Abo
  • Services:
Anzeige
Google-Rechenzentrum
Google-Rechenzentrum (Bild: Connie Zhou/Google)

Cloud-Speicher: Google kontert Amazons Preissenkung

Google-Rechenzentrum
Google-Rechenzentrum (Bild: Connie Zhou/Google)

Google und Amazon liefern sich derzeit einen regelrechten Preiskampf in Sachen Cloud-Speicher. Erst senkte Google Anfang der Woche die Preise, dann zog Amazon nach, und nun reagiert Google mit einer weiteren Preissenkung, um Amazon zu unterbieten.

Google wolle das beste Preis-Leistungs-Verhältnis im Markt bieten, so begründet Googles Produktmanager Dave Barth die erneute Preissenkung für Google Cloud Storage. Damit spielt er ganz offenbar auf Amazons Preissenkung um rund 25 Prozent zum 1. Dezember an.

Anzeige

In der Folge senkt Google seine Preise um weitere 10 Prozent, also insgesamt um 30 statt 20 Prozent. So kostet das erste TByte bei Google nun statt 9,5 Cent pro GByte und Monat nur noch 8,5 Cent und in der DRA-Version mit reduzierter Redundanz 6,3 statt 7 Cent. Amazon nimmt ab 1. Dezember 2012 9,5 beziehungsweise 7,6 Cent.

Für die nächsten 9 TByte sinkt der Preis bei Google von 8,5 auf 7,6 Cent pro GByte und Monat, danach für die nächsten 90 TByte von 7,5 auf 6,7 Cent. Zwischen 100 und 400 TByte verlangt Google 6,3 statt 7 Cent und für jedes weitere GByte bis zu insgesamt 5.000 TByte fallen 5,4 Cent an.

Damit ist der Cloud-Speicher bei Google durchgehend billiger als bei Amazon.


eye home zur Startseite
OnlineGamer 03. Dez 2012

Das kann man alles Offline machen wer es will und versteht. Kein Grund das Zeug online...

IpToux 30. Nov 2012

@Golem Zumal es "GB/TB" oder Gigabyte/Terabyte heißt und nicht GByte und TByte... Also...

Anonymer Nutzer 30. Nov 2012

Vielmehr damit, dass der Autor vermutlich Prozentpunkte meinte, stattdessen aber Prozent...

Boeby 30. Nov 2012

Anstatt "Für die nächsten 9 GByte" wären es wohl für die nächsten 9TB ;-) Sehr...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. imbus AG, Norderstedt, Köln, Hofheim am Taunus, München, Möhrendorf
  2. Continental AG, Hannover
  3. FRITZ & MACZIOL, deutschlandweit
  4. Media-Saturn Electronic Online Services GmbH, München


Anzeige
Top-Angebote
  1. 3 Monate gratis testen, danach 70€ pro Jahr
  2. 111,00€
  3. der Rabatt erfolgt bei Eingabe des Aktionsartikels in den Warenkorb (Direktabzug)

Folgen Sie uns
       


  1. Innovation Train

    Deutsche Bahn kooperiert mit Hyperloop

  2. International E-Sport Federation

    Alibaba steckt 150 Millionen US-Dollar in E-Sport

  3. Kartendienst

    Daimler-Entwickler Herrtwich übernimmt Auto-Bereich von Here

  4. Killerspiel-Debatte

    ProSieben Maxx stoppt Übertragungen von Counter-Strike

  5. Mehr Breitband für mich (MBfm)

    Telekom-FTTH kostet über 250.000 Euro

  6. Zuckerbergs Plan geht auf

    Facebook strotzt vor Kraft und Geld

  7. Headlander im Kurztest

    Galaktisches Abenteuer mit Köpfchen

  8. Industrie- und Handelskammern

    1&1 Versatel bekommt Großauftrag für Glasfaser

  9. Chakracore

    Javascript-Engine von Edge-Browser läuft auf OS X und Linux

  10. Kinderroboter Myon

    Einauge lernt, Einauge hat Körper



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Elementary OS Loki im Test: Hübsch und einfach kann auch kompliziert sein
Elementary OS Loki im Test
Hübsch und einfach kann auch kompliziert sein
  1. Linux-Distribution Ubuntu diskutiert Ende der 32-Bit-Unterstützung
  2. Dells XPS 13 mit Ubuntu im Test Endlich ein Top-Notebook mit Linux!
  3. Aquaris M10 Ubuntu Edition im Test Ubuntu versaut noch jedes Tablet

Wolkenkratzer: Wer will schon 2.900 Stufen steigen?
Wolkenkratzer
Wer will schon 2.900 Stufen steigen?
  1. Hafen Die Schauerleute von heute sind riesig und automatisch
  2. Bahn Siemens verbessert Internet im Zug mit Funklochfenstern
  3. Fraunhofer-Institut Rekord mit Multi-Gigabit-Funk über 37 Kilometer

Festplatten mit Flash-Cache: Das Konzept der SSHD ist gescheitert
Festplatten mit Flash-Cache
Das Konzept der SSHD ist gescheitert
  1. Ironwolf, Skyhawk und Barracuda Drei neue 10-TByte-Modelle von Seagate
  2. 3PAR-Systeme HPE kündigt 7,68- und 15,36-TByte-SSDs an
  3. NVM Express und U.2 Supermicro gibt SATA- und SAS-SSDs bald auf

  1. Re: jede firma, die noch im profisport...

    SchmuseTigger | 20:14

  2. Re: Die DB soll erstmal die Grundservices...

    schachbrett | 20:14

  3. Re: Steuer drauf

    SchmuseTigger | 20:12

  4. Re: Hat der Artikel irgendeinen Sinn?

    jacki | 20:12

  5. Re: Warum immer nur FHD?

    SchmuseTigger | 20:11


  1. 18:45

  2. 17:23

  3. 15:58

  4. 15:42

  5. 15:31

  6. 14:42

  7. 14:00

  8. 12:37


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel