Abo
  • Services:
Anzeige
NSA-Aktenzeichen 63739, Briefkopf zur Anfrage nach Freedom of Information Act, FOIA und Abhöranlage
NSA-Aktenzeichen 63739, Briefkopf zur Anfrage nach Freedom of Information Act, FOIA und Abhöranlage (Bild: Jochen Jansen/Wikimedia)

Bei einer Tasse Kaffee lässt sich vieles klären

Anzeige

Ich will mich nicht zu wichtig nehmen. Aber, wären die Sicherheitsorgane damals nicht auf meinen Namen gekommen, würde ich selbst einräumen, dass sie schlampen. Ich bin nur sauer, dass diese Idioten nicht einfach anrufen. Bei einer Tasse Kaffee lässt sich vieles klären. Dass obendrein ein sonniger Septembertag die Welt 2001 in eine unheilbare Paranoia stürzen würde, konnte ich damals nicht ahnen. Zurück zu den Briefen, die ich nach zehn Jahren als mutmaßliche Zielperson geschrieben habe und zu den Antworten.

Diese Schriftwechsel sind eine spannende Testreihe zur persönlichen Freiheit und zum Schutz der Privatsphäre. Seitdem habe ich es schwarz auf weiß. Ich bin ein geheimer Vorgang - classified matter. NSA und CIA wollen mir nicht genau sagen, was los ist. Aber ich finde es nett, dass sie antworten. Das liest sich auf Deutsch ungefähr so: "Sie liegen auf unserem Stapel für zu erledigende Geheimsachen. Deshalb geben wir Ihnen keine Auskunft darüber, dass Sie, lieber Herr Priebe, terrorverdächtig sind."

  • Geheimdienstlogik. Auszug aus einem Schreiben des Verfassungsschutzes. Auch der BND beruft sich auf ein Gesetz, wonach Akteneinsicht nur möglich ist, wenn ich vorher sage, was über mich gespeichert ist. (Bild: Mathias Priebe)
  • Properly Classified Matter - ordentlich geheim. Die Ausnahmeregelungen beziehen sich auf Terrorabwehr und Gefahren für die nationale Sicherheit. (Bild: Mathias Priebe)
  • Post von der CIA. Januar 2011. (Bild: Mathias Priebe)
Properly Classified Matter - ordentlich geheim. Die Ausnahmeregelungen beziehen sich auf Terrorabwehr und Gefahren für die nationale Sicherheit. (Bild: Mathias Priebe)

Seit mir bewusst wurde, dass sie mich noch nicht erledigt haben und ich das mit den Drohnen weiß, zucke ich zusammen, wenn ich den ADAC-Hubschrauber höre. Egal was dahinter steckt, die Schreiben offenbaren eine technokratische, die Freiheit des Menschen verachtende Logik: Wir sagen Ihnen nicht, ob wir etwas über sie gespeichert haben. Wir sagen Ihnen schon mal, dass das, was wir gespeichert oder nicht gespeichert haben, unter "internationaler Terrorismus" abgelegt wurde. Sie können jetzt Widerspruch einlegen, aber ändern wird das nichts, Sie armes Würstchen! So klingt das für mich. Diese strukturelle Arroganz demokratischen Prinzipien gegenüber begegnet mir auch im Kontakt zur deutschen Staatssicherheit.

NSA und CIA haben schnell geantwortet. Ich hoffe, die Postfrau hat sich von dem Schreck erholt. Die haben schönes Büttenpapier und gepolsterte Umschläge. Zur gleichen Zeit kommen Antwortschreiben des FBI und des britischen MI5. Auch BND, Verfassungsschutz und LKA-Briefe habe ich abgeheftet. Mit dem Verfassungsschutz war es besonders lustig. Den militärischen Abschirmdienst (MAD) habe ich vergessen, wobei der in Bezug auf die Nato-Recherchen am ehesten infrage kommt. Wer soll aber auch durchsehen bei diesen vielen Geheimdiensten? Dass sie es selbst nicht tun, ist seit der Nazi-Mörderbande NSU hinreichend belegt.

Seit der Jahrhundertwende weiß ich, welche Hinweise Geheimdienste einem geben, um anzuzeigen: Pass auf, wir beobachten dich! Ich spreche darüber nicht, denn jedes Detail klingt so als hätte es mein Lieblingsschriftsteller John Grisham erfunden. Bleiben wir also bei den Fakten, dem was in der Akte geschrieben steht.

 Classified Matter: Mein Briefwechsel mit der NSAFOIA - ein Akt der nackten Freiheit 

eye home zur Startseite
Hirschin 23. Jul 2013

So läuft es nunmal ab in unserem System - finde dies aber auch nicht sonderlich...

Kasabian 16. Jul 2013

nach "Mein Leben als Terrorist" Uralt aber war auch nie aktueller als heute.

EvilSheep 16. Jul 2013

Aha, wenn jemand mal erzählt wie es ist, diesem paranoiden, selbstverliebten Haufen von...

durroon 16. Jul 2013

+1. Siehe auch [1]: "... Section 1.4 - Information shall not be considered for...

xeRo0 15. Jul 2013

Anfrage ist raus. Mal sehen was die so haben.



Anzeige

Stellenmarkt
  1. ComputerKomplett SteinhilberSchwehr GmbH, Rottweil, Bielefeld
  2. AZTEKA Consulting GmbH, Freiburg
  3. Kroschke sign-international GmbH, Braunschweig
  4. Scheugenpflug AG, Neustadt/Donau


Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. (u. a. Die Unfassbaren, Ghostbusters I & II, Jurassic World, Fast & Furious 7 Extended Version)
  2. (u. a. Die Goonies, John Mick, Auf der Flucht, Last Man Standing)
  3. (u. a. Der Marsianer, The Hateful 8, Interstellar, Django Unchained, London Has Fallen, Olympus Has...

Folgen Sie uns
       


  1. Vorstand

    Deutsche Telekom arbeitet an vielen Glasfaser-Kooperationen

  2. Festplatten

    Seagate schließt HDD-Werk und entlässt Tausende

  3. Neue Bedienungssysteme im Auto

    Es kribbelt in den Fingern

  4. Verkehr

    China investiert weiter in Hochgeschwindigkeitszüge

  5. 2016

    Bundesnetzagentur sperrt fast eine Million Elektrogeräte

  6. Sopine A64

    Weiterer Bastelrechner im Speicherriegel-Format erscheint

  7. Nach MongoDB

    Erpresser räumen auch Elasticsearch-Installationen leer

  8. Landgericht Düsseldorf

    Gericht schafft Vodafones Datenautomatik ab

  9. RT2600ac

    Synologys zweiter Router bietet 802.11ac Wave 2

  10. Google

    Pixel-Lautsprecher knackt bei maximaler Lautstärke



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Reverse Engineering: Mehr Spaß mit Amazons Dash-Button
Reverse Engineering
Mehr Spaß mit Amazons Dash-Button

Glasfaser: Nun hängt die Kabel doch endlich auf!
Glasfaser
Nun hängt die Kabel doch endlich auf!
  1. Fake News Für Facebook wird es hässlich
  2. Nach Angriff auf Telekom Mit dem Strafrecht Router ins Terrorcamp schicken oder so
  3. Soziales Netzwerk Facebook wird auch Instagram kaputt machen

Western Digital Pidrive im Test: Festplatte am Raspberry Pi leicht gemacht
Western Digital Pidrive im Test
Festplatte am Raspberry Pi leicht gemacht
  1. Raspberry Pi Compute Module 3 ist verfügbar
  2. Audio Injector Octo Raspberry Pi spielt Surround-Sound
  3. Raspberry Pi Pixel-Desktop erscheint auch für große Rechner

  1. Re: WoW 2 wäre mal ganz cool

    Nolan ra Sinjaria | 13:54

  2. Re: Nicht machbar

    david_rieger | 13:53

  3. Bei Apple: Video mit Beweis an Support.

    1nformatik | 13:53

  4. Re: How about a nice game of chess?

    Trollversteher | 13:50

  5. Re: BBs Bildpasswort

    Stimmy | 13:49


  1. 13:10

  2. 12:30

  3. 12:01

  4. 11:53

  5. 11:44

  6. 11:40

  7. 11:30

  8. 11:16


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel