Fernsehzukunft laut Intel
Fernsehzukunft laut Intel (Bild: Intel)

CE5300 Dual-Core-Atom mit H.264-Encoder

Intel hat sein erstes 32-Nanometer-SoC für Geräte der Unterhaltungselektronik vorgestellt. Der Atom CE5300, Codename Berryvill, soll nicht wie früher geplant in Fernsehern, sondern in Set-Top-Boxen und Media Gateways zum Einsatz kommen.

Anzeige

Intel hat nicht wie vielfach berichtet mit der Auflösung seiner Abteilung "Digital Home Group" im Oktober 2011 sein Engagement für Unterhaltungselektronik beendet. Das macht die Ankündigung des CE5300 nun klar. Vielmehr, so das Unternehmen in einem Blogpost, soll die neu geschaffene "Service Provider Division" die Atom-SoCs für andere Geräte als Fernseher weiterentwickeln.

Der CE5300 findet sich zwar noch nicht auf Intels Produktseite oder in der ARK-Datenbank, ein paar technische Details gibt es aber doch. Der Chip besitzt zwei x86-Kerne, die per Hyperthreading vier Threads parallel ausführen können. Von den bisherigen 32-Nanometer-Atoms wie dem N2800 (Cedar Trail) unterscheidet den CE5300 vor allem ein Hardwareencoder für H.264-Videos.

Für Set-Top-Boxen und Media Gateways

Das ist eine der Voraussetzungen für den Einsatz in sogenannten Media Gateways. Damit beschreiben Pay-TV-Anbieter und ISPs erweiterte Set-Top-Boxen, die beispielsweise über den Rückkanal von Kabelanschlüssen auch für Videochats tauglich sind. Zu den Fähigkeiten bei der Videowiedergabe macht Intel bisher keine Angaben, die Netbook-Atoms mit ähnlicher Architektur haben bei Full-HD-Videos bisweilen Probleme. Das kann sich Intel für einen Mediachip aber kaum erlauben.

Berryville, alias CE5300, ist bereits Intels vierter Chip für den Einsatz in Mediengeräten. Der erste Baustein, CE3100, Codename Canmore, war bereits 2008 vorgestellt worden. Dabei war noch vorgesehen, durch Kooperationen mit Yahoo und später Google interaktives Fernsehen mit Intel-Plattformen zu etablieren. Die Gerätehersteller haben jedoch, wie beispielsweise Samsung mit seinem "SmartTV", Eigenentwicklungen vorgezogen - sie basieren meist auf ARM-Bausteinen.


gaym0r 20. Mär 2012

Ich hoffe nicht :)

Kommentieren



Anzeige

  1. Senior Softwareentwickler .NET (m/w)
    WTS Group AG Steuerberatungsgesellschaft, Erlangen
  2. IT Service Spezialist (m/w)
    SCHOTT Electronic Packaging GmbH, Landshut
  3. Project Manager/in - Connected Services
    Robert Bosch GmbH, Karlsruhe
  4. Referent (m/w) Testmanagement
    ING-DiBa AG, Frankfurt

 

Detailsuche


Blu-ray-Angebote
  1. VORBESTELLBAR: Avengers - Age of Ultron [Blu-ray]
    22,79€ (Vorbesteller-Preisgarantie)
  2. Game of Thrones - Staffel 4 (Digipack + Bonusdisc) (exkl. bei Amazon.de) [Blu-ray] [Limited Edition]
    44,99€
  3. TIEFPREIS: Der Hobbit - Eine unerwartete Reise [3D Blu-ray]
    9,00€

 

Weitere Angebote


Folgen Sie uns
       


  1. Nepal

    Facebook, Google und Openstreetmap helfen Erdbebenopfern

  2. Smithsonian

    Museum restauriert die Enterprise NCC-1701

  3. Cyberkrieg

    Pentagon will Angreifer mit harten Gegenschlägen abschrecken

  4. Weißes Haus

    Hacker konnten offenbar Obamas E-Mails lesen

  5. Unzulässige NSA-Selektoren

    Kanzleramt soll Warnungen des BND ignoriert haben

  6. Android-Tablet

    Google stellt Nexus 7 offenbar ein

  7. Aerofoils

    Formel-1-Technik macht Supermarkt-Kühlregale effizienter

  8. Force Touch

    Apples Trackpad könnte künftig verschiedene Oberflächen simulieren

  9. Bodyprint

    Yahoo-Software verwandelt Touchscreen in Ohr-Scanner

  10. BKA

    Ab Herbst 2015 soll der Bundestrojaner einsetzbar sein



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de



Flex Shape Gripper: Zuschnappen wie ein Chamäleon
Flex Shape Gripper
Zuschnappen wie ein Chamäleon
  1. Windkraftwerke Kletterroboter überprüft Windräder
  2. Care-O-bot Der Gentleman-Roboter gibt sich die Ehre
  3. Roboter Festos Falter fliegen fleißig

Android 5.1 im Test: Viel nützlicher Kleinkram
Android 5.1 im Test
Viel nützlicher Kleinkram
  1. Google EU-Wettbewerbsverfahren auch zu Android
  2. Lollipop Trage-Erkennung setzt Passwortsperre aus
  3. Google Android 5.1 bringt mehr Bedienungskomfort und Sicherheit

Everybody's Gone to the Rapture: Apokalypse in der Nachbarschaft angespielt
Everybody's Gone to the Rapture
Apokalypse in der Nachbarschaft angespielt
  1. Indiegame Sony bringt Journey in Full-HD auf die Playstation 4
  2. Alienation angespielt Zerstörungsorgie von den Resogun-Machern
  3. Axiom Verge im Test 16 Bit für Genießer

  1. Re: Als Trekkie

    elgooG | 07:29

  2. Re: USA keine Demokratie mehr

    Sharra | 07:25

  3. Re: Die Amis mal wieder...

    Sharra | 07:22

  4. Re: Den de Maizière habe ich eh gefressen

    plutoniumsulfat | 07:21

  5. Re: Das war bestimmt der BND...

    HerrMannelig | 07:20


  1. 07:11

  2. 15:49

  3. 14:25

  4. 13:02

  5. 11:44

  6. 09:56

  7. 15:17

  8. 10:05


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel