Abo
  • Services:
Anzeige
Cloud Test Lab startet im Sommer.
Cloud Test Lab startet im Sommer. (Bild: Google)

Cloud Test Lab: Google bringt Testservice für App-Entwickler

Cloud Test Lab startet im Sommer.
Cloud Test Lab startet im Sommer. (Bild: Google)

Google will App-Entwicklern helfen. Mit dem Dienst Cloud Test Lab können Apps künftig ohne Aufpreis auf den 20 populärsten Android-Geräten getestet werden.

Anzeige

Die wenigsten App-Entwickler werden in der Lage sein, ihre Produkte direkt auf allen am Markt befindlichen Geräten zu testen - auch wenn sie viele Geräte vorrätig haben. Denn das Spektrum an Geräten ist dafür einfach zu groß. Hier will Google helfen und hat auf der Entwicklerkonferenz Google I/O den Dienst Cloud Test Lab vorgestellt.

Zugriff auf reale Geräte

Cloud Test Lab ermöglicht Entwicklern den Zugriff auf etliche Android-Geräte. Dabei ist die Nutzung der 20 verbreitetsten Geräte kostenlos. Noch besser wäre es allerdings, wenn die Entwickler selbst die notwendigen Geräte auswählen könnten; die verbreitetsten haben sie möglicherweise selbst. Ob es eine solche Funktion geben wird, ist nicht bekannt.

Ars Technica berichtet mit Verweis auf den Anbieter, möglicherweise wolle sich Google den Zugriff auf weitere Geräte bezahlen lassen. Entschieden sei das aber noch nicht, daher sind auch mögliche Preise unklar.

Apps praxisnah testen

Google bewirbt den neuen Dienst damit, dass er bessere Ergebnisse liefere, weil App-Anbieter einen physischen Zugriff auf die Geräte erhielten. Dies sei besser als ein Testen auf virtuellen Geräten. Um alle ihre Funktionen der App auf einem realen Gerät auszuprobieren, müssen Entwickler ihre App lediglich beim Dienst hochladen, alles andere läuft dann automatisch.

Falls es dabei zu einem Absturz der App kommt, erhalten sie einen Videomitschnitt bis zum Absturz und eine Logdatei, die bei der Fehlersuche helfen soll. Damit sollen sich Probleme ermitteln lassen, die nur auf Geräten mit wenig Arbeitsspeicher auftreten.

Google will Cloud Test Lab in diesem Sommer starten. Er würde vergleichbare Dienste von Drittanbietern ergänzen, die sich auf die Bereitstellung von umfangreichen Teststationen konzentriert haben, um Entwicklern den Zugriff auf möglichst viele Geräte zu bieten.


eye home zur Startseite
Jasmin26 31. Mai 2015

Das war/ist in Android 4.3 , ist etwas versteckt und offiziell ! Mit Tests hat Google...

Jasmin26 31. Mai 2015

wenn man deinen kommentar liest, könnte man meinen du arbeitete bei google ! ich glaub...

Anonymer Nutzer 30. Mai 2015

Guter Support sollte gebührend entlohnt werden. Hast du in letzter Zeit mal bei Google...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. Landratsamt Starnberg, Starnberg bei München
  2. über Ratbacher GmbH, Raum Frankfurt am Main
  3. MBtech Group GmbH & Co. KGaA, Regensburg, Neutraubling
  4. über Hanseatisches Personalkontor München, Großraum München


Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 8,99€
  2. (-75%) 4,99€
  3. (-90%) 1,99€

Folgen Sie uns
       


  1. Verbraucherzentrale

    O2-Datenautomatik dürfte vor Bundesgerichtshof gehen

  2. TLS-Zertifikate

    Symantec verpeilt es schon wieder

  3. Werbung

    Vodafone will mit DVB-T-Abschaltung einschüchtern

  4. Zaber Sentry

    Mini-ITX-Gehäuse mit 7 Litern Volumen und für 30-cm-Karten

  5. Weltraumteleskop

    Erosita soll Hinweise auf Dunkle Energie finden

  6. Anonymität

    Protonmail ist als Hidden-Service verfügbar

  7. Sicherheitsbehörde

    Zitis soll von München aus Whatsapp knacken

  8. OLG München

    Sharehoster Uploaded.net haftet nicht für Nutzerinhalte

  9. Linux

    Kernel-Maintainer brauchen ein Manifest zum Arbeiten

  10. Micro Machines Word Series

    Kleine Autos in Kampfarenen



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Glasfaser: Nun hängt die Kabel doch endlich auf!
Glasfaser
Nun hängt die Kabel doch endlich auf!
  1. Fake News Für Facebook wird es hässlich
  2. Nach Angriff auf Telekom Mit dem Strafrecht Router ins Terrorcamp schicken oder so
  3. Soziales Netzwerk Facebook wird auch Instagram kaputt machen

Western Digital Pidrive im Test: Festplatte am Raspberry Pi leicht gemacht
Western Digital Pidrive im Test
Festplatte am Raspberry Pi leicht gemacht
  1. Sopine A64 Weiterer Bastelrechner im Speicherriegel-Format erscheint
  2. Bootcode Freie Firmware für Raspberry Pi startet Linux-Kernel
  3. Raspberry Pi Compute Module 3 ist verfügbar

Autonomes Fahren: Wenn die Strecke dem Zug ein Telegramm schickt
Autonomes Fahren
Wenn die Strecke dem Zug ein Telegramm schickt
  1. Fahrgastverband "WLAN im Zug funktioniert ordentlich"
  2. Deutsche Bahn WLAN im ICE wird kostenlos
  3. Mobilfunk Telekom baut LTE an Regionalbahnstrecken aus

  1. Re: Von Trump ist keine Rede

    torrbox | 03:37

  2. Re: Mahngebühren und Zahlungsverzug stecken...

    torrbox | 03:29

  3. Re: Es wird immer was vergessen

    wasdeeh | 03:28

  4. Re: Gefällt mir

    Cohaagen | 03:08

  5. Re: Naja, ganz so klar ist das auch nicht

    logged_in | 02:50


  1. 19:03

  2. 18:45

  3. 18:27

  4. 18:12

  5. 17:57

  6. 17:41

  7. 17:24

  8. 17:06


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel