Chris Roberts: Star Citizen jetzt auch auf Kickstarter
Star Citizen (Bild: Roberts Space Industries)

Chris Roberts Star Citizen jetzt auch auf Kickstarter

12 bis 14 Millionen US-Dollar insgesamt sammelt Chris Roberts für die Entwicklung von Star Citizen, ein Teil davon über Crowdfunding. Um das Ziel zu erreichen, nutzt Spielentwickler Chris Roberts jetzt auch Kickstarter.

Anzeige

Inzwischen hat Chris Roberts auf seiner eigenen Crowdfunding-Plattform Robertsspaceindustries.com mehr als eine Million US-Dollar für Star Citizen gesammelt. Und das, obwohl die Seite vor allem anfangs mit massiven Problemen zu kämpfen hatte und obwohl die europäische Kundschaft nur mit einem Teil der Zahlungsoptionen etwas anfangen konnte. Jetzt hat Roberts sein Projekt auch auf Kickstarter gestellt, wo es innerhalb kürzester Zeit schon deutlich mehr als 100.000 US-Dollar an Unterstützung gefunden hat.

Wer Crowdfunding nutzen möchte, um sich eine Downloadversion des Spiels zu kaufen, muss bei Kickstarter übrigens 30 statt 35 US-Dollar ausgeben. Europäer, die die "Digital Scout"- statt der "Scout"-Version wählen, müssen außerdem nicht noch zusätzliche 5 US-Dollar für den Versand einer White Citizens Card ausgeben.

Roberts hat die bisherigen Entwicklungsarbeiten an Star Citizen nach eigenen Angaben aus eigenen Mitteln finanziert. Über Crowdfunding sollen zwei bis vier Millionen US-Dollar zusammenkommen, den Rest sollen weitere Investoren beisteuern. Insgesamt rechnet er mit Gesamtkosten von 12 bis 14 Millionen US-Dollar für das Gesamtprojekt.

Star Citizen soll ein Weltraumspiel mit deutlichen Anleihen bei dem von Chris Roberts geschaffenen Klassiker Wing Commander werden. Spieler machen in einer Kampagne namens Squadron 42 Karriere in der Space Navy, nach deren Ende sollen sie sich im Open-World-Universum als Händler, Pirat, Söldner oder in anderen Rollen bewähren können. Das Programm basiert auf der Cryengine 3 und soll nach aktuellem Stand Ende 2014 für Windows-PC erscheinen.


MrReset 20. Okt 2012

Ich hoffe doch du meinst umgekehrt, oder? Wenn du nach dem Kauf neuer Waffen mehr...

MrReset 20. Okt 2012

Ich hätte wenig Lust darauf, Geld gespendet zu haben und dann erscheint das Spiel bei...

smirg0l 20. Okt 2012

Wenn ich mich noch recht entsinne, wollte Herr Roberts damals lieber Filme drehen und...

y.m.m.d. 19. Okt 2012

::: ;;: !

Kommentieren



Anzeige

  1. Senior Consultant (m/w) SAP SuccessFactors
    metafinanz Informationssysteme GmbH, München
  2. (Junior) Consultant (m/w) Big Data / Business Intelligence / Data Warehouse
    saracus consulting GmbH, Münster und Baden-Dättwil (Schweiz)
  3. (Senior-)Business Partner IS (m/w)
    AstraZeneca GmbH, Wedel bei Hamburg
  4. IT-Techniker (m/w)
    Dänisches Bettenlager GmbH & Co. KG, Handewitt (bei Flensburg)

 

Detailsuche


Folgen Sie uns
       


  1. Libdrm

    Mesa bekommt erste Android-Unterstützung

  2. Die Sims 4

    Erster Patch macht Zäune zu Zäunen

  3. Kabel Deutschland

    App überträgt Zugangsdaten unverschlüsselt

  4. Select Video

    Kabel Deutschland weitet Video-on-Demand auf ganzes Netz aus

  5. Internet

    IPv6 bei nur 0,6 Prozent des gesamten Datenverkehrs

  6. Datensicherheit

    Keine Nacktfotos sind auch keine Lösung

  7. Taxi-Konkurrent

    Uber macht trotz Verbot in Deutschland weiter

  8. Wegen Terrorgefahr

    EU-Gipfel will schnellen Beschluss zu Flugdatenspeicherung

  9. FX-8370E im Kurztest

    95-Watt-Prozessor als Upgrade für den Sockel AM3+

  10. Mozilla und Google

    Probleme bei HTTP/2-Interoperabilität



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de



Benq FHD Wireless Kit im Test: Full-HD bequem drahtlos durchs halbe Haus funken
Benq FHD Wireless Kit im Test
Full-HD bequem drahtlos durchs halbe Haus funken
  1. Project Ara Rockchip und Toshiba in Googles modularem Smartphone
  2. Google und Linaro Android-Fork für Modulsmartphone Ara

Alma und E-ELT: Auf den Spuren der Superteleskope
Alma und E-ELT
Auf den Spuren der Superteleskope
  1. Saturn Mit dem Enterprise-Warpcore Planeten erforschen
  2. Urknall Waren die Spuren des Urknalls nur Staubmuster?
  3. Astronomie Auf der Suche nach außerirdischer Luftverschmutzung

Test Infamous First Light: Neonbunter Actionspaß
Test Infamous First Light
Neonbunter Actionspaß
  1. Infamous Erweiterung First Light leuchtet Ende August 2014

    •  / 
    Zum Artikel