Cisco: Kabel Deutschland bereitet Netzzugänge über 100 MBit/s vor
CRS-3 (Bild: Cisco)

Cisco Kabel Deutschland bereitet Netzzugänge über 100 MBit/s vor

Kabel Deutschland hat bei Cisco Hardware für den Netzwerkausbau bestellt. Dabei geht es um höhere Datenübertragungsraten für die Internetzugänge und Video-on-Demand. Technisch ist eine höhere Datenrate schon lange möglich, diese wird von Kabel Deutschland aber nicht angeboten.

Anzeige

Kabel Deutschland hat bei Cisco einen Ausbau des Netzwerks in Auftrag gegeben. Das gab Cisco am 3. März 2012 bekannt. Es geht um mehr Kapazität für Video-on-Demand und höhere Datenübertragungsraten für die Internetzugänge des TV-Kabelnetzanbieters.

Eine Sprecherin von Kabel Deutschland sagte Golem.de: "Aus technischer Sicht sind bereits heute bis zu 400 MBit/s über das Glasfaser-Koaxialkabel-Netz möglich, basierend auf dem Datenübertragungsstandard DOCSIS 3.0. Ändert sich der Bandbreitenbedarf, kann Kabel Deutschland auch kurzfristig auf die Marktentwicklung reagieren und die Geschwindigkeiten anpassen."

Bereits im November 2010 hatte Kabel Deutschland im Download eine Datenübertragungsrate von 1,17 GBit/s bei einem Internetzugang erreicht. Die Rate wurden bei einem Feldtest zusammen mit Cisco in Hamburg erzielt. In einem Teil des Hamburger Kabelnetzes wurde dafür Kapazität geschaffen und das Kabelnetz auf 862 MHz aufgerüstet.

Im Zentrum des aktuellen Netzausbauauftrags steht das CRS-3-Carrier-Routing-System von Cisco. Es bietet eine Routingkapazität im Datenverkehr von 322 Terabit pro Sekunde und IPv6- und 100-Gigabit-Ethernet-Unterstützung (GbE). "Kabel Deutschland hat bereits die Cisco-ASR-9000-Router im Einsatz. Das CRS-3 System ergänzt diese", so Carlo Wolf, Vice President und Geschäftsführer von Cisco Deutschland.

"Durch das CRS-3 können wir unser Netz weiter skalieren. Auf diese Weise ist es möglich, den stetig steigenden Bandbreitenanforderungen zu begegnen", erklärte Lorenz Glatz, Chief Technical Officer von Kabel Deutschland. "Mit der CRS-3-Plattform haben wir den ersten Schritt gemacht, um unsere Infrastruktur auf 100-GbE-Verbindungen zu erweitern".


McFly 05. Apr 2012

...was ist mit den Leuten die kein Kabelabschluss haben? Was ist mit ganzen Stadtteilen...

root666 04. Apr 2012

Tun sie doch? O.o

Shrimpy 04. Apr 2012

unterschiedlich, ich hatte vor 2 monaten am wochenende und in der woche nach 18uhr nur...

nille02 04. Apr 2012

Dann hast du aber sicher so was wie Bauern DSL oder?

Kommentieren




Anzeige

  1. IT-Projektexperte (m/w)
    HIM GmbH, Bad Homburg vor der Höhe
  2. Inhouse Consultant BI / SAP-BW (m/w)
    Metabowerke GmbH, Nürtingen
  3. Informatiker/in Schwerpunkt SAP Applikationen
    Lechwerke AG, Augsburg
  4. Anwendungs­betreuer (m/w) SAP CO und BW
    HERMA GmbH, Filderstadt-Bonlanden

 

Detailsuche


Folgen Sie uns
       


  1. Akamai

    Deutschlands Datenrate liegt bei 8,9 MBit/s durchschnittlich

  2. Niedriger Schmelzpunkt

    3D-Drucken mit metallischer Tinte

  3. Tiger and Dragon II

    Netflix bietet ersten Kinofilm gleichzeitig zur Premiere

  4. Darkfield VR

    Kickstart für Dogfights mit Oculus Rift

  5. Neue Red-Tarife

    Vodafone bucht Datenvolumen automatisch nach

  6. Freies Betriebssystem

    FreeBSD-Kernel könnte in Debian Jessie entfallen

  7. Kontonummerncheck

    Netflix akzeptiert Kunden einiger Sparkassen nicht

  8. Mittelerde Mordors Schatten

    6 GByte VRAM für scharfe Ultra-Texturen notwendig

  9. Ressl

    LibreSSL-Projekt erstellt nutzerfreundliches SSL-API

  10. Ausgründung

    Ebay und Paypal trennen sich



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de



Bash-Lücke: Die Hintergründe zu Shellshock
Bash-Lücke
Die Hintergründe zu Shellshock
  1. Shellshock Immer mehr Lücken in Bash
  2. Linux-Shell Bash-Sicherheitslücke ermöglicht Codeausführung auf Servern

Trainingscamp NSA: Ex-Spione gründen High-Tech-Startups
Trainingscamp NSA
Ex-Spione gründen High-Tech-Startups
  1. Vorratsdatenspeicherung NSA darf weiter Telefondaten von US-Bürgern sammeln
  2. Prism-Programm US-Regierung drohte Yahoo mit täglich 250.000 Dollar Strafe
  3. NSA-Ausschuss Grüne "frustriert und deprimiert" über Schwärzung von Akten

Filmkritik Who Am I: Ritalin statt Mate
Filmkritik Who Am I
Ritalin statt Mate
  1. NSA-Affäre Staatsanwaltschaft ermittelt nach Cyberangriff auf Stellar
  2. Treasure Map Wie die NSA das Netz kartographiert
  3. Geheimdienste Wie ein Riesenkrake ins Weltall kam

    •  / 
    Zum Artikel