat aber einige nützliche Funktionen ergänzt. Außerdem sollen Internetseiten jetzt schneller laden.

Anzeige

Der speziell für das iPad entwickelte Internet-Browser Coast hat ein Update auf die Version 2.0 erhalten. Opera behält die grundsätzliche Ausrichtung einer hauptsächlich auf Wischgesten basierenden Nutzung bei, ergänzt aber einige nützliche Funktionen.

Musik ohne externen Player hören

So kann Coast jetzt direkt Musik von einer Internetseite aus starten, ohne ein separates Programm aufrufen zu müssen. Spielt der Nutzer beispielsweise Musik bei Soundcloud oder anderen Internetseiten ab und wechselt auf den Homescreeen des Browsers, weist ein kleiner Equalizer im Internetseiten-Icon darauf hin, dass der Browser Musik von der entsprechenden Seite wiedergibt.

In der neuen Coast-Version wurde zudem die Anzeige von PDF-Dateien verbessert. Der Nutzer kann nun auswählen, wo er ein PDF speichern und mit welcher App er die Datei öffnen möchte. Den Startbildschirm des Browsers kann der Nutzer jetzt mit einem eigenen Foto personalisieren.

Technische Verbesserungen bringen erhöhte Surfgeschwindigkeit

Zu den nicht sichtbaren Änderungen gehören laut Opera Geschwindigkeitsverbesserungen, insbesondere bei der Navigation zwischen einzelnen Internetseiten. Die Rückkehr auf die vorherige Seite soll bedeutend schneller erfolgen als bisher. Die Security-Engine wurde zudem aktualisiert und soll Bedrohungen jetzt schneller erkennen.

Opera hatte die erste Version von Coast im September 2013 vorgestellt. Bereits Anfang 2013 gab es erste Hinweise auf den Browser, der zum damaligen Zeitpunkt noch Ice genannt wurde. Coast hat kaum Navigationstasten, auch die Adresszeile ist standardmäßig immer ausgeblendet, um möglichst viele Inhalte von Internetseiten anzeigen zu können.

Coast 2.0 ist kostenlos im App Store für das iOS-Tablet iPad erhältlich.


Kommentieren



Anzeige

  1. SW-Entwickler (m/w) Industrialisierung von Motorsteuerungssoftware
    Continental AG, Regensburg
  2. (Senior) Manager Enterprise Architecture/IT-Transformati- on (m/w)
    Media-Saturn-Holding GmbH, Ingolstadt
  3. Softwareentwickler/in
    Landeshauptstadt München, München
  4. Softwaretester - Engineering Software (m/w)
    Festo AG & Co. KG, Esslingen bei Stuttgart

 

Detailsuche


Spiele-Angebote
  1. GRATIS: Ultima 8 Gold Edition
  2. Final Fantasy Type-0 Steelbook Edition (PS4/XBO)
    39,97€
  3. The Witcher 3: Wild Hunt
    44,99€ USK 18

 

Weitere Angebote


Folgen Sie uns
       


  1. Unsichere Apps

    Millionen Kundendaten gefährdet

  2. Silk-Road-Prozess

    Lebenslange Haft für Ross Ulbricht

  3. Die Woche im Video

    Rasende Rennautos, gemächliches Google, schnelles Smartphone

  4. Kritische Infrastruktur

    Weitere Beweise für Geheimdienstangriff auf Bundestag

  5. Überwachung

    Berliner abgehört - aus Protest gegen die NSA

  6. Tor

    Hidden Services leichter zu deanonymisieren

  7. Telefónica

    Alle Base-Shops verschwinden

  8. Electronic Arts

    Nächstes Need for Speed benötigt Onlineverbindung

  9. Cloud Test Lab

    Google bringt Testservice für App-Entwickler

  10. Test Lara Croft Relic Run

    Tomb Raider auf Speed



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de



Android M: Google zeigt neues System für App-Berechtigungen
Android M
Google zeigt neues System für App-Berechtigungen
  1. Sprachassistent Google Now wird schlauer
  2. Google I/O Spezielles Google-Betriebssystem für Internet der Dinge

LG G4 im Test: Wer braucht schon den Snapdragon 810?
LG G4 im Test
Wer braucht schon den Snapdragon 810?
  1. LG G4 im Hands On Hervorragende Kamera und edle Leder-Optik
  2. Smartphone LG G4 kommt mit 16-Megapixel-Kamera
  3. Werbeaktion LG will 4.000 G4 vor dem Verkaufsstart verteilen

Digitaler Wandel: "Haben Sie Google zerschlagen, kommt der nächste"
Digitaler Wandel
"Haben Sie Google zerschlagen, kommt der nächste"
  1. Störerhaftung Abmahner fordern Registrierung aller WLAN-Nutzer
  2. Freifunker zur Störerhaftung Bundesweites WLAN-Passwort ist keine Lösung
  3. Störerhaftung Auch private Hotspots können geschäftsmäßig sein

  1. Re: "Russland-Prozessor" wird hier schon Bild...

    DerVorhangZuUnd... | 12:26

  2. Re: Besatzungsrecht

    Eheran | 12:26

  3. Re: Gabs doch schon bei der 360

    E4est | 12:25

  4. Re: Rechtslage für Geheimdienste doch eine ganz...

    Der Held vom... | 12:17

  5. Re: Deutlich leistungsfähigere Bearbeitung möglich!

    Tzven | 12:06


  1. 12:21

  2. 11:04

  3. 09:01

  4. 18:56

  5. 16:45

  6. 15:13

  7. 14:47

  8. 14:06


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel