Chris Roberts Über 6,2 Millionen US-Dollar für Star Citizen

Professioneller, aber auch kommerzieller war noch kein Kickstarter-Projekt im Bereich Spiele - und keines erfolgreicher: Chris Roberts hat mit seiner Crowdfunding-Kampagne über 6,2 Millionen US-Dollar für Star Citizen bekommen.

Anzeige

Vor dem Start seiner Crowdfunding-Kampagne ist Chris Roberts durch die Welt gereist und hat sein Projekt bei Redaktionen (auch Golem.de) vorgestellt. Er hat aus eigenen Mitteln einen vergleichsweise aufwendigen Prototyp produziert, Videos gedreht und eine teure - wenn auch anfangs fehlerbehaftete - Projektseite mit eigenem Zahlsystem zusätzlich zu Kickstarter aufgebaut. Der Aufwand hat sich sichtlich gelohnt: Chris Roberts hat nach der jetzt beendeten Kickstarter-Finanzierungsphase rund 6,2 Millionen US-Dollar für Star Citizen als Vorschuss von der Community bekommen. Es wird sogar noch mehr, denn über seine eigene Seite sammelt Roberts weiter Geld.

Sein Weltraumspiel hat das bisher erfolgreichste Game auf Kickstarter deutlich übertroffen: Das was das Rollenspiel Project Eternity von Obsidian Entertainment, für das Mitte Oktober 2012 über alle Kanäle rund 4,2 Millionen US-Dollar zusammengekommen sind.

Mit seiner Herangehensweise hatte sich Roberts nicht nur Freunde gemacht: Aus der Community hatte es auch Kritik wegen der vielen teuren Extraangebote gegeben. Irritiert bis verärgert zeigten sich einige Kickstarter-Unterstützer etwa darüber, dass das Entwicklerstudio Cloud Imperium Games ihnen zwei besondere Raumschifftexturen anbot und das als Abstimmung über den Mehrspieler- und Einzelspielerteil verkaufte. Wer es lieber positiv sehen möchte: Wer bei der Finanzierung so engagiert auftritt, wird wohl auch bei den eigentlichen Entwicklungsarbeiten zügig arbeiten - und das Geld der Spieler in ein angemessen gutes Produkt umsetzen.

Bis dahin muss sich Roberts aber trotz der Community um weitere Gelder kümmern. Nach seinen Angaben beträgt das Gesamtbudget für Star Citizen insgesamt 12 bis 14 Millionen US-Dollar. Den Rest sollen private Investoren beisteuern - Zusagen hat Roberts angeblich bereits. Star Citizen soll nach offiziellen Angaben im November 2014 fertig werden. Ob das gelingt, wird spannend - bei früheren Spielen wie Wing Commander war Roberts für seine Verspätungen berüchtigt.


Hotohori 20. Nov 2012

Das lag aber sicher auch an Gametek.

Skaarah 20. Nov 2012

Haltr ich muss mich korrigieren, ich hab die letzten 3 Jahre vielleicht 500¤ INKL. dieser...

Hotohori 20. Nov 2012

Stimmt, wobei per PayPal bezahlen zu können sollte man nicht unterschätzen. Rein auf...

Hotohori 20. Nov 2012

Jo, ich überlege definitiv mir einen mit Schubregler zu holen. Aber gut, ich spiele auch...

Hotohori 20. Nov 2012

Wobei man sich bei der heutigen Community gut darüber streiten kann was denn nun ein...

Kommentieren



Anzeige

  1. Java Entwickler (m/w)
    Siemens AG, Erfurt
  2. Entwicklungsingenieur/in Hands Free Akustik
    Daimler AG, Sindelfingen
  3. DB2 Senior Consultant (m/w)
    ORDIX AG, Wiesbaden, Köln oder Neu-Ulm
  4. Tagungstechniker/IT Supporter/IT Techniker (m/w)
    BB onsite GmbH, München

 

Detailsuche


Folgen Sie uns
       


  1. Sofortlieferung

    Base liefert Smartphone noch am gleichen Tag

  2. Leica T

    Teure Systemkamera mit Touchscreen

  3. The Elder Scrolls Online

    Inhaltserweiterung und Goldfarmer

  4. Sensabubble

    Display aus duftenden Seifenblasen

  5. Lulzsec

    FBI soll von Anonymous-Hacks profitiert haben

  6. Opera Coast 3.0

    Der Gesten-Browser fürs iPhone ist da

  7. Linux 3.13

    Canonical übernimmt erneut Kernel-Langzeitpflege

  8. Klötzchen

    Dänemark in Minecraft nachgebaut

  9. Netcat

    Musikalbum als Linux-Kernel-Modul veröffentlicht

  10. Haswell Refresh

    Neue Xeon E3 mit bis zu 4,1 GHz



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Test Hitman Go: Auftragskiller to go
Test Hitman Go
Auftragskiller to go

Knobeln statt knebeln: In Hitman Go verrichtet Agent 47 sein ebenso lautloses wie blutiges Handwerk auf ungewohnte Art und Weise: Statt Schleich-Action ist Denksport angesagt. Der Titel bleibt dem Kern der Hitman-Reihe trotzdem treu - und macht schnell süchtig.

  1. Square Enix Kernzielgruppe statt globales Massenpublikum

Owncloud: Dropbox-Alternative fürs Heimnetzwerk
Owncloud
Dropbox-Alternative fürs Heimnetzwerk

Kaputte Zertifikate durch Heartbleed und der NSA-Skandal: Es gibt genügend Gründe, seinen eigenen Cloud-Speicher einzurichten. Wir erklären mit Owncloud auf einem Raspberry Pi, wie das funktioniert.


Windows 8.1 Update 1 im Test: Ein lohnenswertes Miniupdate
Windows 8.1 Update 1 im Test
Ein lohnenswertes Miniupdate

Microsoft geht wieder einen Schritt zurück in die Zukunft. Mit dem Update 1 baut der Konzern erneut Funktionen ein, die vor allem für Mausschubser gedacht sind. Wir haben uns das Miniupdate für Windows 8.1 pünktlich zur Veröffentlichung angesehen.

  1. Microsoft Installationsprobleme beim Windows 8.1 Update 1
  2. Windows 8.1 Update 1 Wieder mehr minimieren und schließen
  3. Microsoft Windows 8.1 Update 1 vorab verfügbar

    •  / 
    Zum Artikel