Cherry B.Unlimited AES Drahtloses Tastaturset mit AES-Verschlüsselung

Cherry hat ein drahtlos arbeitendes Eingabegeräte-Set vorgestellt, das seinen Datenverkehr verschlüsselt. Eingaben mit der Tastatur oder der Maus sollen dank der AES-Verschlüsselung nicht einfach abhörbar sein.

Anzeige

Cherrys Drahtlosset B.Unlimited AES besteht aus einer Tastatur und einer Maus, die ihren Datenverkehr verschlüsseln. Über proprietären 2,4-GHz-Funk wird eine 128-Bit-AES-Verschlüsselung verwendet, um ein Abhören durch den Nachbarn zu verhindern. Ein kleiner USB-Empfänger wird mitgeliefert.

  • Cherry JD-0400
  • Cherry JD-0400
  • Cherry JD-0400
Cherry JD-0400

Die Tastatur hat flache Tasten, die Anwender von Notebooks kennen. Cherry verbaut nur wenige Sondertasten oberhalb des Nummernblocks. Die Drei-Tasten-Maus mit Scrollrad ist symmetrisch aufgebaut und damit auch für Linkshänder geeignet. Die Auflösung des Maussensors kann zwischen 1.000 und 2.000 dpi umgeschaltet werden.

Ni-MH-Akkus werden für die Energieversorgung verwendet. Um sowohl Tastatur als auch Maus wieder aufzuladen, müssen die Geräte per USB mit einer Energiequelle verbunden werden.

Das Wireless-Desktop-Set (JD-0400) ist bei einzelnen Händlern bereits verfügbar und kostet dort um die 50 Euro.


FaLLoC 23. Jan 2013

Handballen auflegen macht man ja eigentlich garnicht. Nagut, ich machs auch ;-P Da muss...

boiii 21. Jan 2013

Bei Logitech hatte ich bis jetzt immer sehr guten Support. Der Empfänger an meiner Maus...

Casandro 21. Jan 2013

Ohne die Klärung dieser Frage ist die Verschlüsselung wertlos.

vergeben 21. Jan 2013

Ok, war ein wenig überspitzt. Beim zweiten mal drüber nachdenken ist es wohl doch eher...

Kommentieren


Bitpage.de - Der Technikblog / 21. Jan 2013

Cherry B.Unlimited Funk-Tastatur-Bundle mit AES-Verschlüsselung



Anzeige

  1. IT-System Engineer (m/w)
    DEKRA SE, Stuttgart
  2. IT-Consultant/IT-Projektmana- ger (m/w)
    CAPCAD SYSTEMS AG, Ismaning bei München
  3. Software Quality Engineer (m/w)
    Interhyp AG, München
  4. IT-Quality Consultant (m/w)
    gempex GmbH, Mannheim

 

Detailsuche


Folgen Sie uns
       


  1. Quartalsbericht

    Google kann Gewinn nur leicht steigern

  2. Maynard

    Wayland-Shell für den Raspberry Pi

  3. BGH-Urteil

    Typenbezeichnung gehört in eine Werbeanzeige

  4. Startup Uber

    Privater Taxidienst Uberpop verboten

  5. Project Atomic

    Red Hat erarbeitet Host-System für Docker-Container

  6. Getac T800

    Robustes 8-Zoll-Tablet mit Windows

  7. MS-Flugsimulator X

    Flughafen Berlin-Brandenburg eröffnet

  8. Vorratsdatenspeicherung

    Totgesagte speichern länger

  9. Intel

    Broxton LTE erst 2016, Skylake-Produktion noch 2015

  10. Bitcoin-Börse

    Mtgox soll verkauft oder aufgelöst werden



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Test Fifa Fußball-WM Brasilien 2014: Unkomplizierter Kick ins WM-Finale
Test Fifa Fußball-WM Brasilien 2014
Unkomplizierter Kick ins WM-Finale

Am 8. Juni 2014 bezieht die deutsche Nationalmannschaft ihr Trainingslager "Campo Bahia" in Brasilien, um einen Anlauf auf den Gewinn des WM-Pokals zu nehmen. Wer sichergehen will, dass es diesmal mit dem Titel klappt, kann zu Fifa Fußball-WM Brasilien 2014 greifen.

  1. Fifa WM 2014 Brasilien angespielt Mit Schweini & Co. nach Südamerika
  2. EA Sports Fifa kickt in Brasilien 2014

Test LG L40: Android 4.4.2 macht müde Smartphones munter
Test LG L40
Android 4.4.2 macht müde Smartphones munter

Mit dem L40 präsentiert LG eines der ersten Smartphones mit der aktuellen Android-Version 4.4.2, das unter 100 Euro kostet. Dank der Optimierungen von Kitkat überrascht die Leistung des kleinen Gerätes - und es dürfte nicht nur für Einsteiger interessant sein.

  1. LG G3 5,5-Zoll-Smartphone mit 1440p-Display und Kitkat
  2. LG L35 Smartphone mit Android 4.4 für 80 Euro
  3. Programmierbare LED-Lampe LG kündigt Alternative zur Philips Hue an

OpenSSL: Wichtige Fragen und Antworten zu Heartbleed
OpenSSL
Wichtige Fragen und Antworten zu Heartbleed

Der Heartbleed-Bug in OpenSSL dürfte wohl als eine der gravierendsten Sicherheitslücken aller Zeiten in die Geschichte eingehen. Wir haben die wichtigsten Infos zusammengefasst.

  1. OpenSSL OpenBSD mistet Code aus
  2. OpenSSL-Lücke Programmierer bezeichnet Heartbleed als Versehen
  3. OpenSSL-Bug Spuren von Heartbleed schon im November 2013

    •  / 
    Zum Artikel