CEA: Ultra HD statt 4K
Neuer Name für 4K-Auflösung (Bild: Wikipedia (CC0))

CEA Ultra HD statt 4K

Die nächste, bislang als "4K" bezeichnete Generation von hochauflösenden Displays soll künftig unter dem Gattungsbegriff "Ultra HD" vermarktet werden, kündigte die Consumer Electronics Association (CEA) an.

Anzeige

Die Consumer Electronics Association hat sich einen neuen Namen für die kommende Generation hochauflösender Displays ausgedacht, die derzeit als "4K" bezeichnet werden, da die horizontale Auflösung rund 4.000 Pixel beträgt. Die 4K-Arbeitsgruppe der CEA empfiehlt, für entsprechende Geräte künftig den Begriff "Ultra HD" zu verwenden. Das soll Käufern deutlich machen, dass die Displays deutlich besser sind als HDTV.

Zugleich wurde festgelegt, welche Anforderungen Displays und Projektoren erfüllen müssen, die in die Kategorie Ultra HD fallen sollen: Sie müssen mindestens 8 Millionen aktive Pixel zeigen sowie in der Horizontalen mindestens 3.840 Pixel und in der Vertikalen mindestens 2.160 Pixel anzeigen. Dabei müssen die Displays ein Seitenverhältnis von 16:9 aufweisen und mindestens über einen digitalen Eingang verfügen, der das 4K-Videoformat bei voller Auflösung von 3.840 x 2.160 Pixeln unterstützt.

Auf der kommenden CES in Las Vegas, die von der CEA vom 8. bis 11. Januar 2013 veranstaltet wird, sollen zahlreiche Ultra-HD-Geräte gezeigt werden.


YoungManKlaus 22. Okt 2012

Ah ja, genau ... nicht vielleicht weil "UltraHD" und "HD" ähnlich klingen, so wie "HD...

rolitheone 21. Okt 2012

Das ist natürlich auch richtig. Wobei auch 1080p und co nicht immer stimmen, da viele...

Leedur 21. Okt 2012

dann kann man die geschichte schoen wiederholen... * langsame ultra hd - tvs welche nur...

Leedur 21. Okt 2012

Quatsch - Chuck Norris hat die Unendlichkeit längst überwunden also "++ HD" :-)

Ganta 20. Okt 2012

Ich würde mich für 4k3D entscheiden. Ich finde 3D super und hätte es auch gerne zu Hause...

Kommentieren




Anzeige

  1. Senior Manager CRM (m/w)
    Kontron AG, Augsburg
  2. Software-Entwickler Java / JavaScript (m/w)
    TONBELLER AG, Bensheim
  3. Java Entwickler/in
    Robert Bosch Car Multimedia GmbH, Hildesheim
  4. Produktmanager für digitales Entertainment / Product Owner (m/w)
    Media-Saturn Deutschland GmbH, Ingolstadt

 

Detailsuche


Folgen Sie uns
       


  1. Android 4.4.2

    Kitkat-Update für Motorola Razr HD wird verteilt

  2. Galaxy Note 4

    4,5 Millionen verkaufte Geräte in einem Monat

  3. Archos 50 Diamond

    LTE-Smartphone mit Full-HD-Display für 200 Euro

  4. Test Dreamfall Chapters Book One

    Neue Episode von The Longest Journey

  5. iPad Air 2 im Test

    Toll, aber kein Muss

  6. Nocomentator

    Filterkiste blendet Sportkommentare aus

  7. Gameworks

    Nvidia rollt den Rasen aus

  8. Rolling-Release

    Opensuse Factory und Tumbleweed werden zusammengeführt

  9. Project Ara

    Google will nicht nur das Smartphone neu erfinden

  10. Wildstar

    NC Soft entlässt Mitarbeiter



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de



Schenker XMG P505 im Test: Flaches Gaming-Notebook mit überraschender GTX 970M
Schenker XMG P505 im Test
Flaches Gaming-Notebook mit überraschender GTX 970M
  1. Getac S400-S3 Das Ruggedized-Notebook mit SSD-Heizung
  2. Geforce GTX 980M und 970M Maxwell verdoppelt Spielgeschwindigkeit von Notebooks
  3. Toughbook CF-LX3 Panasonics leichtes Notebook mit der Lizenz zum Runterfallen

Legale Streaming-Anbieter im Test: Netflix allein macht auch nicht glücklich
Legale Streaming-Anbieter im Test
Netflix allein macht auch nicht glücklich
  1. Netflix-Statistik Die Schweiz streamt am schnellsten
  2. Deutsche Telekom Entertain ab dem 14. Oktober mit Netflix
  3. HTML5-Videostreaming Netflix bietet volle Linux-Unterstützung

Windows 10 Technical Preview ausprobiert: Die Sonne scheint aufs Startmenü
Windows 10 Technical Preview ausprobiert
Die Sonne scheint aufs Startmenü
  1. Build 9860 Windows 10 jetzt mit Info-Center für Benachrichtigungen
  2. Microsoft Neue Fensteranimationen für Windows 10
  3. Windows 10 Microsoft will nicht an das unbeliebte Windows 8 erinnern

    •  / 
    Zum Artikel