Civilization 5: Große Erweiterung mit Kulturimperialismus
Civilization 5: Brave New World (Bild: Firaxis)

Civilization 5 Große Erweiterung mit Kulturimperialismus

Neue Zivilisationen, internationaler Handel und acht zusätzliche Weltwunder soll die zweite Erweiterung für Civilization 5 enthalten. Sie trägt den Titel Brave New World und erscheint für Windows-PC und Mac OS.

Anzeige

Deutlich mehr als nur ein paar weitere Szenarios soll auch die zweite Erweiterung für Civilization 5 bringen. In Brave New World stehen laut dem Entwicklerstudio Firaxis die beiden Elemente Kultur und Diplomatie im Mittelpunkt. So soll es einen neuen Modus geben, in dem Spieler ihre Kultur als die dominierende auf dem ganzen Globus durchsetzen müssen. Dabei können sie virtuell mit berühmten Malern, Schriftstellern und Komponisten zusammenarbeiten und deren Werke in Museen, Theatern und Konzertsälen unterbringen.

  • Grafik Civ 5: Brave New World (Bilder: Firaxis)
  • Grafik Civ 5: Brave New World
  • Grafik Civ 5: Brave New World
  • Grafik Civ 5: Brave New World
Grafik Civ 5: Brave New World (Bilder: Firaxis)

In Brave New World soll es neun neue Völker - darunter Polen - inklusive typischen Gebäuden und Anführern sowie acht zusätzliche Wunder geben, etwa das Parthenon in Athen, den Broadway in New York und die Uffizien in Florenz. Neu sind internationale Handelsrouten: Das ist laut Firaxis ein komplexes Thema, weil der Spieler zwischen kurzen, aber möglicherweise risikoreichen Pfaden oder langen, aber sicheren Wegen wählen kann.

Neu wird auch eine Einrichtung namens Weltkongress sein. Dieser kann unter anderem über die genannten Handelsrouten mitentscheiden, möchte aber auch bei der Einrichtung von Atomwaffen mitreden. Es soll zwei neue Szenarios geben: Eines dreht sich um den amerikanischen Bürgerkrieg, das andere um die Besitznahme von Afrika durch die Kolonialmächte.

Brave New World soll nach aktuellem Stand im Sommer 2013 für Windows-PC erscheinen; parallel dazu will Aspyr eine Umsetzung für Mac OS anbieten.


Oldschooler 18. Mär 2013

Stimmt, Colonization ist zu empfehlen. Wem Civ 5 wegen geringer Komplexität nicht...

theWhip 18. Mär 2013

na hoffentlich trägt es zu Verbesserungen des Spiels bei. Größere Handel/Politik...

zwangsregistrie... 18. Mär 2013

wie passen Atomwaffen in diesen Szenario?

JohnDoes 18. Mär 2013

Oder angelehnt an nem Album von Iron Maiden ;)

Nekornata 17. Mär 2013

Was ist den das für eine Dumme Aussage???? Wenn du das als Mod erstellen willst, dann...

Kommentieren



Anzeige

  1. Softwarearchitekt (m/w) - Portale und Internetanwendungen
    Deutscher Genossenschafts-Verlag eG, Wiesbaden
  2. Senior Consultant (m/w) SAP SuccessFactors
    metafinanz Informationssysteme GmbH, München
  3. JAVA Softwareentwickler (m/w)
    MPDV Mikrolab GmbH, Heimsheim
  4. Anwendungsentwickler (m/w) Meldewesen
    Aareal Bank AG, Wiesbaden

 

Detailsuche


Folgen Sie uns
       


  1. Hacker

    Lizard Squad offenbar verhaftet

  2. Lennart Poettering

    Systemd und Btrfs statt Linux-Distributionen mit Paketen

  3. Dircrypt

    Ransomware liefert Schlüssel mit

  4. Wegen Computerabstürzen

    Nasa will Speicher eines Marsroboters neu formatieren

  5. Highway Signs

    Wiko zeigt neues Smartphone, legt beim Marktanteil zu

  6. Für Core i7-5960X

    X99-Mainboards ab 200 Euro oder mit Streaming-CPU

  7. Deutschland

    Mehrheit der Milliarden Pakete sind Onlinebestellungen

  8. Capcom

    Gameplay aus Resident Evil

  9. Broadcom Wiced Sense

    Externes Sensorpaket für Bluetooth-LE-Geräte

  10. Security

    Promi-Bilder angeblich aus der iCloud gestohlen



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de



Alma und E-ELT: Auf den Spuren der Superteleskope
Alma und E-ELT
Auf den Spuren der Superteleskope
  1. Saturn Mit dem Enterprise-Warpcore Planeten erforschen
  2. Urknall Waren die Spuren des Urknalls nur Staubmuster?
  3. Astronomie Auf der Suche nach außerirdischer Luftverschmutzung

Test Infamous First Light: Neonbunter Actionspaß
Test Infamous First Light
Neonbunter Actionspaß
  1. Infamous Erweiterung First Light leuchtet Ende August 2014

Windows on Devices: Großes Betriebssystem auf kleinem Rechner
Windows on Devices
Großes Betriebssystem auf kleinem Rechner
  1. Entwicklerboard Microsoft verteilt kostenloses Windows für Intels Galileo
  2. Intel Galileo Generation 2 im August
  3. Intel Galileo Gen 2 Verbesserte Version für die Maker-Szene

    •  / 
    Zum Artikel