Abo
  • Services:
Anzeige
Artwork aus Star Citizen
Artwork aus Star Citizen (Bild: Cloud Imperium Games)

Cloud Imperium Games: 48 GByte Daten von Star Citizen geleakt

Artwork aus Star Citizen
Artwork aus Star Citizen (Bild: Cloud Imperium Games)

Halb fertige Raumschiffe und andere Daten aus Star Citizen sind durch eine Panne bei Cloud Imperium Games an die Öffentlichkeit gelangt. Kleiner Trost für die Entwickler: Die Community reagiert positiv auf die Inhalte des Weltraumspiels.

Anzeige

Ein rund 48 GByte großes Datenpaket mit Inhalten aus Star Citizen ist durch eine Panne veröffentlicht worden. Ursache ist laut einer Fanseite ein Community Manager von Cloud Imperium Games. Der wollte mit ein paar Screenshots im Forum den Entwicklungsstand zeigen und hat dabei übersehen, dass die Bilder einen Teil einer URL enthalten - die dann von Fans vervollständigt wurde und zu den geleakten Assets geführt hat.

Ein Teil der Daten enthält noch nicht fertiggestellte Modelle von Schiffen, etwa des Bengal-Kriegsschiffs. Weil Star Citizen auf der Cryengine beruht, ist es kein großes Problem, die Modelle zu öffnen. Allerdings ist nicht ganz klar, ob die Ursache für kleinere Darstellungsfehler ist, dass Cloud Imperium Games auch hauseigene Tools verwendet, oder ob die Modelle schlicht noch nicht fertig sind.

In der Community kommt das, was zu sehen ist, wegen seines hohen Detailgrads und der schicken Gestaltung trotzdem sehr gut an, so dass sich der Schaden für die Entwickler in Grenzen halten dürfte. Die haben für die Entwicklung von Star Citizen bislang über 83 Millionen US-Dollar von fast 900.000 Unterstützern gesammelt. Das Team arbeitet derzeit unter anderem an Star Marine - so heißt das First-Person-Shooter-Modul, das in den nächsten Monaten veröffentlicht werden soll.


eye home zur Startseite
vulkman 01. Jun 2015

Das macht es ja nicht weniger wahr. Das ist halt schon genau die Streitfrage: Was...

Omnibrain 27. Mai 2015

Oh doch und es wird auf meinem GNU Hurd laufen mit 8k und 60fps !!! SCNR

Anonymer Nutzer 27. Mai 2015

[ Just Click right here and see the interactive answer ]

masterx244 26. Mai 2015

aber umgekehrt kanns dann schiefgehen da man nur 65536 werte anstatt...

Sinnfrei 26. Mai 2015

So ein Unsinn. Wir sind noch weit vom PU entfernt. Wenn überhaupt gibt es drei...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. Teradata GmbH, München, Düsseldorf oder Frankfurt
  2. EVI Audio GmbH, Straubing
  3. Cpro Industry Projects & Solutions GmbH, verschiedene Einsatzorte
  4. Cassini AG, München, Stuttgart


Anzeige
Hardware-Angebote
  1. und Gears of War 4 gratis erhalten
  2. 114,90€

Folgen Sie uns
       


  1. Up- und Download

    Breites Bündnis ruft nach flächendeckender Gbit-Versorgung

  2. Kurznachrichtendienst

    Twitter bewertet sich mit 30 Milliarden US-Dollar

  3. Microsoft

    Besucher können die Hololens im Kennedy Space Center nutzen

  4. MacOS 10.12

    Fujitsu warnt vor der Nutzung von Scansnap unter Sierra

  5. IOS 10.0.2

    Apple beseitigt Ausfälle der Lightning-Audio-Kontrollen

  6. Galaxy Note 7

    Samsung tauscht das Smartphone vor der Haustür aus

  7. Falcon-9-Explosion

    SpaceX grenzt Explosionsursache ein

  8. Die Woche im Video

    Schneewittchen und das iPhone 7

  9. 950 Euro

    Abmahnwelle zu Pornofilm-Filesharing von Betrügern

  10. Jailbreak

    19-Jähriger will iPhone-7-Exploit für sich behalten



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Oliver Stones Film Snowden: Schneewittchen und die nationale Sicherheit
Oliver Stones Film Snowden
Schneewittchen und die nationale Sicherheit
  1. US-Experten im Bundestag Gegen Überwachung helfen keine Gesetze
  2. Neues BND-Gesetz Eco warnt vor unkontrolliertem Zugriff auf deutschen Traffic
  3. Datenschützerin Voßhoff Geheimbericht wirft BND schwere Gesetzesverstöße vor

Fitbit Charge 2 im Test: Fitness mit Herzschlag und Klopfgehäuse
Fitbit Charge 2 im Test
Fitness mit Herzschlag und Klopfgehäuse
  1. Fitbit Ausatmen mit dem Charge 2
  2. Polar M600 Sechs LEDs für eine Pulsmessung
  3. Xiaomi Mi Band 2 im Hands on Fitness-Preisbrecher mit Hack-App

Osmo Mobile im Test: Hollywood fürs Smartphone
Osmo Mobile im Test
Hollywood fürs Smartphone
  1. Osmo Mobile DJI präsentiert Gimbal fürs Smartphone
  2. Hasselblad DJI hebt mit 50-Megapixel-Luftbildkamera ab
  3. DJI Flugverbotszonen in Drohnensoftware lassen sich ausschalten

  1. Und im Klartext?

    gaciju | 20:56

  2. Re: Trump und Clinton sind beide eine große...

    fb_partofmilitc... | 20:53

  3. Finales Statement von OP

    pismo | 20:52

  4. Re: AMD hat bei Grafiktreibern aus seinen Fehlern...

    gaciju | 20:51

  5. Re: Ist Golem etwa für Shrillary?

    fb_partofmilitc... | 20:51


  1. 15:10

  2. 13:15

  3. 12:51

  4. 11:50

  5. 11:30

  6. 11:13

  7. 11:03

  8. 09:00


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel