China: Japanische Fabriken stoppen die Produktion
Antijapanische Demonstration in Chengdu: Wem gehören die Inseln? (Bild: STR/AFP/Getty Images)

China Japanische Fabriken stoppen die Produktion

Aufgrund der Ausschreitungen in China haben mehrere japanische Unternehmen die Arbeit in ihren chinesischen Fabriken eingestellt. Darunter sind Canon und Panasonic. Anlass für die Proteste ist der Streit um eine Inselgruppe.

Anzeige

Nach den massiven antijapanischen Protesten in China haben mehrere japanische Unternehmen die Produktion in ihren chinesischen Fabriken eingestellt. Anlass für den Aufruhr ist der Kauf einer Inselgruppe durch den japanischen Staat.

Demonstranten hätten Niederlassungen japanischer Unternehmen angegriffen, berichtet die BBC, darunter einen Toyota-Händler in der Hauptstadt Peking und einen japanischen Supermarkt in Shenzhen an der Grenze zu Hongkong.

Die Elektronikhersteller Canon und Panasonic haben daraufhin die Produktion in mehreren Fabriken in China gestoppt. In zwei Produktionsstätten von Panasonic und in drei von Canon wird bis einschließlich 18. September nicht gearbeitet. Panasonic werde beobachten, wie sich die Situation weiter entwickle, sagte ein Sprecher der BBC.

Anlass für die Proteste ist der Kauf von vier Inselchen: Der japanische Staat hat die Eilande einer Familie abgekauft. Sie gehören zu einer Inselgruppe, die die Chinesen Diaoyu und die Japaner Senkaku nennen. Die Inseln, die kaum mehr als einige Felsen im Ostchinesischen Meer sind, liegen etwa 200 km nordöstlich von Taiwan.

Der Besitz ist höchst umstritten: China, Taiwan und Japan erheben Anspruch auf die fünf Inseln. Im Meeresboden darunter soll es größere Öl- und Gasvorkommen geben. Außerdem haben die Inselchen eine strategische Bedeutung. In den vergangenen Jahrzehnten ist es immer wieder zu Konflikten und heftigen Protesten deswegen gekommen. Hinzu kommen starke antijapanische Ressentiments in China und Taiwan, die mit der Rolle Japans im Zweiten Weltkrieg zusammenhängen.


bstea 17. Sep 2012

Gerade die Chinesen und Koreaner mussten unter den Japanern leiden.

Rogolix 17. Sep 2012

Nur weil es einen Tunnel und eine EU-Mitgliedschaft gibt, ist England noch lange nicht...

mnementh 17. Sep 2012

Ansprüche ins Meer hinein. Dort werden große Rohstoffvorkommen vermutet. Als Land kann...

Kommentieren



Anzeige

  1. Performance Engineer (m/w)
    PAYBACK GmbH, München
  2. Software Architect (m/w)
    evosoft GmbH, Nürnberg
  3. (Junior) Softwareentwickler/-in .NET
    FORUM MEDIA GROUP GMBH, Merching
  4. Softwareentwickler (m/w)
    Elanders Germany GmbH, Waiblingen

 

Detailsuche


Folgen Sie uns
       


  1. Probleme mit der Haltbarkeit

    Wearables gehen zu schnell kaputt

  2. Nachfolger von Brendan Eich

    Chris Beard ist neuer Mozilla-Chef

  3. E-Plus

    Berliner U-Bahn bis Jahresende mit UMTS und LTE ausgerüstet

  4. 100 MBit/s

    Telekom will 38.000 Kabelverzweiger für Vectoring

  5. Regierungsrazzia

    Chinesische Büros von Microsoft durchsucht

  6. Sebastian Kügler

    Pläne für Wayland-Unterstützung in KDE Plasma 5

  7. Dieselstörmers

    Modemarke gegen Actionspiel

  8. Wearable

    Swatch will eigene Smartwatch bauen

  9. DPT Board

    Selbstbau-WLAN-Modul mit OpenWRT für 35 US-Dollar

  10. Telltale Games

    The Walking Dead geht in die dritte Adventure-Staffel



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
LG 34UM95 im Test: Ultra-Widescreen-Monitor für 3K-Gaming
LG 34UM95 im Test
Ultra-Widescreen-Monitor für 3K-Gaming
  1. Free-Form Display Sharp zeigt LCD mit kurvigem Rahmen
  2. Eizo Foris FS2434 IPS-Display mit schmalem Rahmen für Spieler
  3. Philips 19DP6QJNS Klappmonitor mit zwei IPS-Displays

Privacy: Unsichtbares Tracking mit Bildern statt Cookies
Privacy
Unsichtbares Tracking mit Bildern statt Cookies
  1. Passenger Name Record Journalist findet seine Kreditkartendaten beim US-Zoll
  2. Android Zurücksetzen löscht Daten nur unvollständig
  3. Privatsphäre Bundesminister verlangt Datenschutz beim vernetzten Auto

PC-Spiele mit 4K, 6K, 8K, 15K: "Spielen mit Downsampling schlägt Full-HD immer"
PC-Spiele mit 4K, 6K, 8K, 15K
"Spielen mit Downsampling schlägt Full-HD immer"
  1. Transformers Ära des Untergangs - gefilmt mit Sensoren im Imax-Format
  2. Intel-Partnerschaft mit Samsung 4K-Monitore sollen unter 400 US-Dollar gedrückt werden
  3. Asus ROG Kleine Gaming-PCs im Konsolendesign mit Desktophardware

    •  / 
    Zum Artikel