Anzeige
Citybus Simulator München
Citybus Simulator München (Bild: Aerosoft)

Citybus Simulator München angespielt Liniendienst in der bayerischen Hauptstadt

Im BMW kann jeder durch München brettern, im Omnibus ist die Tour vom Haupt- zum Ostbahnhof schon eher etwas Besonderes. Golem.de hat den Citybus Simulator München ausprobiert - inklusive der Pannen des "Malfunction Director".

Anzeige

Hinsetzen, Schlüssel ins Zündschloss und dann ordentlich aufs Gaspedal treten? Wer sich das Anlassen eines Omnibusses ähnlich simpel wie bei einem Privat-Pkw vorstellt, kann im Citybus Simulator München noch viel lernen. Denn als Busfahrer müssen wir nach dem Einsteigen erst den Betriebshauptschalter einschalten und dann unsere virtuelle Fahrerkarte in den Schlitz über unserem ebenso virtuellen Kopf schieben, um uns bei der EDV anzumelden.

Erst dann können wir den Motor losbrummen lassen, das Licht anschalten und zuletzt die Feststellbremse lösen. Endlich rollen wir mit unserem originalgetreu nachgebauten MAN Lion's City Bus durch die bayerische Hauptstadt - und das wahlweise im Zwei- oder Dreitürer oder im mächtigen Gelenkbus.

  • Citybus Simulator München (Bilder: Aerosoft)
  • Citybus Simulator München (Bilder: Aerosoft)
  • Citybus Simulator München (Bilder: Aerosoft)
  • Citybus Simulator München (Bilder: Aerosoft)
  • Citybus Simulator München (Bilder: Aerosoft)
  • Citybus Simulator München (Bilder: Aerosoft)
Citybus Simulator München (Bilder: Aerosoft)

Der Citybus Simulator München ist die jüngste Berufssimulation von Publisher Aerosoft. Das Programm entsteht beim Entwicklerstudio TML Studios in Erfurt, wo auch schon City Bus 2010 New York programmiert wurde. Die Entscheidung für München fiel aufgrund der Nachfrage in der Community, die diese Stadt am häufigsten gewünscht hat. Das Programm basiert auf der Engine des schwäbischen Middelware-Herstellers Trinigy, der dem irischen Physiksoftwarespezialisten Havok gehört, der wiederum Intel gehört.

Im Citybus Simulator 2013 können wir eine offiziell von den Verkehrsbetrieben der Stadt München lizenzierte Strecke abfahren, und zwar die Museumslinie 100, die vom Hauptbahnhof an der Technischen Universität und den Pinakotheken vorbei zum Odeonsplatz und via Friedensengel bis zum Ostbahnhof führt.

Sehenswürdigkeiten und Pannen 

eye home zur Startseite
Polecat42 03. Dez 2012

...vielleicht ist auf die Pannenvielfalt ein Urheberrecht :-P

Polecat42 03. Dez 2012

nö, so heftig werden die Systemanforderungen nicht sein, die KI stellt quasi keine...

Esquilax 03. Dez 2012

Und perfekt für Golem-Leser: IT-Abteilung-Simulator ;-)

Esquilax 03. Dez 2012

Bin erst vor ein paar Wochen mit Auto quer durch München. Macht auch nicht mehr Spa...

Phreeze 30. Nov 2012

"allet klar, hier musste raus!"

Kommentieren



Anzeige

  1. Systembetreuer / -engineer (m/w) im Bereich IT Infrastruktur
    SLV GmbH, Übach-Palenberg
  2. Testingenieur Software & Systems Testing (m/w)
    OSRAM GmbH, Garching
  3. IT Business Intelligence Analyst (m/w)
    über Hanseatisches Personalkontor Nürnberg, Dreieck Ingostadt, München, Regensburg
  4. Software Application Engineer (m/w) Safety Software BU HEV
    Continental AG, Nürnberg

Detailsuche



Anzeige

Folgen Sie uns
       


  1. Alienation im Test

    Mit zwei Analogsticks gegen viele Außerirdische

  2. Das Internet der Menschen

    "Industrie 4.0 verbannt Menschen nicht aus Werkhallen"

  3. Smartphone

    Honor 7 Premium ab dem 2. Mai für 350 Euro erhältlich

  4. Snowden

    Natural Born Knüller

  5. Ohne Google-Dienste

    Fairphone 2 bekommt offenes Android

  6. Messenger

    Whatsapp bekommt offenbar Voicemail und Rückrufe

  7. Großinvestor

    Icahn steigt bei Apple aus

  8. Ohne Display

    Leica M-D ist eine analoge Digitalkamera

  9. Smartphone-Chips

    Intel soll Broxton und Sofia eingestellt haben

  10. Youtube

    Geld verdienen trotz Rechtestreit



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
PGP im Parlament: Warum mein Abgeordneter keine PGP-Mail öffnen kann
PGP im Parlament
Warum mein Abgeordneter keine PGP-Mail öffnen kann

Nordrhein-Westfalen: Deutsche Telekom beginnt mit Micro-Trenching für Glasfaser
Nordrhein-Westfalen
Deutsche Telekom beginnt mit Micro-Trenching für Glasfaser
  1. FTTH Deutsche Glasfaser will schnell eine Million anschließen
  2. M-net Glasfaser für 70 Prozent der Münchner Haushalte
  3. FTTH Telekom wird 1 GBit/s für Selbstbauer überall anbieten

Mirror's Edge Catalyst angespielt: Flow mit Faith und fallen
Mirror's Edge Catalyst angespielt
Flow mit Faith und fallen

  1. Re: Cortana abschalten?

    der_wahre_hannes | 13:56

  2. -

    FreiGeistler | 13:55

  3. Re: Als Datenspeicher?!

    schnickschnack2 | 13:55

  4. Re: Das Schlechteste aus allen Welten?

    robinx999 | 13:54

  5. Re: Wer bezahlt bitte 7,99/mon für Video wenn...

    thecrew | 13:53


  1. 14:00

  2. 13:00

  3. 12:45

  4. 12:01

  5. 11:50

  6. 11:40

  7. 11:35

  8. 11:25


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel