Abo
  • Services:
Anzeige
Mit Certificate Transparency versucht Google, das System der Zertifizierungsstellen vertrauenswürdiger zu machen.
Mit Certificate Transparency versucht Google, das System der Zertifizierungsstellen vertrauenswürdiger zu machen. (Bild: Certificate Transparency / Google)

Nichts unter den Tisch kehren

Der Zweck des gesamten Systems ist es, mehr Transparenz in die Ausstellung von Zertifikaten zu bringen. Immer wieder sorgen Zertifizierungsstellen für Negativschlagzeilen, weil sie Regeln nicht beachten oder aufgrund von Fehlern oder Sicherheitslücken Zertifikate unberechtigterweise ausstellen. Zuletzt häuften sich die Vorfälle bei der chinesischen Zertifizierungsstelle Wosign, so dass Mozilla letztendlich entschied, Wosign aus dem Browser zu entfernen. Auch Comodo musste in letzter Zeit mehrfach über Sicherheitslücken bei der Zertifikatsausstellung berichten.

Der große Vorteil von Certificate Transparency: Was auch immer die Zertifizierungsstellen machen, es ist nahezu unmöglich, etwas zu vertuschen. Einen großen Erfolg konnte Certificate Transparency bereits verbuchen: Im September 2015 hatte Symantec unberechtigterweise mehrere EV-Zertifikate testweise ausgestellt, einige davon für Google-eigene Domains. Symantec versuchte zunächst, das gesamte Ausmaß des Fehlers zu vertuschen. Vergeblich, denn alle fehlerhaft ausgestellten Zertifikate waren bereits in Googles Logservern vermerkt.

Anzeige

Doch nicht nur Fehlverhalten von Zertifizierungsstellen kann mit Certificate Transparency aufgedeckt werden. Das Sicherheitsteam von Facebook hatte von einem solchen Vorfall berichtet. Bei einem Check der Logs fiel auf, dass ein Zertifikat für eine Subdomain von fb.com ausgestellt wurde, von dem das Sicherheitsteam nichts wusste. Die Zertifikate wurden von einer anderen Abteilung von Facebook beantragt, allerdings hatte diese das Sicherheitsteam nicht - wie eigentlich vorgesehen - darüber informiert. Certificate Transparency half also dabei, eine interne Verletzung der Sicherheitspolicy von Facebook aufzudecken.

Unberechtigte Zertifikate entdecken

Für Betreiber von Webseiten bedeutet Certificate Transparency, dass sie ein mächtiges Tool bekommen haben, um unberechtigte Zertifikate zu entdecken. Empfehlenswert ist es, dass Webseitenbetreiber selbst gelegentlich die Logs prüfen und nach Zertifikaten Ausschau halten, die sie selbst nicht beantragt haben. Am einfachsten geht das über das bereits erwähnte Webinterface. Allerdings gilt hierbei natürlich, dass der Betreiber des Webinterfaces theoretisch falsche Daten ausgeben könnte. Wer absolut auf Nummer sicher gehen will, sollte die Daten der Logs selber auslesen und kryptographisch prüfen.

 Certificate Transparency: Betrug mit TLS-Zertifikaten wird fast unmöglichUnentdeckter Angriff fast unmöglich 

eye home zur Startseite
My1 30. Okt 2016

naja dass google CT für symantec gefordert hatte vor langem war ne gute Idee da bei denen...

Themenstart

bjs 26. Okt 2016

browser akzeptieren zertifikate, die in keinem log stehen nicht mehr. das log kann von...

Themenstart

Bachsau 26. Okt 2016

Ich seh es schlichtweg nicht ein mir meine Bandbreite und meine Lebenszeit von Werbung...

Themenstart

Bachsau 26. Okt 2016

Nicht Blockchain, aber Keychain. Die Technologie dafür haben wir bereits, mit DNSsec und...

Themenstart

logged_in 26. Okt 2016

Ehrlich? Keine Nachrichten gelesen? Du weißt ja, was passiert, wenn die Telekom...

Themenstart

Kommentieren



Anzeige

Stellenmarkt
  1. Imago Design GmbH, Gilching
  2. Landeshauptstadt München, München
  3. Robert Bosch GmbH, Leonberg
  4. Unitool GmbH & Co. EDV-KG, Oyten


Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. 127,00€
  2. 17,97€
  3. (u. a. Apollo 13, Insidious, Horns, King Kong, E.T. The Untouchables, Der Sternwanderer)

Folgen Sie uns
       

Anzeige
Whitepaper
  1. Praxiseinsatz, Nutzen und Grenzen von Hadoop und Data Lakes
  2. Mehr dazu im aktuellen Whitepaper von IBM
  3. Mit digitalen Workflows Geschäftsprozesse agiler machen


  1. Raspberry Pi

    Schutz gegen Übernahme durch Hacker und Botnetze verbessert

  2. UHD-Blu-ray

    PowerDVD spielt 4K-Discs

  3. Raumfahrt

    Europa bleibt im All

  4. Nationale Sicherheit

    Obama verhindert Aixtron-Verkauf nach China

  5. Die Woche im Video

    Telekom fällt aus und HPE erfindet den Computer neu - fast

  6. Hololens

    Microsoft holoportiert Leute aus dem Auto ins Büro

  7. Star Wars

    Todesstern kostet 6,25 Quadrilliarden britische Pfund am Tag

  8. NSA-Ausschuss

    Wikileaks könnte Bundestagsquelle enttarnt haben

  9. Transparenzverordnung

    Angaben-Wirrwarr statt einer ehrlichen Datenratenangabe

  10. Urteil zu Sofortüberweisung

    OLG empfiehlt Verbrauchern Einkauf im Ladengeschäft



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Spielen mit HDR ausprobiert: In den Farbtopf gefallen
Spielen mit HDR ausprobiert
In den Farbtopf gefallen
  1. Ausgabegeräte Youtube unterstützt Videos mit High Dynamic Range
  2. HDR Wir brauchen bessere Pixel
  3. Andy Ritger Nvidia will HDR-Unterstützung unter Linux

Shadow Tactics im Test: Tolle Taktik für Fans von Commandos
Shadow Tactics im Test
Tolle Taktik für Fans von Commandos
  1. Civilization 6 Globale Strategie mit DirectX 12
  2. Total War Waldelfen stürmen Warhammer
  3. Künstliche Intelligenz Ultimative Gegner-KI für Civilization gesucht

Named Data Networking: NDN soll das Internet revolutionieren
Named Data Networking
NDN soll das Internet revolutionieren
  1. Geheime Überwachung Der Kanarienvogel von Riseup singt nicht mehr
  2. Bundesförderung Bundesländer lassen beim Breitbandausbau Milliarden liegen
  3. Internet Protocol Der Adresskollaps von IPv4 kann verzögert werden

  1. Re: Äußerst fragewürdiger Einfluss

    gigman | 20:24

  2. Re: Login nur ueber key erlauben

    FreiGeistler | 20:21

  3. Re: ... die Pay-TV-Plattform Freenet TV ...

    Spaghetticode | 20:14

  4. Re: Erinnert an diesen neuen US-Tarnkappen...

    blubberer | 20:10

  5. Re: Port umlenken

    picaschaf | 20:07


  1. 15:33

  2. 14:43

  3. 13:37

  4. 11:12

  5. 09:02

  6. 18:27

  7. 18:01

  8. 17:46


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel