Fernsehzukunft laut Intel
Fernsehzukunft laut Intel (Bild: Intel)

CE5300 Dual-Core-Atom mit H.264-Encoder

Intel hat sein erstes 32-Nanometer-SoC für Geräte der Unterhaltungselektronik vorgestellt. Der Atom CE5300, Codename Berryvill, soll nicht wie früher geplant in Fernsehern, sondern in Set-Top-Boxen und Media Gateways zum Einsatz kommen.

Anzeige

Intel hat nicht wie vielfach berichtet mit der Auflösung seiner Abteilung "Digital Home Group" im Oktober 2011 sein Engagement für Unterhaltungselektronik beendet. Das macht die Ankündigung des CE5300 nun klar. Vielmehr, so das Unternehmen in einem Blogpost, soll die neu geschaffene "Service Provider Division" die Atom-SoCs für andere Geräte als Fernseher weiterentwickeln.

Der CE5300 findet sich zwar noch nicht auf Intels Produktseite oder in der ARK-Datenbank, ein paar technische Details gibt es aber doch. Der Chip besitzt zwei x86-Kerne, die per Hyperthreading vier Threads parallel ausführen können. Von den bisherigen 32-Nanometer-Atoms wie dem N2800 (Cedar Trail) unterscheidet den CE5300 vor allem ein Hardwareencoder für H.264-Videos.

Für Set-Top-Boxen und Media Gateways

Das ist eine der Voraussetzungen für den Einsatz in sogenannten Media Gateways. Damit beschreiben Pay-TV-Anbieter und ISPs erweiterte Set-Top-Boxen, die beispielsweise über den Rückkanal von Kabelanschlüssen auch für Videochats tauglich sind. Zu den Fähigkeiten bei der Videowiedergabe macht Intel bisher keine Angaben, die Netbook-Atoms mit ähnlicher Architektur haben bei Full-HD-Videos bisweilen Probleme. Das kann sich Intel für einen Mediachip aber kaum erlauben.

Berryville, alias CE5300, ist bereits Intels vierter Chip für den Einsatz in Mediengeräten. Der erste Baustein, CE3100, Codename Canmore, war bereits 2008 vorgestellt worden. Dabei war noch vorgesehen, durch Kooperationen mit Yahoo und später Google interaktives Fernsehen mit Intel-Plattformen zu etablieren. Die Gerätehersteller haben jedoch, wie beispielsweise Samsung mit seinem "SmartTV", Eigenentwicklungen vorgezogen - sie basieren meist auf ARM-Bausteinen.


gaym0r 20. Mär 2012

Ich hoffe nicht :)

Kommentieren



Anzeige

  1. Automotive Network Security Engineer (m/w)
    Carmeq GmbH, Berlin/Wolfsburg
  2. Webentwickler (m/w) für mobile Anwendungen
    ibau GmbH, Münster
  3. Systemadministratoren (m/w) für SAP Basis, AIX, TSM und Applikationssupport
    Standard Life, Frankfurt am Main
  4. Mobile Web Developer (m/w)
    evosoft GmbH, Nürnberg

 

Detailsuche


Spiele-Angebote
  1. Battlefield 4 Download
    8,99
  2. Far Cry 3 (100% uncut) Digital Deluxe Edition Download
    9,97€
  3. GRATIS: Simcity 2000 Special Edition
    0,00€

 

Weitere Angebote


Folgen Sie uns
       


  1. Prototyp

    Googles selbst fahrendes Auto ist fertig

  2. CIA-Dokumente

    Wie man als Spion durch Flughafenkontrollen kommt

  3. Game Over

    Kein Game One mehr auf MTV

  4. Z1

    Samsung veröffentlicht endlich sein Tizen-Smartphone

  5. Zehn Jahre Entwicklung

    Network Manager 1.0 ist erschienen

  6. Star Citizen

    Galaktisches Update mit Lobby, Raketen und Cockpits

  7. Smrtgrips

    Die intelligenten Griffe fürs Fahrrad

  8. Messenger

    Whatsapp richtet Spam-Sperre ein

  9. Sony-Hack

    Die dubiose IP-Spur nach Nordkorea

  10. FreeBSD-Entwickler

    Linux-Foundation sponsert NTPD-Alternative



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de



Circuitscribe ausprobiert: Stromkreise malen für Teenies
Circuitscribe ausprobiert
Stromkreise malen für Teenies
  1. Arduino Mit der Kraft der zwei Herzen
  2. Per FPGA Hardwarebasierter Zork-Interpreter
  3. Spark Photon Kleines und günstiges ARM-Board mit WLAN

Lehrreiche Geschenke: Stille Nacht, Bastelnacht
Lehrreiche Geschenke
Stille Nacht, Bastelnacht
  1. Arduino Vorgehen gegen unlizenzierte Nachahmer
  2. Arduino Neue Details zum 3D-Drucker Materia 101
  3. Microduino Kleine Bastlerboards zum Stapeln

Core M-5Y10 im Test: Kleiner Core M fast wie ein Großer
Core M-5Y10 im Test
Kleiner Core M fast wie ein Großer
  1. Hands on Asus Transformer Book T300FA Das günstigste Detachable mit Core M
  2. Benchmark Apple und Nvidia schlagen manchmal Intels Core M
  3. Core M-5Y70 im Test Vom Turbo zur Vollbremsung

    •  / 
    Zum Artikel