SAP kauft Handelsnetzwerk Ariba.
SAP kauft Handelsnetzwerk Ariba. (Bild: Thomas Peter/Reuters)

Cloud Computing SAP kauft Ariba für 4,3 Milliarden US-Dollar

SAP baut sein Cloud-Geschäft mit der Übernahme von Ariba weiter aus. Dabei bezahlt SAP 45 US-Dollar pro Ariba-Aktie, insgesamt rund 4,3 Milliarden US-Dollar.

Anzeige

Das US-Unternehmen Ariba betreibt ein globales Netzwerk für Cloud-basierten Handel zwischen Geschäftspartnern. Es ist laut SAP das größte Handelsnetzwerk für Geschäftskunden. Das Netzwerk verbindet und automatisiert ein Handelsvolumen von 319 Milliarden US-Dollar von 730.000 teilnehmenden Unternehmen, die es für Handelstransaktionen und weitere Formen der Zusammenarbeit nutzen.

Mit der Übernahme des Unternehmens will SAP sein eigenes Cloud-Geschäft erweitern und bestehenden Kunden die Dienste von Ariba zur Verfügung stellen. Zudem will sich SAP so in einem schnell wachsenden Marktsegment, in dem sich Käufer und Verkäufer weltweit über Cloud-Lösungen auf innovative Weise miteinander vernetzen, positionieren.

Der Verwaltungsrat von Ariba hat der Übernahme einstimmig zugestimmt. Der Kaufpreis entspricht einem Aufschlag von 20 Prozent auf den Schlusskurs der Ariba-Aktie vom 21. Mai. SAP finanziert den Kauf aus liquiden Mitteln und über ein Darlehen in Höhe von 2,4 Milliarden Euro. Allerdings steht die Transaktion noch unter dem Vorbehalt der Zustimmung der Ariba-Aktionäre, der Freigabe durch die zuständigen Kartellbehörden und der Erteilung weiterer in diesem Zusammenhang üblicher Genehmigungen. Der Abschluss der Transaktion wird für das dritte Quartal 2012 erwartet. Ab 2013 soll sich die Übernahme dann positiv auf den Gewinn pro SAP-Aktie auswirken.

Ariba hat seinen Unternehmenssitz in Sunnyvale, Kalifornien, und beschäftigt rund 2.600 Mitarbeiter. Im Geschäftsjahr 2011 wuchs der Umsatz des Unternehmens um 38,5 Prozent auf 444 Millionen US-Dollar.


Kommentieren



Anzeige

  1. Teamleiter (m/w) Rechenzentrum
    Dürr IT Service GmbH, Bietigheim-Bissingen
  2. Produktsoftware-Entwickler/-- in
    Robert Bosch GmbH, Schwieberdingen
  3. SAP Basis Berater Internal Services Specialist (m/w)
    OEDIV KG, Bielefeld
  4. Webentwickler (m/w)
    ipoque GmbH, Leipzig

 

Detailsuche


Blu-ray-Angebote
  1. Blu-rays für je 5 EUR
    (u. a. Halloween 4, Frozen River, Memory Effect)
  2. Noah [3D Blu-ray]
    12,97€
  3. Band of Brothers - Box Set [Blu-ray]
    17,97€

 

Weitere Angebote


Folgen Sie uns
       


  1. Microsoft

    Viele werden Windows 10 noch nicht am 29. Juli erhalten

  2. App

    Mastercard will Gesichtsscans durchführen

  3. Jaunt Neo

    Lichtfeldkamera für 360-Grad-Videos geplant

  4. Computer

    Dell braucht 100 Beschäftigte mehr in Halle

  5. Grafikkarte

    Auch Fury X rechnet mit der Mantle-Schnittstelle flotter

  6. Apple Music

    iCloud verpasst der eigenen Musik einen Kopierschutz

  7. Ex-Minister Pofalla

    NSA-Affäre war doch nicht beendet

  8. Grüne

    Rechtsanspruch auf Breitband soll 12 Milliarden Euro kosten

  9. Überwachung

    BND-Akten zeigen die Sorglosigkeit deutscher Diplomaten

  10. Management

    Intel-Präsidentin tritt zurück und Mobile-Chef muss gehen



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de



Radeon R9 Fury X im Test: AMDs Wasserzwerg schlägt Nvidias Titan in 4K
Radeon R9 Fury X im Test
AMDs Wasserzwerg schlägt Nvidias Titan in 4K
  1. Radeon R9 390 im Test AMDs neue alte Grafikkarten bekommen einen Nitro-Boost
  2. Grafikkarte AMDs neue R7- und R9-Modelle sind beschleunigte Vorgänger
  3. Grafikkarte AMD kündigt Radeon R9 Fury X und R9 Nano an

PGP: Hochsicher, kaum genutzt, völlig veraltet
PGP
Hochsicher, kaum genutzt, völlig veraltet
  1. OpenPGP Facebook verschlüsselt E-Mails
  2. Geheimhaltung IT-Experten wollen die NSA austricksen
  3. Security Wie Google Android sicher macht

Urheberrecht: Die Panoramafreiheit ist bedroht
Urheberrecht
Die Panoramafreiheit ist bedroht
  1. EU-Urheberrecht Wikipedia fürchtet Abschaffung der Panoramafreiheit
  2. Experten Filesharing-Urteil des Bundesgerichtshofs für Musikindustrie
  3. Privatkopie Österreich will Downloads von illegalen Quellen verbieten

  1. Re: Apple - die zur Zeit frustrierendste Marke

    fluppsi | 09:46

  2. Re: Geistige Behinderung

    daarkside | 09:44

  3. Re: Super Idee ... erm ... Moment da war doch was!

    AllAgainstAds | 09:43

  4. Re: Unöffenbare tür?

    bazoom | 09:42

  5. Re: Sorry aber ...

    fluppsi | 09:41


  1. 09:44

  2. 09:09

  3. 08:26

  4. 07:42

  5. 06:07

  6. 00:09

  7. 23:14

  8. 18:34


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel