Abo
  • Services:
Anzeige
Google Hotwords
Google Hotwords (Bild: Google)

Chrome: Google spricht und hört zu

Mit der neuen Version von Google Chrome können Anwender nicht nur per Mikrofon Suchanfragen bei Google starten, sondern erhalten auch eine gesprochene Antwort. Sogar Anschlussfragen beantwortet die Suchmaschine.

Die Sprachsuche bei Google Chrome ist seit ungefähr zwei Jahren aktiv, aber mit dem Update auf Chrome 27 erhält der Anwender auch die Antworten in gesprochener Form zurück. Das klappt derzeit nur auf Englisch, funktioniert aber schon sehr gut.

Anzeige

Damit die Suche funktioniert, muss der Anwender mit Chrome Google.com aufrufen, das Mikrofonsymbol neben dem Eingabefeld drücken und das Mikrofon freigeben. Danach wird die Suchanfrage gesprochen und der erkannte Satz angezeigt. Kurz danach wird die Antwort vorgelesen, wobei Google unter anderem auf Wikipedia, aber auch auf Knowledge Graph zurückgreifen kann. Die Mikrofoneingabe kann auch mit dem Tastenbefehl STRG+SHIFT+. unter Windows oder CMD+SHIFT+. auf dem Mac gestartet werden.

Die Google-Sprachsuche, die stark an Apples Siri erinnert, nennt Google Hotwords. Die Funktion wurde bereits auf der Entwicklerkonferenz Google I/O vorgestellt, war bislang aber nicht verfügbar.

Google Hotwords funktioniert zum Beispiel mit der Wettervorhersage, Börsenkursen und Sportergebnissen, aber auch mit Wechselkursen, Rechenaufgaben und allerlei Wissensfragen zum Beispiel nach Einwohnerzahlen von größeren Orten, Daten zu berühmten Personen und Orten.

Besonders beeindruckend ist die Fähigkeit der Suchfunktion, eine einfache Konversation zu führen und auf vorherige Fragen Bezug zu nehmen. So antwortet Google auf die Frage "Wer ist Bill Clinton?", dass er der 42. Präsident der USA war. Auf Nachfrage, wer seine Frau ist, wirft Google den Namen Hillary Clinton aus. Und danach gefragt, wo "sie" geboren wurde, antwortet Google mit "Chicago".

Wann die neue Funktion auch auf Deutsch verfügbar sein wird, ist noch nicht bekannt.


eye home zur Startseite
KillerKowalski 23. Mai 2013

Damit dich die Viagrawerbung künftig mit Muttis Stimme ansprechen kann, ist doch klar.

KillerKowalski 23. Mai 2013

Schon die Erfindung eines Bildschirms war Blödsinn. Kann mir die Ausgabe doch ausdrucken...

Chris- 23. Mai 2013

Hallo Google! Zeig mir etwas nettes! Google: Mit oder ohne Titten?

DER GORF 23. Mai 2013

Die Kinect ist eher noch ein bisschen unheimlicher. 3 Sensoren, 2 davon so angebracht...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. K+S, Kassel
  2. Daimler AG, Germersheim
  3. Vodafone Kabel Deutschland GmbH, Berlin
  4. DR. JOHANNES HEIDENHAIN GmbH, Traunreut (Raum Rosenheim)


Anzeige
Spiele-Angebote
  1. (-31%) 8,99€
  2. 17,99€

Folgen Sie uns
       


  1. Fabric

    Google kauft Twitters App-Werkzeuge mit Milliarden Nutzern

  2. D-Link

    Büro-Switch mit PoE-Passthrough - aber wenig Anschlüssen

  3. Flash und Reader

    Adobe liefert XSS-Lücke als Sicherheitsupdate

  4. GW4 und Mont-Blanc-Projekt

    In Europa entstehen zwei ARM-Supercomputer

  5. Kabelnetz

    Vodafone stellt Bayern auf 1 GBit/s um

  6. Freies Wissen

    Mozilla bekommt neues Logo mit Nerd-Faktor

  7. Android

    Google-App liefert Suchergebnisse bei schlechter Verbindung

  8. Arms angespielt

    Besser boxen ohne echte Arme

  9. Anschlüsse

    Wi-Fi im Nahverkehr wichtiger als im ICE

  10. NSA-Ausschuss

    SPD empört über "Schweigekartell" der US-Konzerne



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Statt Begnadigung: Snowdens Aufenthalt in Russland verlängert
Statt Begnadigung
Snowdens Aufenthalt in Russland verlängert
  1. NSA-Ausschuss BGH stoppt schnelle Abstimmung zu Snowden
  2. Klare Vorgaben EuGH lehnt anlasslose Vorratsdatenspeicherung ab
  3. NSA-Ausschuss Polizei sucht Wikileaks-Quelle im Bundestag

Routertest: Der nicht ganz so schnelle Linksys WRT3200ACM
Routertest
Der nicht ganz so schnelle Linksys WRT3200ACM
  1. Norton Core Symantec bietet sicheren Router mit Kreditkartenpflicht
  2. Routerfreiheit bei Vodafone Der Kampf um die eigene Telefonnummer
  3. Router-Schwachstellen 100.000 Kunden in Großbritannien von Störungen betroffen

U Ultra und U Play im Hands on: HTCs intelligente Smartphones hören immer zu
U Ultra und U Play im Hands on
HTCs intelligente Smartphones hören immer zu
  1. VR-Headset HTC stellt Kopfhörerband und Tracker für Vive vor
  2. HTC 10 Evo im Kurztest HTCs eigenwillige Evolution
  3. Virtual Reality HTC stellt Drahtlos-Kit für Vive vor

  1. Re: Welch ein Glück

    schily | 15:57

  2. Re: das muss man allerdings vervollständigen

    bjs | 15:57

  3. Re: Vorprogrammierter Ladenhüter

    Trollversteher | 15:57

  4. Re: Ein vom Provider gemanagter Router hat mehr...

    ohinrichs | 15:55

  5. Re: Ausgerechnet im Winter?

    David64Bit | 15:52


  1. 15:57

  2. 15:31

  3. 15:21

  4. 15:02

  5. 14:47

  6. 14:38

  7. 14:18

  8. 14:00


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel