Abo
  • Services:
Anzeige
Aus dem Microsoft-Werbevideo
Aus dem Microsoft-Werbevideo (Bild: Screenshot: Golem.de)

Cnet: "Wie Office für iPad gratis für jeden zu nutzen ist"

Wer sich einmal mit einem gültigen Office-365-Nutzerkonto auf einem iPad einloggt, kann laut Cnet die Vollversion von Office für iPad, die jährlich rund 100 Euro kostet, kostenlos nutzen. Microsoft hat den Bericht entspannt kommentiert.

Anzeige

Der US-Branchendienst Cnet berichtet, dass sich die Vollversion von Office für iPad kostenlos nutzen lässt. Dafür muss sich ein Nutzer mit einem Office-365-Nutzerkonto einmal auf dem iPad beispielsweise in Word oder Excel anmelden. Danach könnten die Office-Apps auf dem Tablet in vollem Umfang verwendet werden.

Office für das iPad ist bereits verfügbar und wurde in dieser Woche von Microsoft-Chef Satya Nadella vorgestellt. Die App kam neun Monate nach der iPhone- und Android-Variante auf den Markt und beinhaltet Word, Excel und Powerpoint. Die neue Software kann kostenlos heruntergeladen werden, dann können die Office-Dateien aber nur betrachtet und präsentiert werden. Die Vollversion, die Dokumente erstellen und bearbeiten kann, kann nur mit einem kostenpflichtigen Office-365-Abonnement genutzt werden, das jährlich rund 100 Euro kostet. Nadella sagte über seine Motivation für die Office-Öffnung: "Es geht darum, dass eine Milliarde Office-Nutzer das ihnen vertraute Programm auf jedem Gerät ihrer Wahl nutzen können."

Microsoft erlaubt Office-365-Abonnenten, die Software auf fünf Macs oder PCs und auf bis zu fünf Tablets zu installieren. Doch die Anzahl der Geräte ist offenbar nicht beschränkt.

"Wir limitieren nicht strikt die Zahl der Tablet-Installationen, aber wir vertrauen darauf, dass unsere Nutzer die Beschränkung der Geräteanzahl, wie sie im Endbenutzer-Lizenzvertrag (EULA - End User License Agreement) festgelegt ist, verstehen und respektieren", sagte ein Microsoft-Sprecher Cnet.

Wer etwa Freunden für diesen Zweck seine Office-365-Logindaten zur Verfügung stellt, verstößt damit gegen den Lizenzvertrag des Herstellers.


eye home zur Startseite
Chris23235 03. Apr 2014

??? Du verwirrst mich, wann habe ich behauptet 5000 User Unternehmen würden mit OEM...

Niaxa 31. Mär 2014

Privat passiert da gar nichts. Besonders da MS dann in diesem Fall nicht einen Hauch von...

AIM-9 Sidewinder 30. Mär 2014

Ich denke, dass ist abhängig von der Person die deinen "Fall" bearbeitet. Wir hatten in...

dermamuschka 29. Mär 2014

sogar auf platz 1 bei den meist-runtergeladenen gratis apps. hätte man schon bemerken können



Anzeige

Stellenmarkt
  1. deron services GmbH, Stuttgart
  2. T-Systems International GmbH, Leinfelden-Echterdingen, München
  3. T-Systems International GmbH, Leinfelden-Echterdingen, München, Frankfurt/Main
  4. T-Systems International GmbH, Leinfelden-Echterdingen


Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 34,99€
  2. 94,90€ statt 109,90€
  3. und Gears of War 4 gratis erhalten

Folgen Sie uns
       


  1. Arduino vs. Arduino

    Namensstreit unter Bastlern friedlich beigelegt

  2. Project Mortar

    Mozilla möchte Chrome-Plugins für Firefox unterstützen

  3. Remedy

    Steam-Version von Quantum Break läuft bei Nvidia flotter

  4. Videostreaming

    Twitch Premium wird Teil von Amazon Prime

  5. Dark Souls & Co.

    Tausende Tode vor Tausenden von Zuschauern

  6. Die Woche im Video

    Grüne Welle und grüne Männchen

  7. Systemd.conf 2016

    Pläne für portable Systemdienste und neue Kernel-IPC

  8. Smartphones und Tablets

    Bundestrojaner soll mehr können können

  9. Internetsicherheit

    Die CDU will Cybersouverän werden

  10. 3D-Flash-Speicher

    Micron stellt erweiterte Fab 10X fertig



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Android 7.0 im Test: Zwei Fenster für mehr Durchblick
Android 7.0 im Test
Zwei Fenster für mehr Durchblick
  1. Android-X86 Desktop-Port von Android 7.0 vorgestellt
  2. Android 7.0 Erste Nougat-Portierung für Nexus 4 verfügbar
  3. Android 7.0 Erste Nougat-Portierungen für Nexus 5 und Nexus 7 verfügbar

Recruiting: Uni-Abschluss ist nicht mehr das Wichtigste
Recruiting
Uni-Abschluss ist nicht mehr das Wichtigste
  1. Friends Conrad vermittelt Studenten für Serviceleistungen
  2. IT-Jobs Bayerische Firmen finden nicht genügend Programmierer
  3. Fest angestellt Wie viele Informatiker es in Deutschland gibt

Rocketlab: Neuseeland genehmigt Start für erste elektrische Rakete
Rocketlab
Neuseeland genehmigt Start für erste elektrische Rakete
  1. Osiris Rex Asteroid Bennu, wir kommen!
  2. Raumfahrt Erster Apollo-Bordcomputer aus dem Schrott gerettet
  3. Startups Wie Billig-Raketen die Raumfahrt revolutionieren

  1. Re: 1GB PCIe SSD welche

    DieTatsaechlich... | 00:17

  2. Re: Ja ja, die PC Herrenrasse... kwt

    grslbr | 00:15

  3. Re: Welche meiner Daten verkaufe ich dafür?

    kelzinc | 00:13

  4. Re: Ein Beispiel woraus man lernen könnte

    Hello_World | 00:11

  5. Re: Geldvorteil

    kelzinc | 00:00


  1. 23:25

  2. 13:15

  3. 12:30

  4. 11:45

  5. 11:04

  6. 09:02

  7. 08:01

  8. 19:24


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel