Anzeige
Mathematica läuft dank der Wolfram Cloud nun auch im Browser.
Mathematica läuft dank der Wolfram Cloud nun auch im Browser. (Bild: Wolfram Research)

Cloud-Computing: Mathematica Online für den Browser

Dank der hauseigenen Cloud kommt Mathematica von Wolfram Research nun auch in den Browser. Die Web-Version soll die gleichen Funktionen bieten wie auf dem Desktop und die Kooperation vereinfachen.

Anzeige

Die im mathematisch-naturwissenschaftlichen Bereich sehr bekannte und vielgenutzte Software Mathematica steht nun auch ein einer Online-Variante bereit, wie Unternehmensgründer Stephen Wolfram im firmeneigenen Blog mitteilt. Möglich wird die Web-Version durch die Auslagerung der Berechnungen in die hauseigene Cloud.

Wie in der Desktop-Variante bietet die Online-Version eine sogenannte Notebook-Oberfläche, die ein interaktives Aufbauen eines Dokuments aus Text, Code, Grafiken und Berechnungen erlaubt. Selbst das eingebaute Manipulate zur systematischen Veränderung von Funktionen lässt sich online nutzen. Fast alle der Funktionen der Desktop-Version sollen sich auch online verwenden lassen. Dazu ist das Computable Document Format um die Cloud-Fähigkeiten erweitert worden, wodurch sich damit erzeugte Dokumente in eine Webseite einbetten lassen sollen.

Als weiteren Vorteil der neuen Online-Version nennt Wolfram eine einfachere Zusammenarbeit, da auf die gespeicherten Dateien von überall zugegriffen werden könne. Über einfach zu setzende Berechtigungen könnten diese mit anderen geteilt werden. Bisher wird für diese Angebote noch eine von Wolfram Research selbst betriebene Cloud-Lösung angeboten. Über eine sogenannte Private-Cloud sollen sich die Server-Systeme demnächst auch auf eigener Infrastruktur einrichten lassen.

Die Browser-Version von Mathematica soll sich bereits auf mobilen Geräten verwenden lassen. Für eine bessere Nutzung plant das Unternehmen aber native Apps. Darüber hinaus sind weitere Dienste in Vorbereitung, die auf der Wolfram Cloud aufbauen. Die Online-Version von Mathematica kann durch die Erweiterung bestehender Lizenzen oder einen Neukauf genutzt werden. Die genauen Preise finden sich auf der Webseite des Unternehmens.


eye home zur Startseite
bloody.albatross 16. Sep 2014

Wie lässt sich das mit iPython Notebooks vergleichen?

Kommentieren



Anzeige

  1. Einkäufer IT (m/w) Workplace Services
    über HRM CONSULTING GmbH, Nürnberg
  2. Leiter Softwareentwicklung (m/w)
    medavis GmbH, Karlsruhe
  3. Technical Consultant Automotive Vernetzte Dienste (m/w)
    T-Systems International GmbH, München, Gaimersheim, Leinfelden-Echterdingen
  4. IT-Supporter/in
    WALDORF FROMMER, München

Detailsuche



Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. Steelbooks zum Aktionspreis
    (u. a. Game of Thrones Staffeln 1 u. 2 mit Magnetsiegeln für je 21,97€)
  2. 3 Blu-rays für 20 EUR
    (u. a. Spaceballs, Anastasia, Bullitt, Over the top, Space Jam)
  3. VORBESTELLBAR: X-Men Apocalypse [Blu-ray]
    19,99€ (Vorbesteller-Preisgarantie)

Weitere Angebote


Folgen Sie uns
       


  1. Zcryptor

    Neue Ransomware verbreitet sich auch über USB-Sticks

  2. LTE-Nachfolger

    Huawei schließt praktische Tests für Zukunftsmobilfunk ab

  3. Beam

    Neues Modul für Raumstation klemmt

  4. IT-Sicherheit

    SWIFT-Hack vermutlich größer als bislang angenommen

  5. Windows 10

    Microsoft bringt verdoppelten Virenschutz

  6. Audience Network

    Facebook trackt auch Nichtnutzer für Werbezwecke

  7. Statt Fernsehen

    Ministerrat will europaweite 700-MHz-Freigabe für Breitband

  8. Gran Turismo Sport

    Ein Bündnis mit der Realität

  9. Fensens Parksensor

    Einparken mit dem Smartphone

  10. Telefónica

    Microsoft und Facebook bauen 160-TBit/s-Seekabel nach Europa



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Privacy-Boxen im Test: Trügerische Privatheit
Privacy-Boxen im Test
Trügerische Privatheit
  1. Hack von Rüstungskonzern Schweizer Cert gibt Security-Tipps für Unternehmen
  2. APT28 Hackergruppe soll CDU angegriffen haben
  3. Veröffentlichung privater Daten AfD sucht mit Kopfgeld nach "Datendieb"

Traceroute: Wann ist ein Nerd ein Nerd?
Traceroute
Wann ist ein Nerd ein Nerd?

Formel E: Monaco-Feeling beim E-Prix in Berlin-Mitte
Formel E
Monaco-Feeling beim E-Prix in Berlin-Mitte
  1. Hewlett Packard Enterprise "IT wird beim Autorennen immer wichtiger"
  2. Roborace Roboterrennwagen fahren mit Nvidia-Computer
  3. Elektromobilität BMW und Nissan wollen in die Formel E

  1. Re: Finde ich gut

    Eheran | 18:13

  2. Re: Adblocker sind die besseren Antiviren

    quadronom | 18:13

  3. Vorschlag

    No Nonsense | 18:12

  4. Re: es geht nicht ums Lesen

    DerDy | 18:12

  5. Guten Morgen nach Wolfsburg!

    pre3 | 18:11


  1. 17:09

  2. 16:15

  3. 15:51

  4. 15:21

  5. 15:12

  6. 14:28

  7. 14:17

  8. 14:08


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel