Anzeige
Das Unternehmen Cell Buddy bringt eine universelle SIM-Karte auf den Markt.
Das Unternehmen Cell Buddy bringt eine universelle SIM-Karte auf den Markt. (Bild: Cell Buddy)

Cell Buddy Nie wieder Roaming-Gebühren

Das Unternehmen Cell Buddy präsentiert eine universelle SIM-Karte, die im Ausland wie eine örtliche SIM-Karte funktioniert und lokale Tarife ermöglicht. Dadurch entfallen teure Roaming-Gebühren - und die heimische Nummer funktioniert auch weiterhin.

Anzeige

Das israelische Unternehmen Cell Buddy hat eine SIM-Karte für Mobiltelefone entwickelt, die im Ausland wie eine örtliche SIM-Karte funktioniert und Roaming-Kosten verhindern soll. Dem Nutzer werden je nach Aufenthaltsort eine Reihe lokaler Tarife angezeigt, in die er sich einloggen kann. Die sogenannte ID-SIM verhält sich dann wie eine vor Ort gekaufte Prepaid-Karte.

Universelle SIM-Karte

Möglich macht das die Technik der ID-SIM und ein Server mit Informationen zahlreicher weltweit agierender Netzanbieter. Cell Buddy nutzt nach eigenen Angaben für die ID-SIM eine drahtlose Authentifizierung, die auf einem GSM-Verschlüsselungsalgorithmus basiert. Die Karte erkennt, wo sich der Nutzer aufhält und ruft entsprechende Anbieterinformationen vom Server ab.

Die verschiedenen Tarife werden dem Nutzer dann über eine spezielle App präsentiert. Diese soll den Nutzer detailliert über Kosten für Gespräche und Datenübertragung informieren. Hat der Nutzer einen Tarif gewählt, werden die entsprechenden Informationen vom zentralen Server geladen - die ID-SIM verhält sich dann wie eine lokale Prepaid-Karte. Der Nutzer bekommt dementsprechend eine neue Rufnummer, ist aber weiterhin auch über seine heimische Nummer erreichbar. Cell Buddy richtet automatisch eine Anrufweiterleitung ein.

Mit der ID-SIM von Cell Buddy entfallen demnach teure Roaming-Gebühren, da der Nutzer in jedem Land einen lokalen Tarif nutzen kann, sofern die entsprechenden Provider mit Cell Buddy zusammenarbeiten. Zudem vermeidet er Probleme durch möglicherweise bestehende Sprachbarrieren beim Prepaid-Kartenkauf. Zunächst will sich Cell Buddy auf Netzanbieter aus Europa, Nordamerika und China konzentrieren, eine Übersicht der unterstützten Länder gibt es auf der Cell-Buddy-Internetseite.

Abrechnung per Tages- oder Jahrespauschale

Zusätzlich zu den beim lokalen Anbieter entstehenden Kosten muss der Nutzer auch für den Service von Cell Buddy zahlen. Aktuell plant das Unternehmen, pro Tag einen Pauschalbetrag von 5 US-Dollar zu berechnen. Diese Gebühr fällt allerdings nur an, wenn der Nutzer im Ausland ist - im Heimatland kann die ID-SIM also kostenfrei mit dem ursprünglichen Vertrag genutzt werden. Alternativ ist auch ein Jahresbeitrag von 60 US-Dollar geplant.

Die ID-SIM ist momentan noch nicht erhältlich. Interessierte Nutzer können sich aber als Betatester anmelden und bekommen die SIM zugeschickt, sobald sie lieferbar ist. Der Service funktioniert nur mit Mobiltelefonen, die keinen SIM-Lock haben.


eye home zur Startseite
jayrworthington 17. Dez 2013

Dochdoch, ich hab dich schon verstanden, wir haben nur sehr unterschiedliche ansichten...

Carl Weathers 17. Dez 2013

[ ] Ankreuz-Posts sind eine tolle Sache.

jayrworthington 16. Dez 2013

Nicht offline, aber wohl ueber ein 9600er Modem angebunden. Und wenn mal was kommt...

AdBlockPlus 16. Dez 2013

Kwt...

hans.brunnen 16. Dez 2013

Mit Roaming wird immer noch viel Geld verdient...

Kommentieren



Anzeige

  1. Graduate Research Assistant / Research Associate (m/w) at the Chair of Complex and Intelligent Systems
    Universität Passau, Passau
  2. Architect Microsoft Exchange / WebMail (m/w)
    T-Systems International GmbH, Leinfelden-Echterdingen, München, Hamburg, Bremen, Bonn
  3. Softwareentwickler (m/w) User Interface / Datenbasis
    ROHDE & SCHWARZ GmbH & Co. KG, München
  4. Projektingenieur/in im Bereich Computer System Validierung (CSV)
    Valicare GmbH, Frankfurt

Detailsuche



Anzeige

Folgen Sie uns
       


  1. Battlefield 1 angespielt

    Zeppeline, Sperrfeuer und die Wiedergeburts-Spritze

  2. Förderung

    Telekom räumt ein, dass Fiber-To-The-Home billiger sein kann

  3. Procter & Gamble

    Windel meldet dem Smartphone, wenn sie voll ist

  4. AVM

    Routerfreiheit bringt Kabel-TV per WLAN auf mobile Geräte

  5. Oculus App

    Vive-Besitzer können wieder Rift-exklusive Titel spielen

  6. Elektroauto

    Supersportwagen BMW i8 soll 400 km rein elektrisch fahren

  7. Keine externen Monitore mehr

    Apple schafft Thunderbolt-Display ersatzlos ab

  8. Browser

    Safari 10 soll auch auf älteren OS-X-Versionen laufen

  9. Dota

    Athleten müssen im E-Sport mehr als nur gut spielen

  10. Die Woche im Video

    Superschnelle Rechner, smarte Zähler und sicherer Spam



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Oneplus Three im Test: Ein Alptraum für die Android-Konkurrenz
Oneplus Three im Test
Ein Alptraum für die Android-Konkurrenz
  1. Android-Smartphone Diskussionen um Speichermanagement beim Oneplus Three
  2. Smartphones Oneplus soll keine günstigeren Modellreihen mehr planen
  3. Ohne Einladung Oneplus Three kommt mit 6 GByte RAM für 400 Euro

Smart City: Der Bürger gestaltet mit
Smart City
Der Bürger gestaltet mit
  1. Vernetztes Fahren Bosch will (fast) alle Parkplatzprobleme lösen

Vorratsdatenspeicherung: Vorgaben übertreffen laut Eco "schlimmste Befürchtungen"
Vorratsdatenspeicherung
Vorgaben übertreffen laut Eco "schlimmste Befürchtungen"
  1. Vorratsdatenspeicherung Alarm im VDS-Tresor
  2. Neue Snowden-Dokumente NSA lobte Deutschlands "wesentliche" Hilfe im Irak-Krieg
  3. Klage Verwaltungsgericht soll Vorratsdatenspeicherung stoppen

  1. Re: Korrekte Überschrift: Referenzdesign taugt nix

    rumpelrolf | 18:49

  2. Re: Hinter den Kulissen

    derKlaus | 18:49

  3. Re: Sehr gefährlich da drahtlos....

    Prinzeumel | 18:47

  4. Re: und noch was ...

    Carlo Escobar | 18:42

  5. Re: Was kostet eigentlich die Vectoring Aufrüstung ?

    sneaker | 18:42


  1. 15:00

  2. 10:36

  3. 09:50

  4. 09:15

  5. 09:01

  6. 14:45

  7. 13:59

  8. 13:32


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel