Clanga 97 10-Zoll-Tablet mit Android und Retina-Auflösung für 300 Euro

Der Hersteller CMX stellt mit dem Clanga 97 ein Android-Tablet vor, das die gleiche Displaygröße und Auflösung wie das iPad hat. Das Gerät hat einen Quad-Core-Prozessor sowie 2 GByte Arbeitsspeicher und soll für 300 Euro in den Handel kommen.

Anzeige

Der österreichische Hersteller CMX bringt mit dem Clanga 97 ein neues Tablet auf den Markt. Das 9,7-Zoll-Gerät mit hoher Displayauflösung und Android 4.1 alias Jelly Bean wird 300 Euro kosten. Erst vor kurzem hat das Unternehmen ein preiswertes 7-Zoll-Tablet vorgestellt.

  • Das Gerät wird für 300 Euro in den deutschen Handel kommen. (Bild: CMX)
  • Das 9,7-Zoll-Tablet hat eine Rückseite aus Aluminium und einen Quad-Core-Prozessor. (Bild: CMX)
  • Der Bildschirm hat die gleiche Auflösung und Größe wie der des aktuellen iPads. (Bild: CMX)
  • Das neue CMX Clanga 97 (Bild: CMX)
Das Gerät wird für 300 Euro in den deutschen Handel kommen. (Bild: CMX)

Der sogenannte Giantpixel-Bildschirm des Clanga 97 hat bei einer Displaygröße von 9,7 Zoll eine Auflösung von 2.048 x 1.536 Pixeln. Das ergibt eine Pixeldichte von 264 ppi. Damit entspricht der Bildschirm von der Größe und Auflösung her dem des aktuellen iPads von Apple.

Im Inneren des 9,7-Zoll-Tablets arbeitet ein Allwinner-A31-Quad-Core-Prozessor mit einer Taktrate von 1,2 GHz. Die GPU ist eine PowerVR SGX544. Der Arbeitsspeicher ist 2 GByte groß, die Größe des Flashspeichers beträgt 16 GByte. Ein Steckplatz für Micro-SD-Karten bis maximal 32 GByte ist eingebaut.

Single-Band-WLAN und 2-Megapixel-Kamera

Das Clanga 97 unterstützt Single-Band-WLAN nach 802.11b/g/n, funkt also nur auf der Frequenz 2,4 GHz. Zur Bluetooth-Version und einem GPS-Modul werden im technischen Datenblatt keine Angaben gemacht. Auf der Rückseite der Tablets befindet sich eine 2-Megapixel-Kamera ohne Fotolicht. Vorne ist das gleiche Kameramodell für Videotelefonie eingebaut.

Das Gehäuse des Tablets misst 242 x 190 mm, das Gerät ist 10 mm dick. Das Gewicht beträgt 633 Gramm. Damit ist es knapp 20 Gramm leichter als das iPad von Apple. Das Tablet hat neben einer Kopfhörerbuchse auch einen Mini-HDMI-Ausgang und einen USB-Host-fähigen Micro-USB-Anschluss. Der Akku hat eine Nennladung von 8.000 mAh, die Laufzeit gibt CMX mit 10 Stunden beim Surfen im Internet an. Wie dieser Wert gemessen wurde, ist unbekannt. In 4 Stunden soll der Tabletakku wieder aufgeladen sein.

Das Clanga 97 soll ab Mitte Februar 2013 in den Farben Schwarz und Weiß für 300 Euro erhältlich sein.

UMTS-Version und 8-Zoll-Modell angekündigt

Das Clanga 97 wird auch in einer UMTS-Version erscheinen. Zudem wird CMX ein kleineres Modell mit 8-Zoll-Display herausbringen. Das Clanga 80 wird wie die beiden großen Modelle einen Quad-Core-Prozessor und eine Aluminiumrückseite haben. Beide Modelle sollen noch in diesem Monat zu Preisen zwischen 250 und 350 Euro in den Handel kommen.


LH 08. Feb 2013

Wobei Microsoft das gleiche hätte tun können. Einfach 100% und 200% anbieten, dann...

LH 08. Feb 2013

Tatsächlich ginge das auch bei Android, aber niemand macht das. Bei Mobilgeräten geht es...

Lala Satalin... 07. Feb 2013

Blickwinkelstabil ist GAR keine TN-Technologie. Zeigt mal ne pinke Fläche an. Oben rot...

Mixermachine 07. Feb 2013

Wie es aussieht, gibt es doch einen Unterschied zwischen dem SGX543MP2 und dem...

xmikemayerx 06. Feb 2013

Apple wird nichts tun, Schluss. Bitte lese erst was im net über so was. Solche Tablets...

Kommentieren



Anzeige

  1. Senior BI Solutions Architekt (m/w)
    SolarWorld AG, Bonn
  2. IT-Spezialist (m/w) für Anwendungsentwicklung
    Versicherungskammer Bayern, München
  3. Release- und Projekt-Manager mobile - international (m/w)
    PAYBACK GmbH, München
  4. IT-Projektleiter/in
    Landeshauptstadt München, München

 

Detailsuche


Folgen Sie uns
       


  1. MPAA und RIAA

    Film- und Musikindustrie nutzte Megaupload intensiv

  2. F-Secure

    David Hasselhoff spricht auf der Re:publica in Berlin

  3. "Leicht zu verdauen"

    SAP bietet Ratenkauf und kündigt vereinfachte GUI an

  4. Test The Elder Scrolls Online

    Skyrim meets Standard-MMORPG

  5. AMD-Vize Lisa Su

    Geringe Chancen für 20-Nanometer-GPUs von AMD für 2014

  6. Bärbel Höhn

    Smartphone-Hersteller zu Diebstahl-Sperre zwingen

  7. Taxi-App

    Uber will trotz Verbot in weitere deutsche Städte

  8. First-Person-Walker

    Wie viel Gameplay braucht ein Spiel?

  9. Finanzierungsrunde

    Startup Airbnb ist zehn Milliarden US-Dollar wert

  10. Spähaffäre

    Snowden erklärt seine Frage an Putin



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Scaler: Xbox, streck das Bild!
Scaler
Xbox, streck das Bild!

Die Xbox One berechnet viele Spiele nicht nativ in 1080p. Stattdessen vergrößern ein Hardware-Scaler oder einige Softwareschritte niedrigere Auflösungen. Beide Lösungen bieten Vor- und Nachteile, welche die Bildqualität oder Bildrate beeinflussen.

  1. Xbox One Upgedated und preisgesenkt
  2. Xbox One Microsoft denkt über Xbox-360-Emulation nach
  3. Xbox One Inoffizielle PC-Treiber für Controller erhältlich

Facebook und Oculus Rift: Vier Prognosen zu Faceboculus
Facebook und Oculus Rift
Vier Prognosen zu Faceboculus

Der erste Shitstorm hat sich gelegt. Und Oculus gehört immer noch Facebook. Was ändert das jetzt? Und was bedeutet das für die Zukunft? Wer sich mit Entwicklern und Experten unterhält, der kann einige erste Schlüsse ziehen.

  1. Oculus Rift 25.000 Exemplare der neuen Dev-Kit-Version verkauft
  2. Developer Center Sicherheitslücke bei Oculus VR
  3. Oculus VR "Wir haben nicht so viele Morddrohungen erwartet"

Windows XP ade: Linux ist nicht nur ein Lückenfüller
Windows XP ade
Linux ist nicht nur ein Lückenfüller

Wenn der Support für Windows XP ausläuft, wird es dringend Zeit, nach einer sicheren und vor allem kostenlosen Alternative zu suchen. Linux ist dafür bestens geeignet. Bleibt nur noch die Qual der Wahl.

  1. Open Source Linux 3.15 startet in die Testphase
  2. Linux-Kernel LTO-Patch entfacht Diskussion
  3. Linux-Distribution Opensuse baut um und verschiebt Version 13.2

    •  / 
    Zum Artikel