Anzeige
Auch Microsoft durchsucht seine Kundendaten nach Hinweisen auf Kinderpornografie.
Auch Microsoft durchsucht seine Kundendaten nach Hinweisen auf Kinderpornografie. (Bild: Pichi Chuang/Reuters)

Clouddienste: Auch Microsoft gibt Polizei Tipps zu Kinderpornografie

In den USA ist ein weiterer Fall bekannt geworden, bei dem der Hinweis eines IT-Konzerns zur Festnahme eines möglichen Pädokriminellen führte. Microsoft nannte den Behörden sogar das Facebook-Profil des Verdächtigen.

Anzeige

Nach einem Hinweis des Softwarekonzerns Microsoft ist in den USA ein Mann wegen des Verdachts auf Kinderpornografie festgenommen worden. Das geht aus Dokumenten hervor, die eine US-Website veröffentlicht hat. Demnach erhielten die Behörden im April dieses Jahres einen Hinweis, den Microsoft zunächst an das National Center for Missing & Exploited Children (NCMEC) weitergegeben hatte. Anfang der Woche war bekannt geworden, dass der Suchmaschinenkonzern Google seine Dienste ebenfalls nach Fotos mit kinderpornografischen Darstellungen durchsucht.

Der veröffentlichten Strafanzeige zufolge lud der Verdächtige ein solches Foto auf seinen Account bei Microsofts Clouddienst Onedrive (früher Skydrive) hoch. Zudem soll er später über seine E-Mail-Adresse bei Microsofts Dienst live.com zwei Fotos hochgeladen haben. Microsoft teilte darüber hinaus mit, mit welchem Facebook-Profil die E-Mail-Adresse des Cloudzugangs verbunden war. Das Facebook-Profil gehörte demnach zu dem 20-Jährigen, der am 31. Juli festgenommen wurde. Bei seiner Vernehmung räumte der junge Mann aus Pennsylvania laut Polizei ein, über sein Mobiltelefon kinderpornografische Fotos getauscht und empfangen zu haben.

Ein Microsoft-Sprecher sagte der Nachrichtenagentur dpa, dass das Unternehmen Software einsetze, um kinderpornografische Inhalte aufzuspüren. Das sei in den US-Nutzungsbedingungen auch festgelegt. Die von Microsoft entwickelte Technik Photo DNA soll auch von Google, Twitter und Facebook eingesetzt werden.

IT-Juristen: Scannen verstößt gegen deutsches Recht

In den vergangenen Tagen ist eine Debatte darüber entbrannt, ob das Vorgehen der IT-Konzerne in solchen Fällen legitim ist. Nach Ansicht von IT-Rechtsexperten ist dies nicht mit dem deutschen Telekommunikationsgesetz (TKG) vereinbar. Nach Paragraf 88, Absatz 3 des TKG "dürfen sich TK-Anbieter keine Kenntnis vom Inhalt oder den näheren Umständen der Telekommunikation verschaffen, es sei denn, dies ist zum Schutz ihrer technischen Systeme erforderlich", schrieb der IT-Anwalt Thomas Stadler in einem Beitrag. Ebenso argumentierte der Jurist Udo Vetter anlässlich der jüngsten Berichte.

Hessens Justizministerin Eva Kühne-Hörmann (CDU) forderte hingegen eine Ausweitung der Fahndung nach Kindesmissbrauchsabbildungen wie bei Google. Aus Kreisen des Justizministeriums sowie seitens der Bundesdatenschutzbeauftragten waren dagegen nach Angaben der Tageszeitung Die Welt mit Verweis auf das deutsche Fernmeldegeheimnis Vorbehalte geäußert worden, denen zufolge das Scannen aller E-Mail-Inhalte in Deutschland nicht gesetzeskonform sei.


eye home zur Startseite
Spaghetticode 08. Aug 2014

Wer weiß, ob heute oder in Zukunft neben Kinderpornographie auch andere brisante Dateien...

ChMu 07. Aug 2014

Artikel lesen.

stuempel 07. Aug 2014

Der Augenschein ist, wenn ich mich da recht entsinne, ausschlaggebend. Hier wäre der...

Kommentieren



Anzeige

  1. Junior-Entwickler Microsoft Dynamics NAV (m/w)
    ORBIT, Bonn
  2. Technical E-Learning Developer (m/w)
    TTA International GmbH, Raum Köln
  3. Prozess- und Methodenberater(in) Digitale Planung / Industrie 4.0
    Daimler AG, Leinfelden-Echterdingen
  4. IT-Spezialist / Entwickler (m/w)
    Bankhaus Lampe KG, Düsseldorf

Detailsuche



Anzeige
Top-Angebote
  1. NUR HEUTE: Saturn Super Sunday
    (alle Angebote versandkostenfrei, u. a. Samsung Galaxy J3 119,00€ u. UEFA Euro 2016 PS4 14,99€)
  2. NEU: Sennheiser PC 310 Gaming Headset (3,5mm Klinkenstecker, Mikrofone) schwarz
    22,99€
  3. NEU: Need for Speed: Shift [PC Origin Code]
    2,49€

Weitere Angebote


Folgen Sie uns
       


  1. Battlefield 1 angespielt

    Zeppeline, Sperrfeuer und die Wiedergeburts-Spritze

  2. Förderung

    Telekom räumt ein, dass Fiber-To-The-Home billiger sein kann

  3. Procter & Gamble

    Windel meldet dem Smartphone, wenn sie voll ist

  4. AVM

    Routerfreiheit bringt Kabel-TV per WLAN auf mobile Geräte

  5. Oculus App

    Vive-Besitzer können wieder Rift-exklusive Titel spielen

  6. Elektroauto

    Supersportwagen BMW i8 soll 400 km rein elektrisch fahren

  7. Keine externen Monitore mehr

    Apple schafft Thunderbolt-Display ersatzlos ab

  8. Browser

    Safari 10 soll auch auf älteren OS-X-Versionen laufen

  9. Dota

    Athleten müssen im E-Sport mehr als nur gut spielen

  10. Die Woche im Video

    Superschnelle Rechner, smarte Zähler und sicherer Spam



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Telefonabzocke: Dirty Harry erklärt mein Windows für kaputt
Telefonabzocke
Dirty Harry erklärt mein Windows für kaputt
  1. Security Ransomware-Bosse verdienen 90.000 US-Dollar pro Jahr
  2. Security-Studie Mit Schokolade zum Passwort
  3. Festnahme und Razzien Koordinierte Aktion gegen Cybercrime

Autotracker Tanktaler: Wen juckt der Datenschutz, wenn's Geld gibt?
Autotracker Tanktaler
Wen juckt der Datenschutz, wenn's Geld gibt?
  1. Ubeeqo Europcar-App vereint Mietwagen, Carsharing und Taxis
  2. Rearvision Ex-Apple-Ingenieure entwickeln Dualautokamera
  3. Tod von Anton Yelchin Verwirrender Automatikhebel führte bereits zu 41 Unfällen

Zenbook 3 im Hands on: Kleiner, leichter und schneller als das Macbook
Zenbook 3 im Hands on
Kleiner, leichter und schneller als das Macbook
  1. 8x Asus ROG 180-Hz-Display, Project Avalon, SLI-WaKü-Notebook & mehr
  2. Transformer 3 (Pro) Asus zeigt Detachable mit Kaby Lake
  3. Asus Zenbook Flip kommt für fast 800 Euro in den Handel

  1. Re: Amazing, Tesla Roadster Äquivalent 8 Jahre zu...

    Sebbi | 22:34

  2. Re: Hauptsache, die Chips sind vegan ;-)

    Neuro-Chef | 22:25

  3. Re: Ich versteh immer nicht

    spezi | 22:24

  4. Re: Das ist ein Fan-Film-Verbot

    neocron | 22:22

  5. Re: Wie wird Telefon verfügbar gemacht?

    Tuxraxer007 | 22:22


  1. 15:00

  2. 10:36

  3. 09:50

  4. 09:15

  5. 09:01

  6. 14:45

  7. 13:59

  8. 13:32


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel