Mit Chart.js erstellte Diagramme
Mit Chart.js erstellte Diagramme (Bild: Chart.js)

Chart.js Hübsche Diagramme, wieder online

Nick Downie hat mit Chart.js eine sehr kompakte Javascript-Bibliothek entwickelt, die hübsche Diagramme mit Hilfe des Canvas-Elements erstellt. Nur einen Tag, nachdem Downie Chart.js als Open Source veröffentlicht hatte, musste er sein Projekt wieder offline nehmen. Jetzt ist es wieder online.

Anzeige

Am Montagmorgen kündigte Nick Downie Charts.js an, eine gepackt nur 4,5 KByte große Javascript-Bibliothek, die ansehnliche Diagramme im Browser erzeugt. Downie nutzt dazu das HTML5-Element Canvas, das von praktisch allen aktuellen Browsern unterstützt wird. Die auf Github unter der MIT-Lizenz entwickelte Bibliothek fand schnell viel Zuspruch, nach einem Tag ist sie aber wieder aus dem Netz verschwunden.

Auf der Website chartjs.org findet sich nur noch eine kurze Erklärung, besser gesagt Entschuldigung von Nick Downie. Darin heißt es, er habe Chart.js wegen Bedenken seines Arbeitgebers wieder aus dem Netz nehmen müssen. Auch auf Github hat er den Code gelöscht.

Laut Downie ist Chart.js in seinem letzten Jahr an der Universität innerhalb einiger Monate entstanden. Er plante von Anfang an, Chart.js als Open Source anderen Webdesignern und Webentwicklern zur Verfügung zu stellen. Leider sieht sein Arbeitgeber die eigenen Rechte durch die Freigabe von Chart.js als Open Source beeinträchtigt, da Downie für diesen an ähnlichen Projekten gearbeitet hat. Daher wurde er aufgefordert, Chart.js wieder aus dem Netz zu nehmen. Da sein Job und seine Existenz für ihn Priorität hätten, habe er sich entschlossen, die Seite chartjs.org wieder zu schließen und seinen Code aus Github zu löschen, schreibt er.

Downie entschuldigt sich dafür. Er sei ebenso enttäuscht wie viele andere darüber.

Der Fall Chart.js ist nicht der erste dieser Art. Der auf D3 basierenden Javascript-Bibliothek NVD3, mit der sich im Browser Diagramme mittels SVG erstellen lassen, erging es ähnlich. Auch deren Entwickler Bob Monteverde musste die Bibliothek zurückziehen, da sein Arbeitgeber Novus, für den er die Bibliothek entwickelt hatte, damit nicht einverstanden war. Allerdings hat sich die Situation in diesem Fall schnell geklärt. Mittlerweile steht NVD3 wieder im Netz, mit Erlaubnis von Novus.

Nachtrag vom 19. März 2013, 17:35 Uhr

Mittlerweile ist Chart.js wieder online. Sowohl unter chartjs.org als auch auf Github. Das Ganze sei ein Missverständnis gewesen, so Downie.


developer 21. Mr 2013

versuchs mal mit d3js damit hab ich teils schon ein paar mb an daten in echtzeit im...

ursfoum14 21. Mr 2013

läuft nur leider nicht auf Smartphones. Noch fehlt da oft die SVG Unterstützung :-(

ursfoum14 20. Mr 2013

Schluckt. Also noch bestand. Die ganz grosse Frage ist natürlich.... Wenn man etwas...

developer 20. Mr 2013

Na ja, vor 2005 / 2010 vielleicht. Mittlerweile ist kein Argument mehr. Das ist genau so...

ruamzuzler 20. Mr 2013

Dafür gibt es ein dickes +1. Und, wenn ich an der Stelle noch anfügen darf: Es heißt...

Kommentieren



Anzeige

  1. Softwareentwickler Feldgeräteintegration (m/w)
    Festo AG & Co. KG, Denkendorf bei Stuttgart
  2. IT-Spezialist (m/w)
    über Hanseatisches Personalkontor Bremen, Großraum Bremen
  3. Software-Tester (m/w) Test­auto­matisierung
    Sogeti Deutschland GmbH, verschiedene Standorte
  4. (Junior) PHP- / Webentwickler (m/w)
    über ACADEMIC WORK, München

Detailsuche


Hardware-Angebote
  1. ARLT-Sale
    (Restposten, Rücksendungen und Gebrauchtware)
  2. NEU: Canon Lens-Cashback-Aktion
    bis zu 200,00€ zurück
  3. TIPP: Alternate Schnäppchen Outlet
    (täglich neue Deals)

Weitere Angebote


Folgen Sie uns
       


  1. Lenovo Yoga Tab 3 Pro

    10-Zoll-Tablet mit eingebautem 70-Zoll-Projektor

  2. Smartwatches

    Motorola stellt neue Moto 360 und Moto 360 Sport vor

  3. Umfrage

    Jeder vierte Nutzer hat Probleme beim Streaming

  4. Asus GX700

    Übertakter-Notebook läuft mit WaKü und geheimer Nvidia-GPU

  5. Testlauf

    Techniker Krankenkasse zahlt Ärzten Online-Videosprechstunde

  6. Mate S im Hands On

    Huawei präsentiert Smartphone mit Force-Touch-Display

  7. Smartwatch

    Huawei Watch kostet so viel wie Apple Watch

  8. Sonys Xperia-Z5-Modellreihe im Hands on

    Das erste Smartphone mit 4K-Display

  9. Für unterwegs und Homeoffice

    Telekom bietet den neuen Service "One Number"

  10. Copyrightstreit um Happy Birthday

    Kinderlieder gegen Time Warner



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de



Rare Replay im Test: Banjo, Conker und mehr im Paket
Rare Replay im Test
Banjo, Conker und mehr im Paket
  1. Elite Bundle Xbox One startet ein bisschen schneller
  2. Microsoft Warum Quantum Break nicht für Windows erscheint
  3. Xbox One DVR-Funktion erscheint vorerst nicht in Deutschland

Windows 10 im Upgrade-Test: Der Umstieg von Windows 7 auf 10 lohnt sich!
Windows 10 im Upgrade-Test
Der Umstieg von Windows 7 auf 10 lohnt sich!
  1. Microsoft Neuer Insider-Build von Windows 10
  2. Windows 10 Erfolgreicher als das angeblich erfolgreiche Windows 8
  3. Windows 10 Updates lassen sich unter Umständen 12 Monate aufschieben

TempleOS im Test: Göttlicher Hardcore
TempleOS im Test
Göttlicher Hardcore
  1. Windows-10-Updates Microsoft intensiviert die Geheimniskrämerei
  2. Windows-Insider-Programm Chrome hat Probleme mit Windows 10 Build 10525
  3. Microsoft Erster Insider-Build seit dem Erscheinen von Windows 10

  1. Re: omg...

    Clarissa1986 | 01:37

  2. Re: Mein 10-jähriges Jubiläum steht an.

    Atalanttore | 01:22

  3. Re: Einen SPORT-Wagen schwerer machen . . .

    SchmuseTigger | 01:18

  4. mit HTML5 hörten die Probleme auf

    GaliMali | 01:17

  5. Re: Kein Gewinn ... sicher

    SchmuseTigger | 01:16


  1. 22:20

  2. 21:45

  3. 21:17

  4. 18:20

  5. 17:49

  6. 17:43

  7. 17:24

  8. 16:45


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel